Traumhaftes Panorama auf dem Gipfel

Gebietsvorstellung Savognin in der Schweiz

Sabrina V. & Barry 12. Oktober 2017

Mit den Mountainbikes im Gepäck ging es für ein verlängertes Wochenende nach Savognin (Schweiz). Wir nächtigten im Cube Hotel und durften von dort aus zwei Tagestouren fahren.

Die Region

Savognin liegt im größten Naturpark der Schweiz, dem Parc Ela. In der ganzen Region ist das Biken auf über 800 km ausgewiesenen Trails sowie auf jedem Wanderweg erlaubt. Die Auswahl an Touren ist sehr groß und für All-Mountain- und XC-Liebhaber genau das Richtige. Falls Du auf der Suche nach Bikepark-ähnlichen Strecken bist, kommst Du in dieser Region allerdings nicht auf Deine Kosten.

Blick aus dem Lift auf den Lai Barnagn Badesee.

Blick aus dem Lift auf den Lai Barnagn Badesee.

Das Hotel

Dank unserem Partner Mountain Bike Holidays durften wir im CUBE Bike-Hotel einchecken. Der erste Eindruck bestätigte unsere Erwartungen: Hier bleibt kein Biker-Wunsch unerfüllt. Das Hotelpersonal ist sehr freundlich, wir konnten über Rampen mit dem Fahrrad bis vor unsere Zimmertüre fahren und hatten sogar einen eigenen Showroom direkt vor unserem Zimmer, in dem wir unsere Räder zur Schau stellen konnten. Zudem sind das Frühstück und das Abendessen sehr lecker und reichhaltig. Des Weiteren gibt es einen Fitnessraum, eine Sauna und sämtliche Unterhaltungsmöglichkeiten wie Billardtische, Tischtennisplatte, Wii-Konsolen und sogar eine eigene Kletterwand mitten im Hotel. So konnten wir nach dem Fahrradfahren auch schöne Stunden im Hotel verbringen.

Das Zimmer ist zwar klein, aber dafür modern eingerichtet

Das Zimmer ist zwar klein, aber dafür modern eingerichtet

Showroom vor den Zimmern

Showroom vor den Zimmern

Unterhaltungsmöglichkeiten neben dem Biken: Tischtennis, Billard und vieles mehr

Unterhaltungsmöglichkeiten neben dem Biken: Tischtennis, Billard und vieles mehr

Barry beim Bike-Wash

Barry beim Bike-Wash

Die Zimmer sind zwar etwas klein, es war aber alles vorhanden, was wir für ein entspanntes Bike-Wochenende brauchten.
Direkt neben dem Hotel gibt es eine Liftstation, die wir als Gäste des CUBE Hotels kostenlos nutzen konnten. Gegenüber befindet sich eine hoteleigene Werkstatt, in der wir vor unseren täglichen Ausfahrten unsere Bikes überprüfen und durchchecken lassen konnten. Das ist doch mal ein super Service! Gleich daneben gibt es zusätzlich eine kleine Bike-Waschstation.

Savognin in der Schweiz

Savognin in der Schweiz

Die Touren

Bereits im Vorfeld haben wir uns über Bike-Holidays über die Region und mögliche Touren informiert. Du kannst dir die Tour aussuchen, auf Dein Navigationssystem spielen oder auch einfach den Schildern folgen. An jeder Abbiegung sind die Touren ausgeschildert, sodass Du auch einfach drauflosfahren kannst. Im Hotel selber werden alle möglichen Touren mit Höhenmetern, Schwierigkeitsgrad und kurzer Beschreibung ausgelegt, welche Du Dir in ausgedruckter Form mitnehmen kannst. Alternativ kannst Du Dir auch Navigationsgeräte ausleihen, auf denen die Touren bereits abgespeichert sind.

Die Strecken gleichen zum Teil unseren heimischen Waldwegen. Auf einigen Streckenabschnitten rollst Du über plattgewalzten Steinboden mit gelegentlichen Schotterstücken. Da die Wege nicht nur von Radfahrern, sondern auch vom heimischen Forstbetrieb genutzt werden, sind die Wege befestigt und eher breit. Wenn Du Deine ersten Erfahrungen im bergigen Gelände suchst, sind die Trails für Dich genau das Richtige. Sprünge und Anliegerkurven findest Du im Savognin eher nicht, dafür wirst Du nach jeder Kurve mit einem wunderbaren Panorama belohnt.

Tourenübersicht Rund um das Gebiet Savognin

Tourenübersicht Rund um das Gebiet Savognin

Tag 1

Am ersten Tag sind wir zuerst mit dem Lift bis auf ca. 2150 hm hochgefahren und von dort aus dem Trail wieder zurück ins Tal gefolgt. Es ist eine durchaus abwechslungsreiche und nicht zu anspruchsvolle Abfahrt, welche auch sehr gut für Anfänger geeignet ist.
Anschließend haben wir uns dazu entschlossen die Capricorn Tour zu fahren, 23,6 km mit 1050 hm. Während wir die Höhenmeter hochgestrampelt sind, wurden wir immer wieder mit einem Blick auf die atemberaubende Landschaft belohnt. Es ist eine sehr abwechslungsreiche und konditionell anspruchsvolle Tour mit einem super schönen Panorama. Doch einmal oben angekommen, ging es auch wieder auf den Trails abwärts.
Am Ende des Tages hatten wir circa 60 km und rund 4000 hm zurückgelegt, wovon wir circa 1000 hm selber gestrampelt sind und circa 3000 hm mit dem Lift zurückgelegt haben. Wir hatten jede Menge Spaß.

Mit dem Lift hoch hinauf

Mit dem Lift hoch hinauf

Kurze Pause auf der ersten Tour

Kurze Pause auf der ersten Tour

Auch Bergauffahren macht Spaß

Auch Bergauffahren macht Spaß

Tag 2

Am zweiten Tag fiel die Schneegrenze immer tiefer und so hatten wir unsere erste Abfahrt auf einer ca. 5-10 cm tiefen Schneedecke. Wir entschieden uns dazu eine weitere Tour zu machen, diesmal die Viva la Grischa über 17 km und 550 hm.
Sie startet direkt vor unserem Hotel und führt zu Beginn am Fluss und am schönen Badesee Lai Barnagn vorbei. Auf einer geteerten Straße startet der Anstieg Richtung Salouf. Auf halber Strecke bogen wir auf einen Natur- und Waldweg ab, welcher uns bis nach Parsonz führte. Hier hatten wir einen einzigartigen Blick auf das Surses. Die Route führte weiter hoch bis nach Malmigiucr, welches der höchste Punkt dieser Tour war. Von dort aus startete die gemütliche Abfahrt durch den Wald bis runter nach Savognin zurück.

Regenbogen im Bergpanorama

Regenbogen im Bergpanorama

Traumhaftes Panorama auf dem Gipfel

Traumhaftes Panorama auf dem Gipfel

Tour Tag 2 im Savognin

Tour Tag 2 im Savognin

Tour Tag 2 Aussicht

Tour Tag 2 Aussicht

Fazit

Das Hotel ist durchweg auf Mountainbiker spezialisiert und lädt nach dem Biken zum Entspannen und Erholen ein. Savognin und Umgebung ist landschaftlich traumhaft schön und bietet viele verschiedene All-Mountain-Touren an, die zum Teil deine Kondition ganz schön beanspruchen. Die Trails sind vor allem für Bike-Anfänger das ideale Terrain.

Es ist keine lange Planung der Routen notwendig - Du entscheidest Dich für eine der Touren und folgst einfach der Beschilderung. Ein durchweg schöner Bike-Trip, den wir All-Mountain- und XC-Liebhabern sehr empfehlen können.

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.