Shimano XT HR-Nabe FH-M756 Disc 6-Loch für Schnellspannachse

Artikel-Nr.: 1300
15
15
29,83€

zzgl. Versandkosten
für Lieferung nach USA

Verfügbarkeit:
Ausführung wählen
Anzahl:

Lieferung nach USA nicht möglich

Shimano XT HR-Nabe FH-M756 Disc 6-Loch für Schnellspannachse - schwarz/36 Loch
Shimano XT HR-Nabe FH-M756 Disc 6-Loch für Schnellspannachse - schwarz/36 Loch
Shimano XT HR-Nabe FH-M756 Disc 6-Loch für Schnellspannachse - schwarz/36 Loch
Shimano XT HR-Nabe FH-M756 Disc 6-Loch für Schnellspannachse - schwarz/36 Loch
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Online seit 1998
  • Trusted Shop 4.89 / 5.00

Die XT HR-Nabe FH-M756 von Shimano ist keine Center-Lock-Nabe!


Die Shimano XT FH-M756 Hinterrad-Nabe ist eine der wenigen Disc 6-Loch Naben im Shimano Sortiment. Sie lässt sich an Mountain- und Touren-Bikes mit 10 x 135 mm Schnellspanner hinten einsetzen. Das Konuslager zeichnet sich durch die bekannt einfache Einstellung und Wartung aus. Der Körper der FH-M756 Nabe besteht aus Aluminium, die Achse und der Freilauf sind aus Stahl.

Spezifikationen:


Serie: Deore XT M750
Einsatzbereich: All Mountain, Touring & Trekking
Bremssystem: Disc 6-Loch
Freilaufart: Stahl

Technische Daten:


Material Nabenkörper: Aluminium
Lagerung: Konuslager
Dichtung: Labyrinth + Kontakt

Features:


- 146 mm Achslänge, 10 Achsdurchmesser
- Flanschdurchmesser 70,6 mm
- Versatz 6,8 mm
- CBN-feinbearbeitete Lager
- mit innenliegendem Fettmantel, robust für weniger Wartungsaufwand
- einfache Einstellung und Wartung
- Achse aus Stahl
- Freilauf mit Kontaktdichtung
- Nabenkörper eloxiert
- Schnellspannhebel aus Aluminium
- Schnellspannerlänger 168 mm

Ausführungen:


32 Loch:
Einbaubreite: 10 x 135 mm Schnellspanner
Lochzahl: 32 Loch
Freilauf: Shimano MTB
Schaltstufen: 8-/9-/10-/11-fach
Flanschabstand (L/R): 57,1 mm (35,35 mm/21,75 mm)
Teilkreisdurchmesser (L/R): 61 mm/61 mm
Herstellernummer: E-FHM756ABZL

36 Loch:
Einbaubreite: 10 x 135 mm Schnellspanner
Lochzahl: 36 Loch
Freilauf: Shimano MTB
Schaltstufen: 8-/9-/10-/11-fach
Flanschabstand (L/R): 57,1 mm (35,35 mm/21,75 mm)
Teilkreisdurchmesser (L/R): 61 mm/61 mm
Herstellernummer: E-FHM756AAZL

Lieferumfang:


- 1 x HR-Nabe Shimano FH-M756
- 1 x Schnellspanner Shimano


Gewicht:


-schwarz / 32 Loch : 364 g

Ausführungen:

lagernd 2 bis 7 Tage bis 10 Tage bis 20 Tage
  • schwarz/32 Loch
    29,83€
  • schwarz/36 Loch
    29,83€

Kundenbewertungen (15)

4.5

Du hast Fragen zu diesem Artikel?

02405/450045 02405/450045

Kundenbewertungen (15)

4.5/5.0
5
10
4
2
3
3
2
0
1
0

Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel.

von Heiko H.  am 06.09.2018
1 von 3 Kunden fand diese Bewertung hilfreich.

Ich fahre die Nabe jetzt genau 10 Jahre, etwa 35tkm. In dieser Zeit 2 Alpencross, mehrerer Urlaube in Meran in hartem Terrain. KEINE Wartung, bin kein Materialfahrer. Sie läuft und läuft und läuft... für sagenhaftes Geld. Nix anderes kommt für mich in Frage. Man sollte sie halt nicht 'verbasteln' wenn man keine Ahnung hat. Klare 5 Sterne.

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Dennis K.  am 11.07.2018
verifizierter Kauf

Mega gut kann mich nicht beklagen keine Probleme

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Maro M.  am 30.01.2018
3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Ich weiss nicht, wo das Problem liegen sollte. Wir fahren FH M 756 A auf dem Tandem und andere Tandemfreunde auch. Da kommt doppelte Last an und die Nabe läuft dauerhaft einwandfrei, vielleicht ist es das "A" ?
Jedenfalls lässt sich die Lagerluft sauber einstellen, dann zuverlässig kontern, 15er und 17er Konusschlüssel. Diese Nabe ist nicht leicht, aber Nabenlager und Freilauflager laufen SEHR leicht. Allerdings sollte man beachten, dass praktisch alle von Shimano ausgelieferten Naben mit zu engem Lagerspiel verkauft werden. Es ist IMMER der erste Griff, ein Restspiel von ca 1/20mm einzustellen. Schliesst man den Schnellspanner, verschwindet diese Restluft und das Rad läuft butterweich, präzise und lang. Ein zu eng gestelltes Lager bekommt jeder kaputt, aber dafür gibt es ja Konustechnik. Schade nur dass Shimano das nicht ab Werk kann, egal welche Preisklasse.
Insgesamt freue ich mich, dass es diese konservative Technik noch gibt, diese Naben laufen besser als die fünfmal teurere USA-Hoffnungstechnik.

Ist diese Bewertung hilfreich?
von sebastian b.  am 31.03.2015
verifizierter Kauf
1 von 2 Kunden fand diese Bewertung hilfreich.

Als aus tausch für meine deore naben. Die naben sind gleich groß und da die deor nabe eiin lagerschaden hat wirdd diese verbaut. Hoffentlich hält die xt nabe etwas länger.

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Markus M.  am 23.10.2012

Wer vorher nur eine Deore hatte, wird von der XT nach einer kurzen Einfahrzeit beeindruckt sein. Natürlich gibt es bessere beziehungsweise Naben, die sich leichter drehen, aber diese sind in der Regel viel teurer.

# LAGERSPIEL

Das von Christopher B. genannte Problem ist (entschuldigen sie bitte) absoluter Blödsinn.
Um das Lagerspiel am "leichtesten" einzustellen, wird die Nabe auf der Seite des Freilaufs an der Mutter in den Schraubstock gespannt. Danach lässt sich auf der anderen Seite ganz einfach das Lagerspiel einstellen, ohne dass sich die Achse mit dreht. Dass würde das Einstellen des Lagerspiels ansonsten zu einer fast unlösbaren Aufgaben machen.

Als Alternative zum Schraubstock kann man auch einen Maulschlüssel nehmen. Und das Laufrad samt dem Maulschlüssel auf den Schoss legen. Oder auf eine Werkbank legen und den Maulschlüssel mit einem Gewicht oder anderem fixieren.

Anfänger werden einige Versuche brauchen, um die Nabe richtig einzustellen. Hierfür werden jedenfalls zwei Konusschlüssel benötigt, um den Konus und die Kontermutter (siehe Wikipedia.de) zu kontern. Danach wird sich nichts mehr lösen oder lockern.

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Kai H.  am 27.08.2010

Sieht man sich die anderen Bewertungen an, so merkt man schnell, daß die Nabe nicht gut wegkommt. Meiner Meinung nach vollkommen unbegründet:

Ich bin zehn Jahre mit meiner XT 755 HR-Nabe durch die Wälder gefahrn; ohne sie ein einziges Mal gewartet zu haben! Das hat sie mir dann mit einem total trocken gelaufenem Lager gedankt ;-) Da war nix mehr zu machen - eine neue 756 musste her.
Mit Sicherheit hätte sie mich (bei gegelmäßiger Wartung) viele weitere Jahre zuverlässig begleitet.

Mein Fazit: Preis/Leistung einfach unschlagbar

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Christopher B.  am 13.03.2010
0 von 2 Kunden fand diese Bewertung hilfreich.

Konus dreht sich alle 100 km auf und es entsteht Spiel im Lager. Man muss regelmäßig das Rad abnehmen und es per Hand wieder fest schrauben. Wer total davon genervt ist und denkt man müsste es mit werkzeug fest ziehen macht einen Fehler. Das Kugellager wird davon zerdrückt und läuft nicht mehr reibungslos.
Das beeinträchtigt die Lebenserwartungen erheblich.
Bin nicht sehr zufrieden mit den XT Naben, weil sie nur ca. 5000Km bei mir gehalten haben. Das Kugellager war letzendlich Metallspäne. Hätte mehr von XT Niveau erwartet. Wüsste nicht wo mein Fehler liegt. Schade um das Laufrad. Habe keine Lust nur wegen der Felge eine neue Nabe zu kaufen und es nochmal einspeichen zu lassen im Fahrradladen.

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Daniel I.  am 09.10.2007
0 von 2 Kunden fand diese Bewertung hilfreich.

solange der Freilauf nicht nach 600km kaputt geht, sich nicht alle 500km der konus locker dreht sodass das Laufrad Spiel hat..., ist die XT- Nabe voll ok

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Martin V.  am 18.04.2007

Bei mir werden die Gummimanschetten schon nach einem halben Jahr rissig, laüft aber bis jetzt sehr gut.

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Thomas G.  am 05.12.2006
verifizierter Kauf

Läuft seit Jahren ohne Probelme. Hin und wieder mal reinigen und neu fetten und das Teil dankt es mit anhaltender Zuverlässigkeit.

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Nikolas M.  am 05.04.2004

Digge Nabe fährt sich geil
und hoert sich geil an :-)

Ist diese Bewertung hilfreich?

Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel.