Magura Firmen Logo

Magura stellt uns die neuen Produkte vor – Michael und Falco bei der Händlerschulung

Michael & Falko 18. November 2013

Magura hatte uns zur Vorstellung der neuen Parts für die Saison 2013/14 nach Dortmund eigeladen. Michael aus dem Service und Falko aus unserer Werkstatt sind hingefahren ...

Magura lud zur Vorstellung der neuen Parts für 2014 ca. 35 Vertriebspartner ein. Gespannt, die neuen Teile aus nächster Nähe betrachten zu können, machten wir uns auf den Weg nach Dortmund. Zwei Highlights, die uns besonders begeistert haben, möchten wir Euch hier vorstellen.

Die Zukunft des Lockout ist kabellos und automatisch

Die Magura eLECT ist die weltweit erste elektronisch gesteuerte Druckstufenkartusche, die den Lockout je nach Fahrsituaton einsetzt. Im Automatikmodus misst ein 3D-Beschleunigungssensor laufend die Neigung der Gabel und blockiert den Federweg im Anstieg, bzw. öffnet ihn in der Abfahrt oder bei gerader Fahrt. Im Stand kann im System die Neigung, die die Aktivierung definiert, selber kalibriert werden. Stöße werden über die Free-Fall Detection registriert.

Alle Magura Federgabeln ab Modelljahr 2010 lassen sich nachrüsten.

Im manuellen Modus kann mit dem kabellosen Remote (arbeitet mit ANT+) die Lockout-Funktion selbstständig gesteuert werden. Mit 93 Gramm wiegt die Kartusche inklusive kabelloser Fernbedienung sogar 15 Gramm weniger als das mechanische DLO2. Den Eurobike Award hat Magura für die eLECT unserer Meinung nach zu Recht erhalten.

Voll hydraulische Rennrad-Felgenbremse

Im Bremsensegment hatte Magura mit der RT6 TT die erste voll hydraulische Felgenbremse für Rennrad und Triathlon dabei. Die RT6 TT kann in normaler Aufnahme montiert werden und entwickelt eine höhrere Bremskraft im Vergleich zu Seilzugbremsen. Auf jeden Fall eine coole Weiterentwicklung, erst recht, so lange Scheibenbremsen im RR-Bereich noch nicht sehr weit verbreitet sind.

Die Probleme, die alle Hersteller hier mit der Einbaubreite haben, scheint auch Magura nicht in absehbarer Zeit lösen zu können.

Dummys der Parts zum Anfassen

Nachdem am Vormittag die Funktionen aller neuen Produkte und Materialien, sowie die oben genannten Parts umfangreich vorgestellt wurden, kam am Nachmittag im praktischen Teil der Veranstaltung auch Falco aus unserer Werkstatt nicht zu kurz. Magura hatte Dummys mit voll funktionsfähigen Scheiben- und Felgenbremsen mitgebracht.

Die Dummys waren quasi ein extrem verkürzter Hinterbau mit Scheibenbremsaufnahme und Cantisockel. Vorne hatte der Dummy einen Teil eines Lenkers, um dort die Bremshebel zu befestigen.

An diesen Dummys konnten alle Funktionen wie z.B. das Entlüften der Bremsen ausgiebig getestet werden. Die aktuellen Produktinnovationen von Magura zeigen, dass wir die Parts der Firma aus Bad Urach aus gutem Grund im Shop führen!

Ähnliche Artikel