Cleats & Schuhplatten

220203_Cleats_LP_Header XXL_3840x1000.jpg
220203_Cleats_LP_Header XXL_mobile_1454x1285.jpg

Schuhplatten (engl.: „cleats“), sind ein integraler Bestandteil Deines Klickpedalsystem. Die Cleats verbinden Deinen Schuh fest mit Deinem Pedal. Alle drei Teile des Systems müssen exakt zueinander passen. Meist wirst Du zunächst ein Pedalsystem wählen, das zu Deinen Anforderungen passt – für ein Rennrad in der Regel ein anderes, als fürs (E)-Mountainbike oder Gravelbike (wie Du das für Dich optimale Pedalsystem findest, liest Du in unserem ausführlichen Blogbeitrag). Durch das Pedalsystem ist dann auch das Cleat-System vorgegeben. Hier kannst Du nicht nach Gusto mischen. Mit den Original-Cleats Deines Pedalherstellers bist Du in jedem Fall auf der sicheren Seite. Es gibt jedoch auch Schuhplatten-Hersteller, die Cleats für die Pedalsysteme anderer Marken anbieten. Beachte hier in jedem Fall unsere Artikelbeschreibungen, wo Informationen zum kompatiblen Pedalsystem immer angegeben sind. Cleats sind außerdem Verschleißteile, die beim Ein- und Ausklicken, aber auch beim Laufen, verschleißen und von Zeit zu Zeit getauscht werden sollten. Hier weiterlesen und mehr erfahren.

Unsere Cleats & Schuhplatten-Highlights

2-Loch und 3-Loch, SPD und SPD-SL: Welche Cleats für wen?

Cleats müssen als Bindeglied gleich an zwei Teile passen:

  • Den Klickpedalschuh
  • Das Klickpedal

Schuhseitig gibt es sogenannte Zweiloch- und Dreilochsysteme. Die ersten sind bei Mountainbike-Pedalsystemen wie Shimano SPD, crankbrothers, time Atac, Hope oder HT weit verbreitet. Am Rennrad sind Drei-Loch-Cleats quasi Standard. Besonders bekannt und verbreitet sind z. B. Shimano SPD-SL oder die Dreilochsysteme von Look oder time. Gravel-Biker:innen bedienen sich auf beiden Seiten, während am Reise- und Alltagsrad Zwei-Loch-Cleats dominieren. Achtung bei den Herstellern, die beide Pedalsysteme anbieten.

Pedalseitig ist die Angabe der Kompatibilität in den Produktbeschreibungen sehr wichtig. Meist wirst Du ein Cleat Deines Pedalherstellers für Dein Pedalsystem wählen. Gerade bei den sehr häufigen Shimano-Systemen SPD und SPD SL gibt es jedoch auch passende Drittanbieter-Platten, z. B. von BBB, Exustar oder Look.

Eine Besonderheit sind die Cleats für die kreisrunden Wahoo-Speedplay -Pedale. Hier sitzt der Federmechanismus in den Schuhplatten statt im Pedal und ermöglicht eine unabhängige Einstellung von Ein- und Ausklickhärte. Die Schuhplatten werden in speziellen Schuhen über vier Löcher montiert, sind mit einem entsprechenden Adapter jedoch auch Drei-Loch-kompatibel.

Auslösewinkel und Float: Bewegungsfreiheit auf dem Klickpedal

Auf dem Klickpedal ist der Fuß fest, richtig? So einfach ist es nicht. Eine gewisse Bewegungsfreiheit des Fußes, bevor er aus dem Pedal ausklickt, schätzen nicht nur Mountainbiker. Bei vielen Systemen wird genau diese Bewegungsfreiheit (engl.: „float“) über unterschiedliche Cleats realisiert. crankbrothers bietet z. B. seine Zwei-Loch-Cleats in unterschiedlichen Versionen mit null bzw. sechs Grad Float an, die für einen Auslösewinkel von zehn bzw. 20 Grad sorgen. Eine dritte Cleat-Variante dieses Herstellers erlaubt beide Varianten, je nach Richtung in der die Pedalplatte verbaut wird. Shimano bietet seine Drei-Loch-Cleats für das SPD-SL-System mit null, zwei oder sechs Grad Float an. Bei seinen Zwei-Loch-Cleats für SPD-Pedale unterscheidet der japanische Hersteller zwischen Single-Release- (löst nur bei Fersendrehung nach außen aus) und Multi-Release-Varianten (löst bei Fersendrehung nach innen oder nach außen aus). Ein zweiter Blick beim Kauf der neuen Cleats lohnt sich also, denn so kannst Du Dein Pedalsystem nach Deinen Bedürfnissen feintunen.

Sonderfälle: Magnet- und Hybridpedale

Auch Magnetpedale wie von Magped benötigen Cleats. Sie gehen ihre feste Verbindung mit dem Pedal allerdings nicht durch Formschluss ein und können so sehr flach sein, was dem Gehkomfort zugutekommt und Verschleiß reduziert. Hybridpedale unterscheiden sich von herkömmlichen Klickpedalen dadurch, dass sie nur auf einer Seite einen Klickmechanismus besitzen, während die andere Seite als reine Plattform ausgeführt ist. Hier wählst Du Dein Cleat wie oben beschrieben so, dass es zu Schuh und Pedal passt.

Auch interessant für Dich