Maximale Performance und Haltbarkeit dank neuer Fahrradkette

Ohne eine sauber laufende Kette kannst Du Deine PS nicht optimal auf die Piste bringen. Eine moderne Mountainbike- oder Rennrad-Kette sorgt dafür, dass die Kraft aus Deinen Oberschenkeln möglichst verlustfrei direkt auf das Hinterrad übertragen wird. Dabei ist eine Fahrradkette mit 11-fach-Kompatibilität beispielsweise deutlich schmaler als es etwa bei einer 7-, 8-, 9- oder 10-fach MTB- oder Rennrad-Kette der Fall ist. Doch egal welche Abstufung Deine Kette haben wird, die Fahrradkette gleicht einem Hauptnerv der Impulse weiterleitet - in diesem Fall die Trittkraft an Deine Räder. Erst mit der richtigen MTB oder Rennrad-Kette ist somit eine einwandfreie Funktionalität gewährleistet. Ist sie nicht kompatibel, stimmt die Länge nicht oder greift sie aufgrund von Verschleiß nicht richtig, macht sich dies durch einen unruhigen Lauf sowie eine beeinträchtigte Schaltung bemerkbar.

Kompatibilität, Qualität und Pflege - was gilt es beim Kauf einer Kette zu beachten?

Üblicherweise stimmen die Hersteller ihre Schaltkomponenten optimal aufeinander ab. Du bist daher gut beraten, eine zur Kassette kompatible Fahrradkette zu wählen. So stellst Du sicher, dass die Glieder gut greifen, die Kette nicht an anderen Komponenten reibt und beim Schalten flüssig das Zahnrad wechselt. Das verbessert nicht nur das Fahrverhalten, sondern zögert auch den Verschleiß durch Belastung und Reibung hinaus. Markenhersteller wie SRAMCampagnolo oder Shimano verwenden hochwertige Materialien mit Beschichtungen und in dynamischer, verschleißarmer Konstruktion. Reinigst und ölst Du die Fahrradkette vom Mountainbike regelmäßig, erhöht das ebenfalls die Lebensdauer und spart Kraft beim Treten.

Die Auswahl an unterschiedlichsten Modellen im Bereich der 11-fach Ketten ist mindestens ebenso groß wie die Anforderungsvielfalt an die Ketten. Bei uns findest Du dementsprechend ein breites Spektrum, das von der einfachen und absolut unverwüstlichen Shimano-Kette für den täglichen Einsatz auf Deinem MTB bis hin zur extraleichten Hightech-Rennrad-Kette reicht. Ganz gleich, ob Du nach einer besonders leichten Rennrad-Kette, einer von Haus aus schmutzabweisenden MTB-Kette oder einer extrem leichtgängigen Kette mit Teflon-Beschichtung suchst, die Dir bis zu 5 Watt Kraftersparnis verspricht - Bei uns bleiben keine Wünsche offen!

Gut geschmiert - So pflegst Du Deine Kette richtig

Um die Lebenszeit Deiner Fahrradkette zu verlängern, solltest Du sie regelmäßig pflegen. Das gilt vor allem nach Fahrten im Regen oder im Gelände, denn unter diesen Umständen gelangen kleine Steinchen in die Ritzen der Kettenglieder. Wird die Kette nun durch weiteres Fahren belastet, wirken diese Schmutzpartikel auf Deine Kette wie Schmirgelpapier und sorgen für einen unnötig hohen Verschleiß. Aber auch "Schönwetterketten" sind auf Deine regelmäßige Pflege angewiesen. Die zugehörigen Komponenten findest Du in der Kategorie Pflege- & Schmiermittel:

  1. Für eine grundlegende Pflege reicht es bereits aus, wenn Shimano-Kette und Co. mit einem öligen Lappen abgewischt werden. Mehrzweck-Öle wie die Klassiker von WD-40 sind hier ideal.
  2. Entferne auch den groben Schmutz, der sich auf den Umlenkröllchen und den Zähnen von Ritzeln und Kettenblättern angesammelt hat. Dieser wird ansonsten unnötig in die Kette gedrückt. 
  3. Anschließend kannst Du Deiner 11-fach Kette ein paar Tropfen Schmiermittel verpassen. Ob Du dabei auf Öl, Wachs oder Teflon-Schmiermittel setzt, bleibt ganz Deinen persönlichen Vorlieben überlassen.
  4. Sobald die neue Schmierung aufgetragen ist, drehst Du die Kurbel ein paar Mal, damit die Schmierung in alle Ritzen einzieht. 
  5. Warte anschließend ein paar Minuten und wische dann das überschüssige Schmiermittel von der Kette ab. So sammelt sich auf der Kette weniger Schmutz und Du hast es bei der nächsten Reinigung einfacher.

Zu Kettenentfettern (Degreaser) und Kettenreinigungsgeräten musst Du hingegen nur greifen, wenn die Kette sehr stark verschmutzt ist. Ratsam ist die Grundreinigung mit diesen Hilfsmitteln nach extrem schlammigen Sessions und Winterfahrten auf gestreuten Straßen, da das aggressive Streusalz die Kette und andere Teile des Antriebsstrangs angreift.

Die richtige Länge der Kette ermitteln

Ist die Fahrradkette vom Mountainbike zu lang, greift sie nicht richtig, denn es ist keine Spannung darauf. Dein Bike läuft folglich unruhig und der Verschleiß aller Komponenten steigt. Durch eine zu kurze Kette ist die Spannung zu hoch, wodurch auch die Belastung auf die Schaltung steigt. Die Basis für die ideale Länge ermittelst Du ganz einfach selbst:

  1. Zunächst zählst Du, falls nicht bekannt, die Anzahl der Zähne am größten Ritzel (hinten) sowie am größten Kettenblatt (vorne).
  2. Die beiden Werte zählst Du zusammen und teilst die Summe durch zwei.
    Begründung: Die Kettenglieder umfassen stets vorne sowie hinten die Hälfte der Zähne.
  3. Nun misst Du die Länge Deiner Kettenstrebe und multiplizierst sie mit 2. Anschließend teilst du dieses Zwischenergebnis durch die Länge eines Kettengliedes.
    Begründung: So erhälst Du die Anzahl der Zähne zwischen den auf den Ritzel aufliegenden.
  4. Zum Schluss addierst Du nun nochmals je nach Anzahl der Zähne Deiner Schalträdchen 2 (10 Zähne), 4 (11 Zähne)  oder 6 (12 Zähne) Kettenglieder hinzu.
  5. Abschließend ergibt sich folgende Formel
    (Zähne größtest Kettenblatt + Zähne größtes Ritzel)/2 + Kettenstrebe (in cm) *2 / Länge eines Kettengliedes + 2

Beachte, dass eine Kette nach unten kompatibel ist - eine 11-fach Kette kannst Du also durchaus für eine 10-er Kassette verwenden. Allerdings unterscheidet sich die Breite, weshalb Du mit erhöhtem Verschleiß rechnen musst: Mehr Ritzel erfordern eine beweglichere Kette, die daher schmaler konstruiert ist. Kaufst Du dagegen eine auf die Schaltung abgestimmte Fahrradkette für Dein Mountainbike, sorgst Du für uneingeschränkten Fahrspaß.

Hard Facts - Das Wichtigste zu MTB und Rennrad Ketten

  • Du solltest die Kompatibilität Deiner Fahrradkette zu den übrigen Schaltkomponenten überprüfen
  • Um Probleme zu vermeiden solltest Du Ritzel und Kette desselben Herstellers wählen
  • 10-fach Kette für eine 10-fach Kassette, um Verschleiß zu minimieren und Fahrspaß zu maximieren
  • Achte auf die korrekte Länge der Fahrradkette
  • Regelmäßige Kettenpflege erhöht die Lebensdauer

Bei weiterführenden Fragen oder Unsicherheiten bezüglich Fahrradketten kontaktiere gerne unser kompetentes Service-Team. Ob per Live-Chat oder klassisch per Telefon - Deine Frage wird mit Sicherheit schnell beantwortet.