P1000124_Titel_Test_7.jpg

Hausbesuch bei Acros: Am Anfang ging es nur auf und ab - doch jetzt läuft alles rund

Sebastian 20. Februar 2018

Acros ist eine der wenigen Firmen, die noch in Deutschland fertigen lassen. Die neuen Acros NINETEEN Naben werden in Renningen entwickelt und gebaut. Das wollten wir sehen

Acros wird den meisten Bikern als Lagerspezialist ein Begriff sein. Doch was die wenigsten wissen, ist dass das erste Produkt von Acros, im Jahr 1999, eine Federgabel war. Dann hat man sich überlegt, wie man weiter in den Fahrradmarkt eindringen kann, und da es ja schon eine Gabel im Portfolio gab, lag die Produktion von Steuersätzen recht nah. Als Tochterfirma des Wälzlagerherstellers HWG konnte man so die Synergien natürlich nutzen. Der erste Bikehersteller, der die Lager als OEM-Ware in seine Bikes eingebaut hat, war Rotwild. Seitdem ist das Lagersortiment von Acros immer weiter gewachsen und umfasst jetzt Lager für sämtliche gelagerten Teile an Deinem Bike.

Äußere Lagerlaufringe. Lager Acros Kugellager

Äußere Lagerlaufringe

Made in Renningen

Die neueste Entwicklung von Acros sind die NINETEEN Naben. Bei der Entwicklung hat Acros mit dem Mutterkonzern der Marke, HWG-Wälzlager, zusammengearbeitet und mit seinem gebündelten Know-how ein komplett neues Lager entwickelt. So werden in den NINETEEN Naben Schrägwälzlager verbaut, die Kräfte in axialer und koaxialer Richtung aufnehmen können. Doch nicht nur die Entwicklung und Fertigung der Lager liegt in Deutschland, sondern auch die Nabenkörper werden komplett in Renningen entwickelt und gefertigt. Das wollten wir uns natürlich ansehen, also auf nach Renningen!

Acros, Lager, Kugellager, Steuersatz

In einem speziellen Programm wird hier der Drehvorgang simuliert.

Acros, drehen, nabe, cnc maschine

Vom Rechner zurück an die computergesteuerte Drehbank.

Acros Werksführung

Bei Acros angekommen hat uns der Marketingleiter Alex in Empfang genommen und ist mit uns erstmal durch die Produktion in einen ruhigeren Bereich gegangen. Nach einer kurzen Erfrischung ging die Führung los. So gingen wir wieder den gekommenen Weg zurück in die 20 Mann starke Produktion. Hier roch man schon, worum es geht, der typische Geruch von zerspantem Metall und Kühlemulsion lag in der Luft. Durch den Lärm der CNC-Fräsen und Drehbänke wurde das Verstehen des Nebenmanns zur Herausforderung. Trotzdem schaffte es Alex uns noch zu erklären, dass jeder Acros Nabenkörper aus nur einem Teil (Halbzeug) besteht.

Bis aus dem Stück Alustab ein Nabenkörper entsteht, vergehen ca. 10 Minuten. Zum fertigen Nabenkörper fehlen jetzt nur noch die Speichenlöcher, hierfür werden in ca. 2 Minuten alle Speichenlöcher gebohrt. An der Lochfräse haben wir uns aber etwas länger mit Andreas unterhalten. Er hat uns die CAD-Zeichnung gezeigt, aus der das Programm der CNC-Maschinen generiert wird.

Alle bei Acros gefertigten Teile werden direkt nach der Bearbeitung auf Maßhaltigkeit überprüft. Hier hat Acros seine eigenen, sehr geringen Toleranzen für die Maßhaltigkeit festgelegt. Diese liegen hier bei -12/ +2 µ (1µ=0,001 mm), also werden nur ganz geringe Abweichungen toleriert. Alles was nicht innerhalb der Toleranzen ist, kommt in die Tonne.

Acros, Lager, Kugellager, Tretlager, Made in Germany

Jeder Nabenkörper wird auf seine Maßhaltigkeit geprüft.

Acros, Lager, Steuersatz, Hausbesuch, Made in Germany

... wirklich jeder. Was nicht passt, wird aussortiert.

Endmontage der NINETEEN Naben

Die Endmontage der Naben erfolgt per Hand. Hierfür brauchen die geübten Hände der Nabenmonteurinnen ca. 15 Minuten. Nach der Endmontage wird bei sämtlichen Naben nochmals der Leichtlauf geprüft und das Lagerspiel eingestellt.

Acros Nineteen Nabe, Madi in Germany, Lager,

Alle Acros Nineteen Naben wurden an diesem Tisch zusammengebaut.

Acros Nineteen, Renningen, Made in Germany, Lager

Die Acros Nineteen Nabe in fast allen Einzelteilen.

Acros NIneteen, Kugellager, Schrägwälzlger

Einpressen der Schrägwälzlager

Acros Lager, Kugellager, Made in Germany

Nabenhochzeit: gleich wird die Achse mit dem Nabenkörper vereint.

Naben, Lager, Made in Germany,

Vorbereitete XD Freiläufe für die Acros Nineteen Naben.

Acros, Lager, Naben,  Renningen

Bevor die Zahnscheiben eingesetzt werden, wird eine spezielle Menge Fett im Sitz verteilt.

Entwicklung und Qualitätssicherung

Wie eingangs erwähnt, wird in Renningen nicht nur gefertigt und montiert, sondern auch entwickelt. So können neue Prototypen direkt auf dem hauseigenen Laufradprüfstand auf Herz und Nieren geprüft werden. Um die Dichtigkeit der Nabe zu überprüfen, wird sie bis zu 2 Tage mit Salzdampf besprüht. Erst wenn die Dichtungen diese Tortur aushalten, dürfen die Naben unter dem Namen Acros verkauft werden.

Acros'hauseigener Laufradstand. Hier wurde auch die Nineteen Nabe ausgiebig getestet.

Der hauseigene Laufradprüfstand.

Direkt nach dem Zusammenbau wird die Acros Nineteen Nabe verpackt.

Nach abschließender Prüfung auf Leichtlauf wird die Nabe verpackt.

Bei jeder Acros Nineteen Nabe wird das Lagerspiel von Hand eingestellt.

Bei jeder Acros Nineteen Nabe wird das Lagerspiel von Hand eingestellt.

Mein Eindruck von Acros

Acros baut schöne, sehr sauber gefräste Teile. Die Jungs und Mädels fahren zum größten Teil alle selbst Fahrrad und das merkt man. Der Enthusiasmus der Mitarbeiter spiegelt sich in den gut durchdachten CNC-gefrästen Teilen wider. Durch die Nähe zum Wälzlagerriesen HWG kann Acros die Lager selbst konfektionieren und nach eigenen Vorstellungen gestalten. Somit bietet Acros ein super Paket aus sehr guten Teilen, mit authentischem Know-how und alles ist "Made in Germany".

Topseller von Acros Topseller von Acros

Sebastian von bike-components

Was hast Du für Erfahrungen mit Acros Produkten gemacht?

Sebastian von bike-components

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Denis M. am 25. Mai 2018

    Toller Bericht!
    Dankeschön!
    Mich würde noch interessieren ob alle Teile u.a. der Carbon-Lenker in Deutschland gefertigt werden?
    (Noch ein kleiner Tipp: die Lager nehmen Kräfte in axialer und radialer Richtung auf - nicht "koaxial") ;-)

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 7. Juni 2018

      Hallo Denis, erstmals Danke fürs Lob und Dein Feedback- laut den Kollegen war es sehr spannend bei ACROS! :) Natürlich werden nicht alle Teile der ACROS-Produktpalette in Deutschland gefertigt. Alles, was sich rund ums Lager dreht kommt jedoch aus Deutschland und auch die Carbonlenker sind "Made & engineered in Germany". Gruß, Robin