Trägerhose und KneeWarmer in Kombination sind auch optisch wie aus einem Guss.

Im Test: Die ASSOS T.tiburuShorts_S7 und die passenden kneeWarmer_evo7

Christian 13. Oktober 2017

Die T.tiburuShorts_S7 ist, ASSOS typisch, für lange "Sitzungen" auf dem Rad gemacht. Kaum hat man die Fahrposition eingenommen, sitz die Trägerhose wie eine zweite Haut.

Irgendwie scheint es sich auch bei bike-components herum gesprochen zu haben, dass ich durchaus ein Faible für hochwertige Rennradbekleidung habe. Vielleicht fiel deshalb die Wahl auf mich, die ASSOS T.tiburuShorts_S7 & kneeWarmer_evo7 zu testen. Ich war durchaus gespannt, wie sich Hose und Knielinge so machen.

ASSOS ist im Bereich der Rennradbekleidung gefühlt schon immer da gewesen und es eilte ihnen immer der Ruf voraus, fantastische Hosen zu produzieren. Sie waren diejenigen, die die ersten Lycra Short produzierten und immer zur jeweiligen Zeit als Familienunternehmen im Tessin die Entwicklung vorantrieben, darauf bedacht einfach die beste Rennradbekleidung zu produzieren.

Größe und Passform

Bei 1,84 m und eher kräftigerer Statur passen mir die Hose in L und die Knielinge in Größe I,was etwa M/L entspricht, perfekt. ASSOS sagt man nach, eher klein geschnitten zu sein und man empfiehlt auch oft eine Nummer größer zu wählen als gewöhnlich. Dies war bei mir nicht nötig.

Fühlt sich die neue Kombination am Anfang noch etwas komisch an, hat man das Gefühl, alles sitzt richtig, sobald man auf dem Rad sitzt. Die Bib ist gemacht, um auf dem Rad zu sitzen, nicht um in der Bib umherzulaufen.

Christian auf einer seiner Testfahrten.

Christian auf einer seiner Testfahrten.

Machen kurze Thermohosen überhaupt Sinn?

Kommen wir vor der eigentlichen Besprechung noch zu einem Punkt, der vielleicht auch interessant ist. Der Sinn oder auch Unsinn von kurzen Thermohosen. ASSOS selbst nennt diese Hosen ein Nischenprodukt und in Diskussionen mit Radsportfreunden musste ich schon oft hören, dass es ein unnötiges Produkt ist. Wenn es kalt sei, dann würde man eine¾ Hose oder direkt eine lange Hose tragen.

Da möchte ich energisch widersprechen. Wenn die kurze Thermohose noch nicht erfunden wäre, würde mir in meinem Kleiderschrank definitiv etwas fehlen. ASSOS selbst teilt die Saison in 4 Abschnitte ein: Sommer, Frühling/Herbst, Early Winter und Winter. Sowohl die T.tiburuShorts als auch die kneeWarmer werden bei ASSOS der Saisonphase Frühling/Herbst (12°-22°)  zugeordnet.

Es mag so sein, dass ich etwas kälteempfindlicher bin als Andere, aber sobald das Thermometer weniger als 15° C anzeigt, steige ich gerne auf die wärmeren Varianten der klassischen Bibs um. Wird es dann noch kühler, fahre ich gerne mit Knielingen, und später dann auch mit Beinlingen. Im tiefsten Winter kann man dann immer noch eine lange Hose ohne Polster darüber ziehen und ist so eigentlich perfekt ausgestattet.

Trägerhose und KneeWarmer in Kombination sind auch optisch wie aus einem Guss.

Trägerhose und KneeWarmer in Kombination sind auch optisch wie aus einem Guss.

Größe und Passform

Bei 1,84 m und eher kräftigerer Statur passen mir die Hose in L und die Knielinge in Größe I,was etwa M/L entspricht, perfekt. ASSOS sagt man nach, eher klein geschnitten zu sein und man empfiehlt auch oft eine Nummer größer zu wählen als gewöhnlich. Dies war bei mir nicht nötig.

Fühlt sich die neue Kombination am Anfang noch etwas komisch an, hat man das Gefühl, alles sitzt richtig, sobald man auf dem Rad sitzt. Die Bib ist gemacht, um auf dem Rad zu sitzen, nicht um in der Bib umherzulaufen.

Auffällig war, dass der Hosenbund vorne nicht so weit hoch geht, wie es teilweise bei anderen Thermobibs in meinem Schrank der Fall ist. Bis dato habe ich dies nicht als Nachteil erlebt. Im Gegenteil, muss man bei der Runde am Wochenende mal austreten, dann lässt sich dies deutlich leichter erledigen. Dass dies Nachteile mit sich bringt, kann ich mir zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorstellen. Dafür ist das Polster an dieser Stelle weiter hochgezogen bzw. verlängert. Verbunden mit einer von außen angebrachten winddichten Beschichtung - sorry, aber wer hat sich dafür den Namen Blasenschutz ausgedacht?? - hatte ich zu keinem Zeitpunkt die Sorge, dieser doch sensible Bereich könnte auskühlen bei einer mehrstündigen Fahrt.

Das ist die ASSOS T.tiburu und im Hintergrund Christians Bibtight Arsenal.

Das ist die ASSOS T.tiburu und im Hintergrund Christians Bibtight Arsenal.

Auf dem Rad sitzt Alles

Sitzt man dann einmal auf dem Rad, weiß man, wofür die Hose gemacht ist. Man möchte meinen, alles an dieser Hose ist darauf ausgerichtet dem Fahrer die Möglichkeit zu geben, auch bei niedrigeren Temperaturen lange Stunden im Sattel zu sitzen. Das Polster ist unauffällig und das meine ich im allerbesten Sinne. Bis dato hatte ich nur bei wenigen Polstern und dann bei längeren Fahrten Probleme. Ich habe die Trägerhose  auf  kürzeren Ausfahrten ohne Sitzcreme verwendet und für „Sitzungen“ von vier Stunden und mehr auf die ASSOS Chamois Creme vertraut. Beides hat super geklappt. Bei der T.tiburuShorts_S7 ist schon sehr schnell klar, dass das Zusammenspiel aus Schnitt und Polster fantastisch funktioniert. Möglicherweise spielt an diesem Punkt auch die “Golden Gate” Technologie eine Rolle, vereinfacht gesagt ist das Polster nicht rundherum mit der Hose vernäht, sondern nur an einigen Stellen. Das Polster genießt also mehr Bewegungsfreiheit und kann sich besser anpassen.

Durch die ergonomische Passform der Knielinge verrutscht nichts.

Durch die ergonomische Passform der Knielinge verrutscht nichts.

Die Knielinge

Die Knielinge sind für das jeweilige Bein besonders geschnitten. Vorab sah ich mich schon im Halbdunkel früh am Morgen verzweifeln, welcher Knieling für welches Bein zu nutzen ist. ASSOS hat einfach eine Seite mit einem kleinen Label versehen, Problem gelöst.

Insgesamt wirken die Knielinge eher dünn, halten aber verhältnismäßig warm. Für den oben angegeben Termperaturbereich ab 12° C halte ich sie sicher für ausreichend.

Zum Unterscheiden ist der rechte KneeWarmer mit einem Label versehen.

Zum Unterscheiden ist der rechte KneeWarmer mit einem Label versehen.

Der Stoff ist der T.tiburu und der KneeWarmer ist wasserabweisend.

Der Stoff ist der T.tiburu und der KneeWarmer ist wasserabweisend.

Alle Teile sind wasserabweisend

Sowohl Bib als auch Knielinge sind mit einer sogenannten Water Repellent Technologie ausgestattet. Diese ist wasserabweisend. Bei den kleinen Schauern, in die ich mit der Hose gekommen bin, war dies auch ausreichend und funktionierte gut. Lang anhaltende ergiebige Regenfälle wird man damit nicht abhalten können, aber wenn ich mir in Zukunft nicht sicher bin, ob es nicht doch zwischendurch einen Schauer gibt, dann wird die Bib dank dieses Features sicher in die engere Wahl genommen.

Christian könnte ewig sitzen bleiben.

Christian könnte ewig sitzen bleiben.

Fazit

Die T.tiburuShorts_S7 ist eine hervorragende Thermobib, die in dieser Produktkategorie sicherlich zu den besten gehört, die ich bisher gefahren bin. Polster und Komfort sind wirklich überragend, ASSOS hat sich diesen Ruf völlig zu Recht in den vergangenen Jahrzehnten verdient.

Man kann die Bib als Basis sehen, die man dann beliebig mit den im Zusammenspiel gut funktionierenden kneeWarmer-evo7 nutzen kann und ggf. auch noch um Beinlinge oder auch mit einer längeren Hose ohne Sitzpolster erweitern kann.

Christian

Hast Du noch Fragen zu der Hose oder zu dem Test, dann schreibe mir einfach. Ich freue mich über Dein Feedback.

Christian

Das könnte Dich auch interessieren