Topseller der Kategorie Powermeter

Topseller der Kategorie Pedale

Topseller der Kategorie Kurbeln

Leistungsmessung mit Powermetern

Leistungsmessung in Watt ist die akkurateste Messgröße für die Arbeit, die Du auf Deinem Bike verrichtest. Im Gegensatz zur Herzfrequenz, die stark von physiologischen Einflüssen wie Stress, Schlafmangel, Deinem Flüssigkeitshaushalt oder dem traditionellen Espresso vor der Trainingsfahrt abhängt, zeigt Dir ein Powermeter exakt und reproduzierbar, wie hart Du auf dem Bike arbeitest und wie effektiv Dein Training ist. Deshalb ist ein Leistungsmesser die beste Möglichkeit, Deine Fortschritte und Deine Ermüdung im Training oder Wettkampf zu messen. Wenn Du also wissen willst, wie effektiv Du auf Deinem Bike unterwegs bist, dann solltest Du unbedingt einen Leistungsmesser ausprobieren!

Was genau ist ein Powermeter?

Grundsätzlich besteht ein Powermeter aus einem Dehnmessstreifen und einer Sendeeinheit irgendwo am Fahrrad, wo die Kraft, mit der Du in die Pedale trittst, gemessen wird. Die bekanntesten Messpunkte für Powermeter sind die Kurbel bzw. Spider und Achse, der Kurbelarm selbst und die Pedalachse. An diesen Punkten lässt sich die Kraft, die Du auf die Pedale bringst, am besten messen.

Je stärker Du in die Pedale trittst, desto stärker verwinden sich die Dehnmessstreifen und über die Dauer, für die Du diese Kraft aufbringst, wird Deine erbrachte Leistung in Watt berechnet.

Welche Arten von Powermetern gibt es?