Item number: 153
3
3
  • 100 day return period
  • Online since 1998
  • Trusted Shop 4.89 / 5.00

Absolute lightweight with excellent comfort: the Speedneedle Leather Saddle by tune


The Speedneedle by Jürgen Mikus offers the same comfort normally offered by only a much more padded saddle. Due to the curved saddle shell and the yielding of the chamois, normal saddles often cause painful pressure in the perineal area. The Speedneedle from tune, on the other hand, prevents this and ensures better blood circulation without numbness.
In the 2007 model year, the frame of the leather Speedneedle was revised and, thanks to the carbon/aramid fibre mix, no further wrapping is required. The result is even greater weight savings and increased stability.
The frame of the leather Speedneedle has a large clamping range, so that it can be used on almost all bikes - whether cross country or road bike.


Technical Information:

Application:
All Mountain, Cross Country, Gravel, Road
Length:
260 mm
Width:
125 mm
Saddle Rails:
7 x 9 mm (oval)

Technical Information:

Rail Material:
carbon, CFK aramid fibre mix
Shell Material:
carbon, CFK aramid fibre mix
Cover Material:
leather, carbon

Approved For:

Weight Limit:
90 kg

Compatibility:

  • Control Tech RP Carbon Comp
  • Easten EC70
  • Extralite
  • FRM carbon seatposts
  • Heylight HS II (with special clamp only)
  • Hilset Titanium
  • KCNC Ti Pro Lite
  • Kore Lite
  • LP Composites
  • Ritchey
  • Schmolke Carbon SL and TL0
  • Shimano
  • Syncros micro-adjust
  • Syntace P6
  • Thomson
  • Trigon Carbon
  • Truvativ Team
  • Tune Starkes Stück, Schwarzes Stück, Meister Stück
  • USE Alien (with oversized clamps, sold separately)

Features:

  • offers a high degree of comfort despite low weight
  • does not press on the perineal area due to its special shape
  • ensures good blood circulation and prevents numbness
  • has a large clamping range and is suitable for straight supports on almost all bikes

Manufacturer Numbers:

SL0000

Contents:

  • 1 x tune Speedneedle saddle

Models:

  • black/universal, in stock
    211.18€
  • red/universal, out of stock
    211.18€

Customer Reviews (3)

5

Customer Reviews (3)

5.0/5.0
5
3
4
0
3
0
2
0
1
0

Give us your opinion on this product.

by Oliver F.  on 21.03.2014
verified purchase

Sattelempfehlungen sind blödsin, denn jeder A.. ist anders. Ich komme sehr gut damit zurecht. Es ist für mich der beste Sattel, da ich ihn egal ob auf dem RR oder MTB genau perfekt einstellen kann. Ich würde aber eine dunkle Farbe empfehlen, da das weiß schnell etwas abgerubbelt wird.

Is this review helpful?
by Edward O.  on 31.01.2014
verified purchase

Für meinen Arsch geschnitten. Bin sogar Salzkammergut thropey damit gefahren.Ohne problemen stundenlang sitzen

Is this review helpful?
by Fabian B.  on 27.03.2012
1 of 1 customers found this review helpful.

Zuallerst muss natürlich bedacht werden: Einen Sattel kauft man sich nicht einfach so. Vor dem Kauf ist\'s immer gut, Sättel an Rädern von Freunden oder im Shop zu testen - und zwar ausführlich! Bei der kurzen Runde lässt sich kaum ausmachen, ob ein Sattel wirklich passt oder nicht - außer man hat ohnehin auch in Zukunft vor, nur 15min-Runden zu drehen...

Zum Speedneedle:

Ich besitze sowohl den "normalen" als Lederverion als auch den Marathon. Begonnen habe ich mit der normalen Version, die sich dadurch von der Marathon-Version unterscheidet, dass sie etwas dünner gepolstert und vor allem schmäler ausgeführt ist.

Funktion ist tadellos, der Sattel funktioniert wie am ersten Tag. Was allerdings zu bedenken ist: Die farbigen Versionen sind freilich gefärbtes Leder - die blaue Farbe hat sich an den Sitzflächen nach circa 12 Monaten begonnen zu verabschieden. Ansonsten hat er Stürze, Anlehnen an Hauswände o.ä. klaglos überstanden.

Sitzkomfort: Muss jeder wie gesagt selbst austesten. An längere Touren muss man sich rantasten, sonst ist ein schmerzender Hintern vorprogrammiert. Worauf man GANZ BESONDERS achten sollte, ist eine richtige Montage - die Neigung des Sattels muss passen. Da probiert man mitunter sehr lange rum, bis es hinhaut und vor allem das beste Stück nicht einschläft - ist die Sattelnase zu weit nach oben geneigt und fährt man dann auch noch viel Uphill (und sitzt so zwangläufig eher auf der Sattelnase), kann das passieren.

Verarbeitung ist über alle Zweifel erhaben, manchmal sparen sie an der Verklebung zwischen Streben und Sitzfläche nicht mit Harz. Sieht man aber nicht, da an der Unterseite.

Da ich bei langen Touren jenseits der 3-4h dann doch einen schmerzenden Hintern bekam, probierte ich - gebraucht billiger erstanden - die Marathon-Version. Dazu bitte dort weiterlesen!



Um das Gesamt-Fazit vorweg zu nehmen: Ich präferiere die normale Version. Die breite ist für mich tatsächlich weniger komfortabel bei mehr Gewicht.

Is this review helpful?

Give us your opinion on this product.