Topseller der Kategorie Gabelöl

Topseller der Kategorie Kleinteile

Gabelöl - Was ist das eigentlich?

Gabelöl ist ein Hydrauliköl, das mit seiner speziellen Viskosität für die Dämpfung sorgt. Je geringer diese Viskosität ist, desto geringer fällt auch die Dämpfwirkung Deiner Federgabel aus. Dementsprechend kannst Du mit dem Austausch des Gabelöls entscheidenden Einfluss auf das Fahrverhalten Deines Mountainbikes nehmen! Da das Gabelöl allerdings nicht alterungsbeständig ist, musst Du es in regelmäßigen Abständen wechseln.

Wann solltest Du das Gabelöl wechseln?

Wie beim Motoröl für Dein Auto gibt auch der Hersteller von Bikes vor, wann Du das Gabelöl wechseln solltest. In der Regel solltest Du nach 50 bis spätestens 100 Betriebsstunden das Gabelöl wechseln. Sind bereits Nässe oder Staub in die Gabel eingesickert, solltest Du jedoch nicht so lange mit der Federgabel Pflege warten und lieber früher das Gabelöl wechseln. Entsprechende Informationen für Dein Gabel Modell entnimmst Du der Bedienungsanleitung oder erfragst die fehlenden Informationen bei unserem Service-Team.

Wichtig: Vor dem Wechsel die Bedienungsanleitung checken

Du solltest allerdings unbedingt in die Bedienungsanleitung sehen, bevor Du das Gabelöl wechseln willst. Manche Hersteller drohen in einem solchen Fall mit Garantieverlust. Falls nicht, findest Du im Regelfall jede Menge detaillierte Anleitungen im Internet, wie Du das Gabelöl einfach wechseln kannst. RockShox vertraut beispielsweise darauf, dass die Biker selbst das Gabelöl wechseln können und stellt gute Hintergrundinformationen zum Wechsel des Gabelöls im Internet bereit. Neben dem Wechsel des Gabelöls solltest Du auch großen Wert auf die Pflege deiner Gabel-Komponenten legen. Alle notwendigen Produkte dazu findest Du in der Kategorie Pflegemittel.