RockShox Maxle Ultimate Steckachse für Pike / RS-1 / Yari / Lyrik

Artikel-Nr.: 45130
5
5
37,81€

zzgl. Versandkosten
für Lieferung nach USA

black/15 x 100 mm
Verfügbarkeit:
lagernd
Anzahl:

Lieferung nach USA nicht möglich

  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Online seit 1998
  • Trusted Shop 4.84 / 5.00

Technische Daten:


Einsatzbereich: MTB
Größe: 15x100 mm
Achslänge: 148 mm
Gewindelänge: 9 mm
Gewindesteigung: M15x1.5

Kompatibilität:


- Pike ab Modell 2014
- RS-1 ab Modell 2015
- Yari ab Modell 2016
- Lyrik RCT3 ab Modell 2017

Herstellernummer:


00.4318.005.001

Lieferumfang:


- 1 x Steckachse RockShox Maxle Ultimate

Ausführungen:

lagernd 2 bis 7 Tage bis 10 Tage nicht lieferbar vormerkbar
  • black/15 x 100 mm
    37,81€

Kundenbewertungen (5)

4.2

Du hast Fragen zu diesem Artikel?

02405/450045 02405/450045

Kundenbewertungen (5)

4.2/5.0
5
4
4
0
3
0
2
0
1
1

Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel.

von Sebastian K.  am 19.04.2020
verifizierter Kauf

Habe die Achse für eine RS1 Gabel und das Vorderrad schon dutzende Male ein- und ausgebaut. Kann bisher nichts negatives dazu sagen. Den Schnellspanner habe ich noch nicht abgerissen.
Mir fällt aber auch kein Grund ein, warum man ausgerechnet bei einer Steckachse mit der Klemmkraft derart übertreiben muss, dass die Lagerung oder der Hebel vom Exzenter abreißt.

Wer zu wenig Gefühl hat oder unsicher ist, kauft sich eine Steckachse ohne Exzenter und montiert diese mit einem Drehmomentschlüssel gemäß Herstellerangabrn.

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Johannes S.  am 14.08.2017
3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Muss mit sehr viel Gefühl geschlossen werden, sonst verreckt sie. Hatte noch nie einen Schaden mit regulären Schnellspannern, aber mit Maxle Ultimate ist die Lagerung des Hebel-Exzenters auf der hebelabgewandten Seite bei der zweiten Benutzung abgebrochen. Danach doch mal in die Anleitung geschaut: Hebel ist so fest anzudrücken, dass Abdruck in der Hand bleibt. Hinterrad-Maxle nochmal eingestellt, loser als ich einen Naben-Schnellspanner je fahren würde. Nach der dritten Panne das gleiche Spiel: Hebel wieder in der Hand.

(Nur gut, dass man weiterfahren kann, wenn man eine 6mm Schraube durch das Exzenter-Loch steckt und die Achse mit der Zange festdreht... aber das muss jeder für sich entscheiden)

Ist diese Bewertung hilfreich?
von Johannes S.  am 18.01.2016
1 von 2 Kunden fand diese Bewertung hilfreich.

Die vorherige Bewertung verstehe ich nicht. Die Verarbeitung ist gut wenn man weiß wie man sie bedient! Die Achse darf nicht ganz eingeschraubt werden, einfach 2mm Gewinde frei lassen, dann den Hebel umlegen, der klemmt den Rest dann schon!!

Ist diese Bewertung hilfreich?

Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel.