170208_magura_69_ss.jpg

How To: Befüllen und Entlüften einer Magura Bremse

Michael 20. Mai 2017

Bremsen sind mit das wichtigste Teil an Deinem Bike, deshalb musst Du sie gut pflegen und regelmäßig warten. Entlüften kannst Du einfach zu Hause machen und so geht's.

Wie man eine Bremse entlüftet bzw. neu befüllt, ist den meisten in der Theorie klar, so ging es mir auch. Ich hatte aber trotzdem immer Angst, meine Bremse zu öffnen. Wenn es doch nicht klappen sollte, stehe ich da ohne Bremse bzw. Druckpunkt. Mit diesem Bericht wollen wir Dir diese Angst nehmen und Dir nicht nur zeigen, wie Du Deine Magura MT Bremse innerhalb von 15 Sekunden entlüftest, sondern auch wie Du die Bremse mit neuer Flüssigkeit befüllst.

Benötigtes Werkzeug

Damit Du beim Schrauben nicht mehr so viel in Deiner Werkzeugkiste kramen musst und Dir dabei alles mit Bremsflüssigkeit versaust, ist es ratsam sich zuerst mal die benötigten Werkzeuge zurechtzulegen.

Mehr zum Thema

Benötigtes Werkzeug

Benötigtes Werkzeug

1
Schritt 1: Vorbereitung

Schritt 1: Vorbereitung

  • Um beim Entlüften nicht zu viel Druck aufzubauen, musst Du noch eine Spritze präparieren. Dies machst Du, indem Du mit einem spitzen Gegenstand ein Loch in die Seitenwand der Spritze stichst. Das Loch sollte im oberen Drittel der Spritze sitzen. Nachdem Du das Loch gestochen hast, musst Du noch den Grat am Loch im Inneren der Spritze entfernen. Jetzt ist die Spritze einsatzbereit.
  • Um beim Entlüften nicht zu viel Druck aufzubauen, musst Du noch eine Spritze präparieren. Dies machst Du, indem Du mit einem spitzen Gegenstand ein Loch in die Seitenwand der Spritze stichst. Das Loch sollte im oberen Drittel der Spritze sitzen. Nachdem Du das Loch gestochen hast, musst Du noch den Grat am Loch im Inneren der Spritze entfernen. Jetzt ist die Spritze einsatzbereit.

Damit die Luftblasen möglichst leicht durch den Bremshebel aufsteigen können, sollte er waagerecht am Lenker montiert sein.

  • Schelle des Bremshebels lösen
  • Bremshebel waagerecht ausrichten






Damit die Luftblasen möglichst leicht durch den Bremshebel aufsteigen können, sollte er waagerecht am Lenker montiert sein.

  • Schelle des Bremshebels lösen
  • Bremshebel waagerecht ausrichten






2
Schritt 2: Spritze mit Royal Blood befüllen

Schritt 2: Spritze mit Royal Blood befüllen

  • Jetzt muss Du noch die Spritze ca. zur Hälfte mit Royal Blood befüllen und Du kannst loslegen. Wie Du Deine Bremse jetzt innerhalb von 15 Sekunden entlüftest, zeigt Dir Tibor Simai auf der Eurobike.
  • Jetzt muss Du noch die Spritze ca. zur Hälfte mit Royal Blood befüllen und Du kannst loslegen. Wie Du Deine Bremse jetzt innerhalb von 15 Sekunden entlüftest, zeigt Dir Tibor Simai auf der Eurobike.

So entlüftet Tibor Simai

Beachte aber, dass Du nach dem Entlüften den Bremshebel noch ein paarmal ziehen musst, bevor sich der endgültige Druckpunkt wieder aufgebaut hat.

3
Schritt 3: Vorbereitungen am Bremssattel

Schritt 3: Vorbereitungen am Bremssattel

Um einfacher am Bremssattel arbeiten zu können, ist es besser, wenn dieser frei baumelt.

  •     Bremssattel von der Gabeln lösen
  •     Kabelführung an der Gabel lösen

 

Um einfacher am Bremssattel arbeiten zu können, ist es besser, wenn dieser frei baumelt.

  •     Bremssattel von der Gabeln lösen
  •     Kabelführung an der Gabel lösen

 

Um ein Versauen der Bremsbeläge zu vermeiden, ist es zu empfehlen diese vorher ausbauen

  • Lösen der Belaghalteschraube
  • Bremsbeläge nach innen rausdrücken. Die Beläge werden durch Magnete gehalten, Du wirst also einen Widerstand spüren.

 

Um ein Versauen der Bremsbeläge zu vermeiden, ist es zu empfehlen diese vorher ausbauen

  • Lösen der Belaghalteschraube
  • Bremsbeläge nach innen rausdrücken. Die Beläge werden durch Magnete gehalten, Du wirst also einen Widerstand spüren.

 



Damit sich die Bremskolben beim Befüllen der Leitungen und bei späteren Aktionen nicht herausdrücken, müssen sie mit den Entlüftungsblöcken blockiert werden.

  • Das Einschieben der Entlüftungsblöcke erfolgt von unten nach oben.
  • Die Belaghalteschraube sollte durch das im Bild gezeigte Loch geführt werden.
  • Mit der Belaghalteschraube werden die Entlüftungsblöcke fixiert.








Damit sich die Bremskolben beim Befüllen der Leitungen und bei späteren Aktionen nicht herausdrücken, müssen sie mit den Entlüftungsblöcken blockiert werden.

  • Das Einschieben der Entlüftungsblöcke erfolgt von unten nach oben.
  • Die Belaghalteschraube sollte durch das im Bild gezeigte Loch geführt werden.
  • Mit der Belaghalteschraube werden die Entlüftungsblöcke fixiert.






4
Schritt 4: Spritze vorbereiten

Schritt 4: Spritze vorbereiten

Lege Dir die Spritze am Besten schon mal aufgezogen zurecht.

  • Spritze mit Bremsflüssigkeit befüllen
  • Luft aus dem Schlauch drücken

 

Lege Dir die Spritze am Besten schon mal aufgezogen zurecht.

  • Spritze mit Bremsflüssigkeit befüllen
  • Luft aus dem Schlauch drücken

 

5
Schritt 5: System mit neuer Flüssigkeit befüllen

Schritt 5: System mit neuer Flüssigkeit befüllen

Achte beim Öffnen des Bremssystems darauf, dass Du den Bremssattel höher als den Bremsgriff hältst. Nun kannst Du die befüllte Spritze (ohne Loch) auf den Bremssattel schrauben.

  • Die Befüllschraube zum Öffnen des Bremssattels wird mit einem 25 Torx gelöst.
  • Jetzt die befüllte Spritze aufschrauben
  • Jetzt kann der Bremshebel aufgeschraubt und die Spritze mit dem Loch auf den Bremshebel gesteckt werden.






Achte beim Öffnen des Bremssystems darauf, dass Du den Bremssattel höher als den Bremsgriff hältst. Nun kannst Du die befüllte Spritze (ohne Loch) auf den Bremssattel schrauben.

  • Die Befüllschraube zum Öffnen des Bremssattels wird mit einem 25 Torx gelöst.
  • Jetzt die befüllte Spritze aufschrauben
  • Jetzt kann der Bremshebel aufgeschraubt und die Spritze mit dem Loch auf den Bremshebel gesteckt werden.






  • Nun kannst Du das neue Royal Blood von unten nach oben langsam durch die Leitung drücken.
  • Das alte Royal Blood sammelt sich oben in der Spritze.
  • Wie viel Bremsflüssigkeit Du durch die Leitungen drücken musst, erkennst Du an der Flüssigkeit, die sich in der oberen Spritze sammelt. Die neue Bremsflüssigkeit ist meistens wesentlich klarer als die alte.

 

  • Nun kannst Du das neue Royal Blood von unten nach oben langsam durch die Leitung drücken.
  • Das alte Royal Blood sammelt sich oben in der Spritze.
  • Wie viel Bremsflüssigkeit Du durch die Leitungen drücken musst, erkennst Du an der Flüssigkeit, die sich in der oberen Spritze sammelt. Die neue Bremsflüssigkeit ist meistens wesentlich klarer als die alte.

 

6
Schritt 6: So bekommst Du die letzten Luftblasen aus dem System

Schritt 6: So bekommst Du die letzten Luftblasen aus dem System

Nach dem Befüllen ist immer etwas Luft im Bremssystem. Die Luft hängt meistens in den Leitungen oder in versteckten Ecken des Bremssattels fest. Damit Du die Luft so gut wie möglich aus Deinem System bekommst, hier ein paar Tipps. Wenn keine Luftblasen mehr in der Spritze aufsteigen, kannst Du aufhören.

  • Mehrmals den Bremshebel flitschen lassen. Ziehe den Bremshebel bis zum Anschlag am Lenker und lasse den Hebel einfach los. So lösen sich noch versteckte Luftblasen im Hebel.
  • Vorsichtig gegen den Bremssattel klopfen.
  • Flüssigkeit im System mit der Spritze hin- und herdrücken bzw. -ziehen

 

Nach dem Befüllen ist immer etwas Luft im Bremssystem. Die Luft hängt meistens in den Leitungen oder in versteckten Ecken des Bremssattels fest. Damit Du die Luft so gut wie möglich aus Deinem System bekommst, hier ein paar Tipps. Wenn keine Luftblasen mehr in der Spritze aufsteigen, kannst Du aufhören.

  • Mehrmals den Bremshebel flitschen lassen. Ziehe den Bremshebel bis zum Anschlag am Lenker und lasse den Hebel einfach los. So lösen sich noch versteckte Luftblasen im Hebel.
  • Vorsichtig gegen den Bremssattel klopfen.
  • Flüssigkeit im System mit der Spritze hin- und herdrücken bzw. -ziehen

 

7
Schritt 7: Spritze abmachen / Bremsystem wieder verschließen

Schritt 7: Spritze abmachen / Bremsystem wieder verschließen

Jetzt bist Du mit dem Befüllen der Leitungen fertig. Also kannst Du wieder mit dem Zusammenbau beginnen.

  • Um die Umgebung vor der Bremsflüssigkeit in der oberen Spritze zu schützen, drückst Du den zweiten Spritzenkolben in die Spritze. Beachte aber, dass Du den Kolben so weit reinschiebst, dass das Loch in der Seitenwand bedeckt ist.

Jetzt bist Du mit dem Befüllen der Leitungen fertig. Also kannst Du wieder mit dem Zusammenbau beginnen.

  • Um die Umgebung vor der Bremsflüssigkeit in der oberen Spritze zu schützen, drückst Du den zweiten Spritzenkolben in die Spritze. Beachte aber, dass Du den Kolben so weit reinschiebst, dass das Loch in der Seitenwand bedeckt ist.

Ist der Bremssattel verschlossen, kann die obere Spritze abgenommen werden. Halte Dir auch hier schon direkt die Schraube bereit, um den Bremshebel zu verschließen.

  • Spritze vom Bremshebel abziehen
  • Direkt danach mit der Schraube verschließen. Achte unbedingt darauf, dass Du die Schraube nur ganz leicht anziehst.

 

Ist der Bremssattel verschlossen, kann die obere Spritze abgenommen werden. Halte Dir auch hier schon direkt die Schraube bereit, um den Bremshebel zu verschließen.

  • Spritze vom Bremshebel abziehen
  • Direkt danach mit der Schraube verschließen. Achte unbedingt darauf, dass Du die Schraube nur ganz leicht anziehst.

 

Ist der Bremssattel verschlossen, kann die obere Spritze abgenommen werden. Halte Dir auch hier schon direkt die Schraube bereit, um den Bremshebel zu verschließen.

  • Spritze vom Bremshebel abziehen
  • Direkt danach mit der Schraube verschließen. Achte unbedingt darauf, dass Du die Schraube nur ganz leicht anziehst.

 

Ist der Bremssattel verschlossen, kann die obere Spritze abgenommen werden. Halte Dir auch hier schon direkt die Schraube bereit, um den Bremshebel zu verschließen.

  • Spritze vom Bremshebel abziehen
  • Direkt danach mit der Schraube verschließen. Achte unbedingt darauf, dass Du die Schraube nur ganz leicht anziehst.

 

8
Schritt 8: Alles wieder sauber machen

Schritt 8: Alles wieder sauber machen

Die Leitungen sind jetzt befüllt und das Bremssystem ist wieder geschlossen. Jetzt solltest Du alles nochmal gründlich mit Bremsenreiniger säubern und dann wieder zusammenbauen.

  • Den Bremsenreiniger kannst Du ohne Bedenken direkt in den Bremsschacht spritzen. Um Dir nicht das komplette Zimmer zu versauen, solltest Du natürlich ein Tuch dahinterhalten.
  • Auch der Bremshebel kann mit Bremsenreiniger abgewaschen werden.

 

Die Leitungen sind jetzt befüllt und das Bremssystem ist wieder geschlossen. Jetzt solltest Du alles nochmal gründlich mit Bremsenreiniger säubern und dann wieder zusammenbauen.

  • Den Bremsenreiniger kannst Du ohne Bedenken direkt in den Bremsschacht spritzen. Um Dir nicht das komplette Zimmer zu versauen, solltest Du natürlich ein Tuch dahinterhalten.
  • Auch der Bremshebel kann mit Bremsenreiniger abgewaschen werden.

 

9
Schritt 9: Zurückbau

Schritt 9: Zurückbau

Wenn alle Teile von Bremsflüssigkeit befreit sind, kannst Du wieder die Bremsbeläge einbauen und den Bremssattel wieder befestigen.

  • Zuerst entfernst Du wieder die Entlüftungsblöcke.
  • Dann werden die Bremsbeläge wieder in den Bremssattel eingebaut. Vergiss dabei die Belaghalteschraube nicht.

 

Wenn alle Teile von Bremsflüssigkeit befreit sind, kannst Du wieder die Bremsbeläge einbauen und den Bremssattel wieder befestigen.

  • Zuerst entfernst Du wieder die Entlüftungsblöcke.
  • Dann werden die Bremsbeläge wieder in den Bremssattel eingebaut. Vergiss dabei die Belaghalteschraube nicht.

 

  • Jetzt musst Du noch den Bremssattel wieder montieren und ausrichten.
  • Bremshebel wieder ausrichten
  • Als Letztes musst Du die Bremsleitung wieder an der Gabel fixieren.

 

  • Jetzt musst Du noch den Bremssattel wieder montieren und ausrichten.
  • Bremshebel wieder ausrichten
  • Als Letztes musst Du die Bremsleitung wieder an der Gabel fixieren.

 

Um nach dem Befüllen wieder einen richtigen Druckpunkt zu haben, musst Du zuerst ein paarmal am Bremshebel ziehen. Solltest Du trotzdem keinen richtigen Druckpunkt fühlen, musst Du die Schritte des Entlüftens nochmal wiederholen.

Ich hoffe es hat alles gut geklappt. Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß auf Deiner nächsten Tour.

Das könnte Dich auch interessieren

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.