bike-components Zelt im Start Ziel Bereich bei der Trailtrophy Breitenbrunn

An diesem Wochenende stand für mich die Teilnahme an der Specialized Enduro Series in Willingen und der Festivalbesuch auf dem Plan.

Thorsten & Christoph 14. Juli 2014

Als Partner der TrailTrophy 2014 waren wir natürlich auch bei der zweiten Veranstaltung in Breitenbrunn vor Ort.

Als Partner der TrailTrophy 2014 waren wir natürlich auch bei der zweiten Veranstaltung in Breitenbrunn vor Ort. Nachdem wir in Latsch im Juni noch mit 10 Mitarbeitern am Start waren, fuhr ich dieses mal gemeinsam mit Christoph aus dem Produktmanagement und David aus dem Service ins Erzgebirge.

Die Idee hinter der TrailTrophy

Bei der TrailTrophy geht es darum, in sportlich fairem, aber nicht überambitioniertem Wettkampf herauszufinden, wer der bessere Trailbiker ist. Für Abwechslung und Fahrspaß sorgen im Rahmen dieser Enduro-Rallye mehrere Teilprüfungen, sogenannte "Sessions". In Breitenbrunn waren es dieses mal 10. Der Ablauf ist dabei sehr entspannt, es gibt keine festen Startzeiten und die Passagen zwischen den Sessions fährt man gemeinsam mit seinen Freunden. Im Vordergrund steht ganz klar der Spaß am Biken, das Fachsimpeln beim Barbecue nach den Wertungsprüfungen und einfach eine gute Zeit zu haben. In Breitenbrunn fand die TrailTrophy im TrailCenter Rabenberg statt. Das Center ist erst 2013 eröffnet worden und bietet ein Singletrailnetz von insgesamt rund 20 Kilometern.

Energy Drinks und kleinere Reparaturen am bike-components Zelt

Nachdem wir Freitag schon angereist waren und ein paar Runden zum Warmwerden auf den Trails gedreht hatten, bauten wir Samstag erst mal unser Zelt auf der kleinen Expo der TrailTrophy auf. Hier konnten die Teilnehmer an beiden Veranstaltungstagen bei kostenlosem Red Bull auftanken, am Sonntag hielten wir auch ein paar Bleche Kuchen zur Stärkung bereit. Außerdem standen wir den Teilnehmern bei Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite. Auch kleinere Reparaturen wie das Entlüften von Bremsen oder das Wechseln von Schaltzügen haben wir für einige Teilnehmer durchgeführt.

Battle mit the trailtech trailbusters

Selbstverständlich haben wir es uns nicht nehmen lassen auch als Fahrer an der TrailTrophy teilzunehmen. Gemeinsam mit anderen Partnern und Sponsoren und gesponsorten Fahrern traten wir in der Pro Klasse an. Dabei hatten wir, wie alle anderen Fahrer, mit sehr matschigem und rutschigem Gelände zu kämpfen. Der Regen vor und während der Veranstaltung hatte die tretlastige Strecke mit wenig Gefälle teilweise ordentlich aufgeweicht. Im Laufe des Samstag entwickelte sich ein freundschaftlich und mit einem Augenzwinkern ausgetragener Battle mit dem Team the trailtech trailbusters, den wir am Sonntag fortführten. Am Ende lagen die Guides und Fahrtechniklehrer aus dem Harz knapp, mit 20 Sekunden Abstand, vor uns. Wir hoffen, dass wir uns zur Revanche bei der nächsten TrailTrophy in Lenzerheide wiedersehen. Vom bike-components Team fuhr Christoph am schnellsten und schaffte es in der Gesamtwertung immerhin auf Platz 24.

Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu

Dass dieser weise Spruch von Fußballer Jürgen Wegmann auch auf Biker zutreffen kann, bewies Christoph bereits bei Warmfahren am Freitag. Kaum 20 Meter gefahren, setzte er mit dem Pedal auf und ging dabei gepflegt über den Lenker. Keine 200 Meter weiter und wieder auf dem Bike wollte er einen Feldweg überqueren, der den Trail kreuzte. Dabei hatte er die Rechnung aber ohne den Forstwirt gemacht, der unter dem tiefen Matsch des Feldwegs einen ganzen Baumstamm liegen gelassen hatte. Ein weiterer Köpper und ein ausgiebiges Schlammbad (Bilder siehe oben) waren die Folge. Soll ja angeblich gut für die Haut sein.

Wir freuen uns schon auf die nächste TrailTrophy vom 12. Bis 14. September in Lenzerheide und hoffen, viele von Euch wieder zu sehen und neue Leute kennenzulernen. Bis dann!

 

Ähnliche Artikel