A63I3851_cropped.jpg
A63I3851_cropped.jpg

Im Test: SIGMA ROX 12.0 SPORT

Der neue SIGMA ROX 12.0 SPORT ist da! Das Topmodell von SIGMA ist ein echter Alleskönner und vereint Navigation und smarte Trainingsfunktionen. Robin hat ihn vorab getestet.

Der Markenname SIGMA ist untrennbar mit Fahrradcomputern verbunden – es gibt wohl niemanden, der noch keinen „Tacho“ der deutschen Marke an seinem Lenker hatte. SIGMA war stets Vorreiter, wenn es darum ging zu wissen, wie weit und wie schnell man mit dem Bike unterwegs war. Auch in Sachen Trainingsteuerung waren vor allem die Geräte der ROX-Serie spitze. Nur in einem Punkt musste man bisher bei SIGMA Abstriche machen, und zwar in der Navigation. Der mit GPS ausgestattete ROX 11 konnte zwar navigieren, dies aber nur für Minimalisten und ohne Kartengrundlage.

Der SIGMA ROX 12.0 SPORT verspricht nun diese Lücke zu schließen und neben einem klar strukturiertem Bedienfeld und einem professionellem Trainingssystem auch eine innovative Kartennavigation zu bieten. Über mehrere Wochen hinweg durfte ich vor dem Launch den SIGMA ROX 12.0 SPORT testen und kann bereits jetzt bestätigen, dass der kleine Alleskönner diese Versprechen hält.

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Der SIGMA ROX 12.0 ist dank des transflektivem Displays sehr gut ablesbar.

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Der kleine Knopf an der Seite schaltet den ROX 12.0 ein.

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Die Bedienung gestaltet sich einfach mit dem kreisrunden Homebutton.

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

125 g leicht und 59 x 115 x 17 mm ist er groß - die wahre Größe steckt jedoch im Gerät.

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Das Display ist 3" groß.

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Der interne Speicher ist 8 GB groß, aber auf bis zu 128 GB per MicroSD Karte erweiterbar.

Quick Start

„Hier kam was per Express für Dich – von SIGMA– sieht wichtig aus!“ teilte mir mein Kollege aus dem Wareneingang mit. Das musste der neue ROX 12.0 sein! Gespannt öffnete ich die Verpackung und war bereits vom ersten Eindruck überzeugt.

Das Gerät ist sehr hochwertig verarbeitet, die Haptik wertig und auch das mitgelieferte Zubehör wie Herz- und Trittfrequenzsensor und Lenkerhalterung überzeugen qualitativ.

Ebenso schnell wie ich den ROX ausgepackt hatte, war er auch fast schon einsatzbereit. Plug & Play trifft es hier ganz gut, denn die Ersteinrichtung ist sehr intuitiv, man wird schnell von den Anweisungen des Computers durch die nötigen Schritte geführt und ist keine 10 Minuten später abfahrbereit!

Voll vernetzt

Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, empfehle ich während der Ersteinrichtung gleich auch kostenlos die SIGMA Cloud, das SIGMA Data Center und die SIGMA Link APP aufs Smartphone zu laden.  Während SIGMA Cloud und SIGMA Link dafür sorgen, dass all Deine Trainingsdaten auf allen Geräten immer auf aktuellstem Stand sind und Du bequem auf Deine geplanten Touren zugreifen kannst, bietet Dir das SIGMA Data Center neben der Auswertung Deiner Trainingsdaten auch die Möglichkeit zur Tourenplanung. Meine Erfahrungen waren sehr gut und ich empfehle Dir das Data Center auszuprobieren – es ist intuitiv, bietet vielfältigste Auswertungsmöglichkeiten und vor allem ist es in Kombination mit dem ROX 12.0 sehr schnell! Zusätzlich dazu kannst Du vom ROX 12.0 aber auch über eine Schnittstelle direkt auf Strava, Komoot, GPSies oder TrainingPeaks zugreifen. Tolles Feature!

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Die Navigation funktioniert sehr gut und ist dank schneller Ladezeiten, toller Kartengrundlage und Funktionen wie "Draw my route" sehr benutzerfreundlich!

Navigation

Die Navigation ist die Stärke schlechthin des ROX 12.0. Auf dem Gerät selbst sind bereits Grundkarten für 20 europäische Länder installiert – alle weiteren können kostenlos heruntergeladen werden. Die Auswahlmöglichkeiten bei der Navigation lassen keine Wünsche offen. Neben dem einfachen Verfolgen einer vorher definierten Strecke besteht auch die Möglichkeit zur Eingabe einer Adresse oder Koordinaten, die Suche nach einem „Point of Interest“ oder einem selbst gewählten Punkt auf der Karte. In der Praxis funktioniert die Navigation reibungslos und im Vergleich zu anderen Navigationsgeräten ist mir vor allem die sehr schnell reagierende Kartengrundlage aufgefallen. Hier kann man schnell rein- und rauszoomen ohne lange Ladezeiten. Generell empfand ich die Ladezeiten der Karte sehr kurz und das GPS sehr stark, was auch auf eng verwinkelten Kursen oder im Wald ein falsches Abbiegen nahezu unmöglich macht.

Die "Draw my Route" - Funktion funktioniert außerordentlich gut!

„Draw my Route“-Funktion

Einzigartig ist die „Draw my Route“-Funktion von SIGMA. Hier kann man bequem auf dem Touchscreen mit dem Finger einen groben Rundkurs auf die Kartengrundlage zeichnen und der ROX 12.0 erledigt in Sekundenschnelle den Rest und erstellt daraus eine Route. Diese kann dann entweder direkt gestartet oder für später abgespeichert werden. Dabei lässt der ROX 12.0 einem die Wahl zwischen der leichtesten, empfohlenen und kürzesten Route. Je nach den vorab im Sportprofil (Straße, MTB, Sonstige) festgelegten Präferenzen zu Wegen (Radwege, Straße, unbefestigte Wege) erhält man so eine für den jeweiligen Einsatzbereich attraktive Tour! Ich habe das Feature selbst sowohl im Urlaub, als auch zuhause ausprobiert und es funktioniert hervorragend! Die Geheimtipps sucht er einem natürlich nicht raus, aber auf meiner Hausrunde war er bei seiner Streckenwahl schon sehr gut dabei!

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Die Navigation übernimmt der ROX 12.0 - man kann sich also ganz aufs Fahren konzentrieren!

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Unterwegs die Route anpassen? Kein Problem mit dem ROX 12.0!

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Nicht bloß Navigieren kann er - auch alle Traininsgdaten liefert er auf einen Blick.

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Mit dem ROX 12.0 ist man definitiv eine Radlänge voraus!

Trainieren wie ein Profi

Neben dem Routing bietet der ROX 12.0 auch ein professionelles Trainingssystem. Mir ist das sehr wichtig, da ich diese Funktionen wesentlich häufiger als ein Routing benötige (nämlich auf jeder Fahrt) und auch mit einem Powermeter trainiere.  Gut gefallen hat mir, dass das Gerät bereits Vorschläge für sinnvolle Trainingsansichten der einzelnen Seiten anbietet. Aber auch die Individualisierung ist sehr vielfältig und einfach. Über das jeweilige Sportprofil können alle Sensoren bequem über ANT+ oder Bluetooth verbunden werden und man kann sich je nach Sensorik (z.B. Herzfrequenz oder Powermeter) eine Vielzahl an spezifischen Werten auf dem Display anzeigen lassen.  Diese lassen sich dann ausführlich nach der Tour im Data Center auswerten, wo sie direkt nach der Tour über die Cloud bereitgestellt werden. Eine Besonderheit gibt es noch in Verbindung mit den Rotor 2INpower –Leistungsmessern, wo zusätzlich zu den normalen Leistungswerten noch eine numerische oder grafische Darstellung des OCA (Optimum Chainring Angle) und OCP (Optimum Chainring Position) erfolgt, wodurch sich der runde Tritt optimieren lässt.

SIGMA ROX 12.0 SPORT GPS Computer

Der neue SIGMA ROX 12.0 SPORT hat Robin im Dauertest überzeugt – und das auf voller Länge.

Im Einsatz auf dem Bike

In meinem fast zweimonatigen Testeinsatz hat mich der ROX 12.0 absolut überzeugt. Das Handling ist super intuitiv, was nicht zuletzt auch über einen „Home-Button“ erreicht wird, wie man ihn vom Smartphone kennt. Der Touchscreen reagiert extrem gut, lässt sich auch bei starker Sonneneinstrahlung top ablesen und ist meines Erachtens nach seinen Mitbewerbern gegenüber klar überlegen. Hier also ein dicker Pluspunkt an SIGMA! Aber auch über die sinnvoll angebrachten Tasten lässt sich der ROX 12.0 sehr gut und schnell bedienen – im Winter ist das sehr vorteilhaft.  Die Navigation ist wie zuvor beschrieben hervorragend und hat mich immer gut ans Ziel gebracht oder mir durchaus gute Tourenvorschläge in neuen Regionen gemacht. Die Akkulaufzeit wird von SIGMA mit bis zu 16 Stunden angegeben, in der Praxis bei normaler Benutzung und eingeschalteter Navigation wurde dann nach ca. 12 Stunden Fahrtzeit der kritische Punkt erreicht – für 99% aller Anwender ausreichend und wenn nicht, besteht noch immer die Möglichkeit zum Anschluss einer Powerbank über den USB-Stecker.

Fazit: ein Duell auf Augenhöhe mit kleinen Vorteilen für den Shootingstar!

Der neue SIGMA ROX 12.0 SPORT überzeugt – und das auf voller Länge. Funktion, Design, Akkulaufzeit und ein intelligentes Routing mit schöner Kartendarstellung bringt ihn auf absolute Augenhöhe im Rennen der Alleskönner am Lenker. Der Preis hingegen gibt ihm sogar einen kleinen Vorsprung und macht ihn dadurch zu einer echten Alternative auf dem bisher fest besetzten Markt der Trainingscomputer bzw. Fahrrad-Navigationsgeräte.