Vorbauten • Cockpit

Der Vorbau verbindet den Lenker mit dem Gabelschaft und überträgt Deine Lenkimpulse auf das Vorderrad. Über eine Änderung von Vorbaulänge und -winkel kannst Du Deine Sitzposition feintunen. Hier weiter lesen
208 Artikel

UNSERE EMPFEHLUNGEN ZU Vorbauten • Cockpit


Um den richtigen Vorbau für Dein Fahrrad zu finden, solltest Du verschiedene Dinge beachten:

• Die Bauart des Vorbaus muss zur Gabel sowie die Klemmmaße zu Lenker und Gabelschaft passen.
• Die Länge und der Winkel des Vorbaus müssen Deiner gewünschten Sitzposition entsprechen.

Die verschiedenen Bauarten

Es gibt verschiedene Bauarten von Lenkervorbauten. Man unterscheidet zwischen: Schaftvorbau, Ahead-Vorbau und Direct-Mount-Vorbau. Achtung: Die Systeme sind nicht untereinander kompatibel!

Der Schaftvorbau ist das älteste System und Du findest ihn zum Beispiel bei Cityrädern und älteren Rennrädern mit Schraubsteuersatz. Hier wird der Schaft des Vorbaus direkt in den Gabelschaft gesteckt und über eine Innenklemmung fixiert. Damit Dein neuer Schaftvorbau passt, ist somit der Innendurchmesser Deines Gabelschafts entscheidend.

Im Gegensatz zum Schaftvorbau wird ein Ahead-Vorbau außen auf dem Gabelschaft geklemmt. Hier musst Du den Außendurchmesser Deines Gabelschafts beachten. Das Ahead-System ist der aktuelle Standard bei Rennrädern, Trekkingrädern und Mountainbikes.

Bei einem Direct-Mount-Vorbau wird der Vorbau direkt auf die Gabelkrone geschraubt, daher findest Du sie ausschließlich bei Rädern mit Doppelbrückengabeln – meist Downhill-Bikes. Das System ist sehr steif und kann sich konstruktionsbedingt auch bei einem Sturz nicht verdrehen. Wenn Deine Doppelbrückengabel einen größeren Schaftdurchmesser als 1 1/8 Zoll hat, dann achte genau auf die Kompatibilität des Montagestandards!

Maße der Lenker- und Schaftklemmung

Die Lenkerklemmung von Fahrradvorbauten wird meist in Millimetern angegeben, die Schaftklemmung meistens in Zoll. Aber warum gibt es hier so viele verschiedene Maße?

In den letzten Jahren sind Fahrradlenker immer breiter geworden. Das bedeutet mehr Kontrolle beim Radeln, aber auch größere Hebelkräfte und somit mehr Stress für das Material. Um dem gerecht zu werden, wurde der Durchmesser im Bereich der Vorbauklemmung bei breiteren Rennrad-, MTB- und Trekkingradlenkern von 25,4 mm auf 31,8 mm vergrößert. Im MTB-Bereich findest Du außerdem ein weiteres Oversize-Maß von 35 mm, was noch mehr Steifigkeit zur Folge hat. Neben diesen drei verbreiteten Klemmmaßen gibt es noch einige seltenere. Achte also darauf, den Vorbau passend zu Deinem Lenker zu wählen!

Bei der Schaftklemmung findest Du bei einem Direct-Mount- und Ahead-Vorbau ein Maß von 1 1/8 Zoll, bei Ahead seltener auch 1 1/4 oder 1,5 Zoll. Bei Schaftvorbauten ist das geläufigste Maß 22,2 mm (üblicher Innendurchmesser von 1-Zoll-Schäften).

Der Einfluss des Vorbaus auf die Ergonomie

Über die Länge und die Steigung des Vorbaus kannst Du Deine Sitzposition und Deinen Schwerpunkt auf dem Rad verändern. Mit einem längeren oder kürzeren Vorbau änderst Du die Sitzlänge, also den horizontalen Abstand zwischen Sattel und Lenker(griffen) bzw. Tretlager und Lenker(griffen). Über die Steigung bzw. den Winkel des Vorbaus kannst Du den Lenker in Relation zum Sattel bzw. Tretlager höher oder tiefer positionieren. Du solltest beachten, dass diese Anpassungen nur in einem gewissen Rahmen sinnvoll sind, da zu starke Abweichungen vom ursprünglichen Setup einen negativen Einfluss auf die Fahreigenschaften haben können.

Vorbaulänge

Die Länge Deines aktuellen Vorbaus kannst Du in der Regel einfach am Vorbau ablesen. Wenn sie nicht angegeben sein sollte, so kannst Du den Wert von der Mitte des Lenkers bzw. der Mitte Lenkerklemmung des Vorbaus bis zur Mitte des Steuerrohrs bzw. der Mitte der Schaftklemmung des Vorbaus nachmessen. Heutzutage übliche Maße sind beim MTB-Vorbau 30 bis 80 mm, beim Rennrad-Vorbau 80 bis 120 mm und beim Gravelbike-Vorbau 60 bis 100 mm. Weichst Du mit Deinem neuen Vorbau bei einem Rad mit einer modernen Geometrie stark von diesen Werten ab, so kann dies das Fahrverhalten des Rades ungünstig beeinflussen.

Vorbauwinkel

Der Winkel Deines Vorbaus ist in vielen Fällen ebenfalls darauf markiert. Die gängigsten Winkel liegen beim Rennrad zwischen -6 und 8 Grad und beim MTB zwischen 0 und 8 Grad. Im Touring- und City-Komfortbereich wirst Du auch Vorbauten mit bis zu 45 Grad finden. Viele Ahead-Vorbauten können auch umgekehrt montiert werden – eine einfache Möglichkeit, um den Winkel und somit die Höhe Deines Lenkers bzw. Deiner Griffe anzupassen.

Verstellbare Vorbauten

Im Trekking- und City-Bereich findest Du auch verstellbare Lenkervorbauten . Das bietet sich besonders dann an, wenn man das Rad gemeinsam mit einer anderen Person nutzt, da man schnell und einfach die Lenkerhöhe und Sitzlänge anpassen kann. Meist bieten die winkelverstellbaren Vorbauten einen Verstellbereich von etwa 60 Grad.

Materialien

Die gängigsten Materialien für Vorbauten sind Aluminium und Stahl, seltener Carbon. Aluminium-Vorbauten sind günstiger und in großer Auswahl lieferbar. Carbon-Vorbauten sind meist noch etwas leichter, aber auch sehr viel teurer. Achte in allen Fällen unbedingt auf die angegebenen Drehmomente!


Beratung


Weitere Infos

Auch interessant für Dich