Topseller der Kategorie Bremsen

Topseller der Kategorie Scheibenbremsen

Topseller der Kategorie Scheibenbremsbeläge

Fahrradbremsen - der Anker der Dich zum stehen bringt

Die Bremse ist eines der wichtigsten Teile an Deinem Bike. Dementsprechend sind auch sehr viele verschiedene Arten auf dem Markt vertreten. Ganz grob gesagt gibt es Felgenbremsen und Scheibenbremsen. Im Mountainbike Segment sind Disc-Bremsen am weitesten verbreitet, da sie die größte Bremskraft haben.

Scheibenbremsen - pure Bremskraft für MTB und Rennrad

Scheibenbremsen sind hauptsächlich hydraulisch, nur wenige Hersteller bieten mechanische Ausführungen an. Hydraulische Disc-Bremsen lassen sich noch weiter unterteilen. Grundsätzlich unterscheidet man hier noch zwischen 2 oder 4 Bremskolben pro Bremssattel. 4-Kolben-Bremsen haben mehr Bremspower. Die höhere Bremskraft wird nicht durch einen höheren Anpressdruck der Beläge erreicht, sondern durch ihre Größe. Bremssättel mit 4 Kolben haben größere Bremsbeläge, somit entsteht zwischen dem Belag und der Scheibe mehr Reibung. In diesem Fall heißt mehr Reibung mehr Bremskraft. Die 4 Kolben pressen den größeren Belag gleichmäßiger an. Aber nicht nur die Anzahl der Kolben hat Einfluss auf die Bremspower, sondern auch die Größe der Bremsscheibe. Da die Reibfläche bei größeren Bremsscheiben weiter vom Drehpunkt des Laufrads entfernt ist, kann sie mehr Bremskraft entwickeln. Grundsätzlich gilt: je größer die Disc, desto größer die Bremskraft.

Außerdem solltest Du das Bremsbelag-Material besonders beachten, denn die verschiedenen Materialien der Beläge beeinflussen die Bremskraft entscheidend. Wie Du Deine Bremse konfigurierst, hängt zu einem großen Teil von Deinem Gewicht und dem Einsatzgebiet ab. Für ein CC- oder Rennrad-Bike z. B. wäre eine 2-Kolben-Scheibenbremse mit kleineren Scheiben (140-160 mm) eine gute Wahl. Hier gibt es auch für die jeweilige Rennrad Scheibenbremse den passenden Bremsbelag. Downhill-Bikes haben meistens größere Scheiben (180-203 mm), die natürlich auch dementsprechend andere und größere Bremsbeläge fordern.

Rennrad Bremsen - Felgenbremsen als Klassiker

Im Rennrad Segment sind Felgenbremsen weiter verbreitet. Die Vorteile der Felgenbremsen liegen darin, dass sie einerseits leichter sind als die Disc-Bremsen und außerdem besser in der Aerodynamik abschneiden. Einige Hersteller haben die Felgenbremsen sogar schon in den Gabeln und Rahmen integriert, sodass die Aerodynamik weiter perfektioniert wird. Das ist mit Scheibenbremsen so nicht möglich. Dafür ist die Bremskraft nicht zu vergleichen mit der von Felgenbremsen. Die passenden Bremsbeläge für V-Brakes findest Du ebenfalls in unserem Sortiment.

Wenn es um die Wartung deiner Bremse geht, musst Du nicht zwangsläufig zum lokalen Radhändler. Wir bieten Dir BremsflüssigkeitEntlüftungskits und Bremszüge für Deine Bremse. Aber selbst wenn Du Belag-Halteschrauben benötigst bist Du bei uns genau richtig. Du findest eine riesen Auswahl an Kleinteilen für Rennrad und Mountainbike Bremsen in unserem Sortiment.