Die Speichenspannung wird mit einer viertel Umdrehung im Uhrzeigersinn erhöht.

How To: Laufrad zentrieren

Thomas 23. March 2017

Du bist gefallen und hast jetzt ein Ei in der Felge? Wie Du den Seitenschlag wieder zentrierst, zeigen wir Dir hier.

Eine kleine Acht hat man nach einem Sturz schon mal schnell im Laufrad. Wenn die Felge nicht Opfer einer fiesen Kaltverformung wurde, bekommst Du den Schlag meistens wieder zentriert. Aber was heißt das? Beim Zentrieren verändert man die Spannung der Speichen. Wie Du die Spannung veränderst, zeigen wir Dir hier. Allerdings behandeln wir in diesem Bericht nur das Zentrieren eines Seitenschlags, da die Zentrierung eines Höhenschlags wesentlich komplexer ist.

Unser Mechaniker Thomas bei der Arbeit.

Unser Mechaniker Thomas bei der Arbeit.

Lokalisieren des Seitenschlags

Um das Laufrad zu zentrieren, musst Du natürlich zuerst mal wissen, wo der Schlag sitzt. Dazu stellst Du Dein Laufrad in den Zentrierständer. Die Schenkel der Justierzange stellst Du so ein, dass sich das Laufrad gerade frei drehen kann. Der Abstand zwischen den Justierzangen und der Felgenflanke sollte möglichst klein sein.

Hast Du den Schlag lokalisiert, kannst Du ihn mit Daumen und Zeigefinger begrenzen.

Lokalisieren des Schlags.

Lokalisieren des Schlags.

Alternative zum Zentrierständer

Da die meisten wahrscheinlich keinen Zentrierständer zu Hause haben, hier noch ein Tipp, wie Du Dir ganz einfach mit einem Kabelbinder behelfen kannst. Spanne in der Höhe der Felgenflanke einfach einen Kabelbinder um Deine Gabel oder Deine Sitzstrebe, je nachdem ob Du Vorder- oder Hinterrad zentrieren willst.

Auch ein Kabelbinder kann die Justierzange ersetzen.

Auch ein Kabelbinder kann die Justierzange ersetzen.

Achtung Messerspeichen

Achtung: Wenn Du Messerspeichen hast, musst Du diese, beim Drehen der Nippel, mit einem Speichenhalter fixieren. Sonst kann es sein, dass sich die Speichen verdrehen. Das hat zwei Folgen: Zum einen werden die Speichen in der falschen Richtung belastet und das Risiko des Speichenbruchs steigt. Zum anderen steigt der Luftwiderstand bei um 90° verdrehten Messerspeichen um ein Vielfaches.

Wichtig, Messerspeichen immer vor Verdrehung schützen.

Wichtig, Messerspeichen immer vor Verdrehung schützen.

Zentrieren des Laufrades

Bevor Du anfängst zu zentrieren, musst Du schauen, welche Nippelspanner auf Deine Speichennippel passen. Hier gibt es unterschiedliche Größen. Der Spanner sollte den Nippel aber recht eng umschließen, um ein Abrutschen zu vermeiden. Am besten misst Du die Speichennippel mit einem Messschieber aus. Die Maulweite der Nippelspanner ist immer in den Artikeldetailansichten angegeben.

Achte beim Drehen des Laufrades durch den Zentrierständer darauf, in welche Richtung sich die Felge bewegt. Bewegt die Felge sich nach links, erhöhst Du die Speichenspannung an der Speiche, die zum rechten Speichenflansch der Nabe führt. Zum Erhöhen der Speichenspannung drehst Du den Speichennippel im Uhrzeigersinn. Drehe aber immer nur eine Viertelumdrehung und prüfe dann erneut. Ist die Speiche, an der Du die Speichenspannung erhöhen willst, schon so fest, dass Du sie nicht mehr gedreht bekommst, kannst Du auch die Speichen davor und dahinter jeweils ein bisschen lösen (gegen den Uhrzeigersinn).

Die Speichenspannung wird mit einer viertel Umdrehung im Uhrzeigersinn erhöht.

Die Speichenspannung wird mit einer viertel Umdrehung im Uhrzeigersinn erhöht.

Am Ende des Zentriervorgangs sollte die Felge wieder gerade laufen.

Letzter Schritt die erste Ausfahrt

Bei der ersten Ausfahrt nach dem Zentrieren nicht erschrecken: Die Speichen setzen sich mit der ersten Bewegung und Belastung noch etwas. Dieses "Setzen" kann sich schon mal in einem recht lauten metallischen, ich nenn's mal "Plong" bemerkbar machen. Das ist aber normal, also keine Panik und viel Spaß bei der nächsten Tour.

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Niklas S. am 1. June 2019

    Spannt man die Speiche nicht, wenn man den Nippel gegen den Uhrzeigersinn dreht ?
    Lg

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 11. June 2019

      Hi Niklas,

      bei technischen Angaben wird die Richtung immer von außen nach innen zum Werkstück angegeben, wenn du entsprechend von außen schaust löst du den Nippel, wenn du ihn gegen den Uhrzeigersinn drehst.
      Gruß, Pascal

  • Willibald W. am 10. October 2018

    Bei Systemlaufrädern wird der Höhenschlag durch die Speichenspannung auf der Ritzelseite und der Seitenschlag durch die Speichenspannung auf der entgegengesetzten Seite korrigiert

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 11. October 2018

      Hallo Willibald, Danke für dein Feedback und den Tipp. Bei der Anzahl an Systemlaufrädern auf dem Markt und teils auch unterschiedlichsten Einspeichmustern lässt sich das im Bericht skizzierte Vorgehen natürlich nicht 1:1 auf jedes Systemlaufrad übertragen. Gruß, Robin

    • bike-components am 11. June 2019

      Hallo Willibald,

      eine solche Handhabung gibt es meines Wissens nicht, auch Systemlaufräder werden genau wie beschrieben zentriert, meist bekommt man da die Höhenschläge nur eben schlechter raus, da weniger Speichen vorhanden sind.
      Gruß, Pascal