Eine gute Radbrille sorgt dafür, dass Du immer den Durchblick behältst. Egal, ob Du Rennrad fährst oder Mountainbike – eine Sportbrille oder Goggle schützt Deine Augen vor Fahrtwind, Sonne, Regen, Insekten und Dreck. Bei Stürzen kann sie außerdem Verletzungen verhindern. Und frei nach dem Motto „Sehen und gesehen werden“ bieten viele Modelle neben der Funktion auch einen lässigen Look. Damit Du in unserer umfangreichen Auswahl an Fahrradbrillen die passende findest, erklären wir kurz ein paar Aspekte, die auf dem Fahrrad besonders wichtig sind.

Voller Durchblick und gut geschützt

Fahrradbrillen sind im Gegensatz zu normalen Sonnenbrillen oder einfachen Arbeitsschutzbrillen speziell für die Bedürfnisse von Radfahrer:innen optimiert. Bei der Wahl solltest Du neben dem Einsatzbereich und der Tönung einige wichtige Produkteigenschaften beachten. Es gibt Radbrillen in verschiedenen Bauarten – von randlosen, sehr leichten über Shield Brillen bis hin zu Goggles. Passform, Aerodynamik, Belüftung, die mechanische Schutzwirkung und auch das Gewicht hängen davon ab. Unser Sortiment mit Brillen von Premium-Marken wie Oakley, Uvex, 100%, POC, Alpina, Fox Head, Leatt und anderen bietet mit unzähligen Kombinationen dieser Eigenschaften für jeden Geschmack und für alle Bedürfnisse das Richtige.

Welche Fahrradbrille auf welchem Bike?

Der Einsatzbereich ist ein wichtiges Kriterium für die Wahl der besten Brille. Rennradbrillen schützen besonders gut vor dem Fahrtwind, da Du auf der Straße die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit fährst. Die ideale Fahrradbrille fürs MTB sollte auch bei Erschütterungen gut sitzen und vor spritzendem Dreck schützen. Da die Geschwindigkeit im Gelände stark schwankt, spielen gute Belüftung und Anti-Fog-Beschichtungen eine wichtige Rolle, um Beschlagen zu vermeiden. Die Tönung ist meist für wechselnde Lichtverhältnisse optimiert. Auch Glasfarben, die im Wald die Kontraste verstärken, haben große Vorteile auf dem MTB. Beim Downhill kommen statt Brillen meist Goggles zum Einsatz, da sie maximalen Schutz bieten und einen sicheren Sitz in härtestem Gelände gewährleisten. Natürlich gibt es auch universelle Radbrillen, die Du sowohl auf dem Mountain- oder Gravelbike, Rennrad, E-Bike oder auch im urbanen Alltag und auf dem Trekkingrad nutzen kannst. Durch Wechselgläser kannst Du einige Modelle auch anpassen, wenn Du das Bike wechselst.

Fahrradbrille: Welche Glasfarbe?

Die Glasfarbe hat einen Einfluss darauf, wie gut Du durch eine Brille Kontraste und Farben sehen kannst. Eine MTB-Brille sollte zum Beispiel die Kontraste in natürlichen Umgebungen verstärken. Die High-End-Marke Oakley bietet Fahrradbrillen mit PRIZM-Gläsern an, die über eine einfache Färbung hinaus bestimmte Bereiche des sichtbaren Lichtes so filtern, dass Du zwischen den übrigen besonders deutlich differenzieren kannst. Bei Fahrradbrillen mit Wechselgläsern kannst Du die Glasfarbe nach Bedarf wechseln. Schau am besten in der Produktbeschreibung, ob bei der Brille Deiner Wahl Wechselgläser im Lieferumfang enthalten oder separat verfügbar sind.

Fahrradbrille: Welche Tönung?

Die Tönung einer Radbrille bezeichnet den Grad der Abdunkelung. In besonders hellen Umgebungen empfehlen sich dunkle Fahrradsonnenbrillen mit starker Tönung, damit Du nicht geblendet wirst. Besonders praktisch sind Fahrradbrillen mit selbsttönenden (photochromatischen) Gläsern. Sie passen sich automatisch den Lichtverhältnissen an. Wenn Du also vom offenen Feld in ein schattiges Waldstück fährst, wird die Brille von selbst heller. Übrigens brauchst Du keine besonders dunkle Brille, um Deine Augen vor UV-Strahlung zu schützen. Auch hochwertige klare Gläser können das leisten und bieten dabei eine natürliche Wahrnehmung.

Die Form und Größe von Radbrillen

Ob Du eine eher kleine und dezente Fahrradbrille kaufst oder eine große, auffällige ist nicht nur eine Frage von Mode und Geschmack. Die Bauart hat auch großen Einfluss auf die Schutzwirkung der Brille. Je größer die Gläser, desto mehr Schutz bieten sie vor Wind, Regen, Insekten und Dreck und desto größer ist auch das Sichtfeld. Ein durchgehendes Glas über beide Augen bietet nicht nur ununterbrochenen Durchblick, sondern auch aerodynamische Vorteile. Dabei hast Du die Wahl zwischen Vollrand, Halbrand und rahmenlosen Brillen. Im Gegensatz zu normalen Brillen sind die Gläser der meisten Fahrradbrillen stark gewölbt. So liegen sie windschnittig näher am Gesicht an und bieten nicht nur von vorn Schutz. Ein Vorteil kleiner Brillen ist das geringe Gewicht. Außerdem kannst Du sie leichter in der Trikottasche oder dem Rucksack verstauen, wenn Du nicht die ganze Zeit Brille tragen möchtest. Generell solltest Du bei der Größe und Passform Deiner neuen Fahrradbrille auch Deinen Helm berücksichtigen. Die Brille sollte zu Deiner Kopfform passen und nicht den Helm berühren.

Maximaler Schutz mit MTB-Goggles

Wie beim Wintersport bieten auch auf dem Fahrrad Goggles den maximalen Windschutz. Anders als Brillen mit Bügeln werden sie mit einem elastischen Band gehalten, das am Hinterkopf über den Helm läuft. Der Rahmen der Goggle ist mit Schaumstoff gepolstert, und liegt ringsum auf Deinem Gesicht auf. Sie eignen sich hauptsächlich für schnelle Abfahrten und gehören deshalb beim Downhill zur Standardausrüstung. Obwohl Belüftung hier eine untergeordnete Rolle spielt, sind MTB-Goggles besser belüftet als die, die Du von der Skipiste kennst. Viele Halbschalen-Helme haben ein Visier, dass Du so weit hochschieben kannst, dass eine Goggle darunter „geparkt“ werden kann. So kannst Du auch auf dem Enduro- oder Trail-Bike maximalen Schutz in der Abfahrt genießen und die Goggle während des Anstiegs einfach oben platzieren. Positiver Nebeneffekt: Die Goggle kann den sicheren, wackelfreien Sitz eines Helms zusätzlich verbessern.

Fahrradbrillen für Brillenträger

Auch fehlsichtige Biker:innen haben die Möglichkeit, Fahrradbrillen zu tragen. Einige Modelle in unserem Sortiment sind dafür geeignet, von Deinem Optiker vor Ort mit Korrekturgläsern verglast zu werden. Eine flexible Alternative sind Kontaktlinsen, mit denen Dir die ganze Auswahl an Bike-Brillen zur Verfügung steht. Wenn du hauptsächlich auf dem MTB bergab Windschutz suchst, dann kannst Du eine Goggle probieren. Kleine Korrekturbrillen passen einfach so darunter und darüber hinaus gibt es auch Modelle, die speziell für Brillenträger etwas geräumiger gestaltet sind – sogenannte OTG-Goggles (over the glasses).

Auch interessant für Dich