Topseller der Kategorie Schutzbleche

Topseller der Kategorie Klingeln

Topseller der Kategorie Gepäckträger

Das Fahrrad Schutzblech hält den Dreck weg

Bei schlechtem Wetter sind Schutzbleche nicht nur die Retter vor Nässe von unten, sondern auch ein Sicherheitsfaktor. Das Wasser spritzt oft vom Vorderrad bis ins Gesicht und verdreckt nicht nur Deine Bekleidung, sondern behindert auch die Sicht. Von den Wassermassen, die vom Hinterreifen auf den Rücken und Hintern prasseln, mal ganz abgesehen. Schutzbleche schaffen hier schnell und einfach Abhilfe.

Passt das Schutzblech an meinen Rahmen?

Aber welche Schutzbleche sind die richtigen für Dich? Achte auf Deinen Reifendurchmesser (26“, 27,5“, 28“ oder 29“) bzw. Deine Reifenbreite und auf die entsprechenden Aufnahmen am Rahmen. Die Breite der Reifen ist meistens in Zoll angegeben. 1 Zoll sind gleich 25,4 mm; wenn Dein Reifen also eine Breite von 2,25“ hat, ist er ungefähr (2,25x25,4) 57 mm breit. Du solltest also ein Schutzblech mit 60 mm Breite wählen. Bei Trekking- und Rennradreifen, die im ETRTO- Standard bezeichnet werden, ist die Angabe der Breite in mm angegeben. Z. B. bezeichnet 622-37 einen 37 mm breiten Reifen. Hierfür würden also 40 mm breite Schutzbleche passen.

Steckschutzblech oder fest montiert – der Unterschied

Für die verschiedenen Einsatzbereiche MountainbikeRennrad und Trekking werden auch unterschiedliche Schutzbleche verwendet. Feste Schutzbleche werden direkt an den Rahmen montiert und sind nur mit verschiedenen Werkzeugen zu montieren. An manchen Rahmen findet man dazu allerdings keine Möglichkeit. Die Vorteile sind, dass sie sehr gut halten und gleichzeitig hochwertiger sind als Steckschutzbleche. Feste Schutzbleche gibt es für MTB, Rennrad und Trekking. Steckschutzbleche werden einmal montiert und dann kann man sie leicht abnehmen, oder wieder dranstecken. Sie sind meistens aus Hartplastik. Auch Steckschutzbleche gibt es für MTB, Rennrad und Trekking.

Marshguards im Gravity Bereich

Für die Gravity und bergab versierte Fraktion stiftet der Minimalist, der Marshguard, den größten Nutzen. Ein Marshguard oder Mudcatcher ist eine vorgeformte Plastikplatte, die so zurechtgebogen wird, dass sie den Dreck zwischen Gabelbrücke und Vorderreifen auffängt. Mudcatcher sind aber sehr flexibel und können auch zum Schutz des Dämpfers, z. B. am Hinterbau angebracht werden.