Topseller der Kategorie Steuersätze

Topseller der Kategorie Kleinteile

Der Steuersatz hält alles in Bewegung

Ein Fahrrad Steuersatz dient dazu, die Lenkbewegung leicht und trotzdem spielfrei durchzuführen. Er befindet sich im Steuerrohr. Durch den Steuersatz wird die Gabel geführt und auf den Gabelschaft setzt man dann die Lenker-Vorbau Einheit.

Verschiedene Steuersatz Systeme

Ein Gewinde Steuersatz findet sich hauptsächlich in älteren Fahrrädern. Hier wird der Steuersatz am oberen Ende des Gabelschaftes am aufgeschnittenen Außengewinde fixiert. Bei diesen Gewindesteuersätzen werden Lenker und Vorbau mit Innenklemmung verwendet. Diese Lenkervorbauten werden dann im Inneren des Gabelschafts befestigt.

Bei sogenannten A-Head Systemen gibt es kein Gewinde mehr im Gabelschaft. Bei diesen A-Head Systemen gibt es eine zentrale Schraube in der Abdeckkappe, die bei nicht festgezogenem Lenkervorbau eine Zugkraft auf die Lagereinheit ausübt. Bei Alu- und Stahlgabeln wird mit einer Kralle gearbeitet, die von oben in den Schaft geschlagen wird. Bei Carbongabeln wird ein Expander verwendet, der das Gewinde trägt.

Man unterscheidet hier noch zwischen einigen Unterkategorien:

  • Außenliegend (EC)
  • Semi-integriert (ZS)
  • Voll-integriert (IS)

Bei Außenliegenden Steuersätzen werden an beiden Enden Hülsen eingepresst. Außerhalb des Steuerrohrs befinden sich die beiden Lager. Diese können lose in die Schalen eingelegt sein oder fest mit den Hülsen verbunden sein.

Auch bei Semi-integrierten Steuersätzen werden an beiden Enden Hülsen eingepresst. Die Lager liegen jetzt allerdings in den Hülsen und sind deshalb nicht sichtbar von außen. Das führt dazu, dass man seine Lenkervorbau Einheit insgesamt flacher aufbauen kann.

Voll-integrierte Lagerschalen werden einfach locker in beide Enden des Steuerrohrs gelegt. Hier kann also ohne Einpresswerkzeug gearbeitet werden, allerdings können beschädigte Lagerschalen nicht gewechselt werden.

S.H.I.S einfach erklärt

S.H.I.S steht für Standardized Headset Identification System und dient zur Bestimmung des passenden Steuersatzes für Dein Fahrrad. Die Angabe ist zweiteilig und bezieht sich sowohl auf das Ober- wie Unterteil des Steuersatzes. Die erste Buchstaben-Zahlen Kombination bezeichnen die Art des Steuersatz (EC= External Cup, ZS= Zero Stack, IS= Intergrated) und Steuerrohrdurchmesser. Der zweite Bestandteil gibt den Durchmesser des Gabelschafts an.