IMG_3668.JPG

Im Test: 6 Wochen auf dem Rennrad mit den neuen IP3 SOLESTAR Einlegesohlen von Ergon

Patrick 06. Juli 2017

Warum eine Einlegesohle kaufen? Nach einem 6-wöchigen Test ist Patrick super zufrieden mit den Ergon SOLESTAR Sohlen. Die Knieprobleme sind weg und der Komfort ist gestiegen.

Warum soll ich mir eine Einlegesohle kaufen? Für eine optimale Kraftübertragung ist der Kontakt vom Fuß zur Sohle mit entscheidend, die optimale Stellung wird auch Nullstellung genannt. Außerdem sollte die Auflagefläche des Fußes so groß wie möglich sein, damit die Kraft gleichmäßig auf den Fuß verteilt wird. Deshalb empfiehlt es sich Einlegesohlen zumindest einmal auszuprobieren.

Belgien, Rennrad, IP3 Solestar

Unterwegs in Belgien

IP3 Solestar

Die IP3 von Solestar

Warum Ergon SOLESTAR Sohlen?

Obwohl ich beschwerdefrei sitze, kippt mein Knie beim Pedalieren seit jeher gerne etwas nach innen weg, sobald ich Druck auf die Pedale gebe.

Beim Fahren war das nie ein Problem. In intensiven Trainingsphasen mit vielen Kilometern musste ich jedoch immer extrem darauf achten, ergänzend zum Training auf dem Rad zu Hause Dehnübungen und andere Beweglichkeitsübungen zu machen. Andernfalls konnten leichte Beschwerden im Kniebereich auftreten.

Genau hier setzen die IP3 Einlegesohlen an. Ergon, bisher vor allem bekannt für Lösungen bei Schmerzen in den Händen und im Sitzbereich, hat nun auch für die letzte Kontaktstelle von Fuß und Pedal eine ergonomische Lösung auf den Markt gebracht. Dieses Mal mit der Hilfe der Spezialisten von SOLESTAR.

Grundsätzlich fühle ich mich auf meinem aktuellen Rad richtig wohl. Die Sitzposition passt und auch nach wirklich vielen Kilometern und einigen Stunden habe ich normalerweise keine Schmerzen oder andere Beschwerden. Dennoch war ich auf den Test der Ergon IP3 SOLESTAR Einlegesohlen sehr gespannt.

Ähnliche Artikel

Solestar Einlegesohlen Solestar Einlegesohlen

Viele Profis setzen schon seit Jahren auf die deutschen Hightech-Sohlen aus Köln. Ergon hat das patentierte Stabilisations-Delta übernommen. Dadurch wird der Fuß in die neutrale Null-Position gebracht und die Kraftübertragung verbessert sowie Überlastung vermieden.

Das klang in der Theorie sehr verlockend. Also rein damit in die eigenen Fizik Schuhe, um das Ganze auszuprobieren.

IP3 Solestar Passform

Angenehm zu tragen

Um sicher zu sein, dass die Sitzposition noch gut passt und auch sonst keine (orthopädischen) Probleme auftauchen, habe ich den ersten Test zu Hause auf der Rolle vollzogen. Das Aha-Erlebnis war verblüffend. Ich bin zunächst ein paar Minuten mit den unveränderten Schuhen warmgerollt. Dann habe ich die Ergon Sohlen eingelegt und bin weitergerollt. Das Gefühl war gar nicht großartig anders, jedoch war ein leichtes Zwicken im linken Knie plötzlich verschwunden. Es war nicht schlimm und ich hatte es zuvor gar nicht richtig wahrgenommen. Mit den Ergon Sohlen war es jedoch umgehend weg und mir wurde erst in diesem Moment klar, dass es da gewesen war.

Mit den Ergon Sohlen war es jedoch umgehend weg und mir wurde erst in diesem Moment klar, dass es da gewesen war.

Die nächsten Tests habe ich auf der Straße vollzogen

Mir fiel direkt auf, dass meine Beine nun deutlich gerader über dem Pedal stehen während der Trittbewegung. Das Knie kippt nicht mehr so stark in Richtung Oberrohr und insgesamt kann ich die Tretbewegung deutlich geradliniger ausführen. Das ist gerade auch beim Wiegetritt deutlich spürbar. Obwohl es sich um Nuancen handelt und ich zuvor keinen total verschobenen oder bedenklichen Tritt hatte, haben sogar Trainingskollegen, mit denen ich viel unterwegs bin, den verbesserten Bewegungsablauf von außen erkannt.

Einlegesohle Fahrrad

Einlegesohle in Action

Die ersten Wochen funktionierten gut, also nahm ich die Schuhe mitsamt der Ergon IP3 SOLESTAR Sohlen zum Härtetest mit ins Trainingslager nach Mallorca. Auch dort fiel das Fazit durchweg positiv aus. Selbst nach acht harten Trainingstagen war von Kniebeschwerden keine Spur mehr. Ich konnte ordentlich Kraft auf das Pedal bringen und hatte trotz vernachlässigten Dehnübungen keine Beschwerden. Alle orthopädischen Versprechen wurden aus meiner Sicht eingelöst.

Zu Beginn hatte ich gegen Ende mancher Tour leichte Druckschmerzen am äußeren Mittelfuß. Das ist inzwischen nach einer kurzen Eingewöhnung wieder verschwunden und dazu sollte ich sagen, dass mein Fuß in dem Bereich recht breit ist.

Alle orthopädischen Versprechen wurden aus meiner Sicht eingelöst.

Mallorca, Ergon, IP3 Solestar

Unterwegs in Mallorca

Zusätzlich positiv empfinde ich die Oberfläche der Innensohlen, welche leicht geriffelt ausgeführt sind. Durch die erhöhte Reibung rutscht der Fuß nicht mehr im Schuh umher, sondern steht optimal über dem Pedal. Nach einigen Stunden und mit dünnen Socken merkt man jedoch die Riffelung gerne mal an der Fußsohle, was jedoch nicht schmerzhaft ist.

Positives Urteil

Letztlich bin ich mit den Sohlen wirklich super zufrieden. Wie schon geschrieben habe ich auch bisher ohne große Beschwerden trainiert. Mit den IP3 SOLESTAR Einlegesohlen konnte ich nun aber ein weiteres Detail verbessern und ich bin nun noch komfortabler und effizienter auf dem Rad unterwegs.

Patrick

Wenn Du nicht sicher bist, welche Sohle für Dich die richtige ist, Du aber deine Schmerzen loswerden möchtest, frag uns einfach direkt hier.

Patrick

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.