formula_cura_entlüften_27_ss.jpg

How To: Entlüften einer Formula Bremse

Thomas 23. Juni 2017

Ohne Bremsen schießt man schnell über sein Ziel hinaus. Deshalb musst Du Deine Bremse regelmäßig entlüften. Wie Du Dein Formula-Bremssystem luftfrei bekommst, liest Du hier.

Jede Bremse ist ein bisschen anders, in diesem How To gehen wir auf die Befüllung und Entlüftung der Formula Cura Bremse ein. Für den kompletten Wechsel der Bremsflüssigkeit musst Du ungefähr 2 Stunden einplanen.

Werkzeug vorbereiten

Werkzeug vorbereiten

1
Schritt 1: Vorbereitung

Schritt 1: Vorbereitung

  • Damit Du genügend Platz zum Schrauben hast, musst Du Dein Vorderrad rausnehmen.
  • Als Nächstes wird die Kabelführung an der Gabel gelöst.
  • Damit Du genügend Platz zum Schrauben hast, musst Du Dein Vorderrad rausnehmen.
  • Als Nächstes wird die Kabelführung an der Gabel gelöst.
2
Schritt 2: Vorderen Bremssattel demontieren

Schritt 2: Vorderen Bremssattel demontieren

  • Bevor Du den Bremssattel abmontierst, entferne zuerst den Sicherungssplint und die Belaghalteschraube. Danach kannst Du die Bremsbeläge und aus dem Bremsschacht ziehen.
  • Nachdem Du den Bremssattel abgeschraubt hast, hast Du genügend Platz und Bewegungsfreiheit, um am Bremssattel zu arbeiten.

  • Bevor Du den Bremssattel abmontierst, entferne zuerst den Sicherungssplint und die Belaghalteschraube. Danach kannst Du die Bremsbeläge und aus dem Bremsschacht ziehen.
  • Nachdem Du den Bremssattel abgeschraubt hast, hast Du genügend Platz und Bewegungsfreiheit, um am Bremssattel zu arbeiten.

Tipp: Egal ob Du Deine Vorder- oder Hinterradbremse entlüftest bzw. neu befüllst, der Bremssattel sollte immer der tiefste Punkt des Bremssystems sein. Um der Luft das Aufsteigen so einfach wie möglich zu machen, sollte die Leitung so gerade wie möglich im Rahmen verlaufen.

So kann die Luft im Bremssystem optimal zum Bremshebel aufsteigen.

So kann die Luft im Bremssystem optimal zum Bremshebel aufsteigen.

3
Schritt 3: Bremshebel waagerecht fixieren

Schritt 3: Bremshebel waagerecht fixieren

  • Als letzten Schritt vor dem Öffnen des Bremssystems musst Du den Bremshebel waagerecht am Lenker montieren.
  • Als letzten Schritt vor dem Öffnen des Bremssystems musst Du den Bremshebel waagerecht am Lenker montieren.
4
Schritt 4: Bremsflüssigkeit wechseln

Schritt 4: Bremsflüssigkeit wechseln

  • Bevor Du den Bremssattel öffnest, um neue Bremsflüssigkeit durch die Leitungen zu drücken, ziehe Dir schon mal eine Spritze auf. Die andere Spritze bleibt leer.
  • Nun kannst Du die Befüllschraube am Bremssattel abdrehen und die befüllte Spritze aufschrauben.
  • Das Gleiche wird jetzt oben am Bremsgriff gemacht, Entlüftungsschraube raus- und die Spritze reindrehen.
  • Bevor Du den Bremssattel öffnest, um neue Bremsflüssigkeit durch die Leitungen zu drücken, ziehe Dir schon mal eine Spritze auf. Die andere Spritze bleibt leer.
  • Nun kannst Du die Befüllschraube am Bremssattel abdrehen und die befüllte Spritze aufschrauben.
  • Das Gleiche wird jetzt oben am Bremsgriff gemacht, Entlüftungsschraube raus- und die Spritze reindrehen.
  • Bevor Du jetzt das Mineralöl durch die Leitungen drückst, musst Du noch die Bremskolben mit dem Entlüftungsblock sichern. Machst Du das nicht, kann es passieren, dass Du Dir die Kolben aus dem Bremssattel drückst.
  • Nun befüllst Du die Leitungen mit leichtem Druck auf die untere Spritze. Dabei musst Du, je nach Bedarf, auch mal an der oberen Spritze ziehen. Die untere Spritze sollte allerdings nie ganz leergepumpt werden, da Du sonst Gefahr läufst, Dir wieder Luft in das Bremssystem zu drücken.
  • Bevor Du jetzt das Mineralöl durch die Leitungen drückst, musst Du noch die Bremskolben mit dem Entlüftungsblock sichern. Machst Du das nicht, kann es passieren, dass Du Dir die Kolben aus dem Bremssattel drückst.
  • Nun befüllst Du die Leitungen mit leichtem Druck auf die untere Spritze. Dabei musst Du, je nach Bedarf, auch mal an der oberen Spritze ziehen. Die untere Spritze sollte allerdings nie ganz leergepumpt werden, da Du sonst Gefahr läufst, Dir wieder Luft in das Bremssystem zu drücken.
5
Schritt 5: Entfernen der Luft aus dem Bremssystem

Schritt 5: Entfernen der Luft aus dem Bremssystem

  • Um die festhängenden Luftblasen, z. B. in den Ecken des Bremssattels, zu lösen, musst Du die Bremsflüssigkeit ein paarmal hin- und herdrücken. Auch hierbei darauf achten, dass Du die Spritze nie ganz leerpumpst.
  • Die Luft aus dem Bremssystem steigt nun in Form von Blasen in der oberen Spritze auf.
  • Um die festhängenden Luftblasen, z. B. in den Ecken des Bremssattels, zu lösen, musst Du die Bremsflüssigkeit ein paarmal hin- und herdrücken. Auch hierbei darauf achten, dass Du die Spritze nie ganz leerpumpst.
  • Die Luft aus dem Bremssystem steigt nun in Form von Blasen in der oberen Spritze auf.
6
Schritt 6: Bremssystem wieder verschließen

Schritt 6: Bremssystem wieder verschließen

  • Steigt keine Luft mehr auf, kannst Du die Spritzen abschrauben und das Bremssystem wieder verschließen. Am besten fängst Du unten an, einfach die Spritze ab- und die Befüllschraube wieder eindrehen.
  • Jetzt kannst Du auch die Spritze vom Bremshebel lösen und ihn mit der Entlüftungsschraube wieder verschließen.
  • Steigt keine Luft mehr auf, kannst Du die Spritzen abschrauben und das Bremssystem wieder verschließen. Am besten fängst Du unten an, einfach die Spritze ab- und die Befüllschraube wieder eindrehen.
  • Jetzt kannst Du auch die Spritze vom Bremshebel lösen und ihn mit der Entlüftungsschraube wieder verschließen.
7
Schritt 7: Alles sauber machen

Schritt 7: Alles sauber machen

  • Vor der Montage der Bremsbeläge muss der Entlüftungsblock natürlich aus dem Bremsschacht gezogen werden. Dabei kannst Du den Bremsschacht direkt mit Bremsenreiniger sauber machen.
  • Jetzt können die Bremsbeläge wieder eingesetzt werden. Achtet hierbei auf jeden Fall auf die Belagsicherungsschraube und den Sicherungssplint.
  • Vor der Montage der Bremsbeläge muss der Entlüftungsblock natürlich aus dem Bremsschacht gezogen werden. Dabei kannst Du den Bremsschacht direkt mit Bremsenreiniger sauber machen.
  • Jetzt können die Bremsbeläge wieder eingesetzt werden. Achtet hierbei auf jeden Fall auf die Belagsicherungsschraube und den Sicherungssplint.
8
Schritt 8: Die letzten Schritte

Schritt 8: Die letzten Schritte

  • Nun bist Du in den letzten Zügen der Entlüftung bzw. Befüllung Deiner Bremse, Du musst nur noch den Bremssattel wieder montieren und ausrichten. Falls Du Hilfe beim Ausrichten brauchst, hier haben wir in unserem Blogbericht "Bremsenwartung" auch ein paar Tipps für Dich.
  • Vorderrad wieder rein.
  • Noch kurz den Bremshebel wieder richtig ausrichten.
  • Nun bist Du in den letzten Zügen der Entlüftung bzw. Befüllung Deiner Bremse, Du musst nur noch den Bremssattel wieder montieren und ausrichten. Falls Du Hilfe beim Ausrichten brauchst, hier haben wir in unserem Blogbericht "Bremsenwartung" auch ein paar Tipps für Dich.
  • Vorderrad wieder rein.
  • Noch kurz den Bremshebel wieder richtig ausrichten.

Vorsicht!

Jetzt bist Du mit allen Montageschritten fertig. Trotzdem wird Deine Bremse jetzt noch keinen Druckpunkt haben. Um den Druckpunkt aufzubauen, musst Du ein paarmal den Bremshebel ziehen, ein bisschen pumpen. Kommt der Druckpunkt trotz Pumpen nicht, musst Du die Bremse nochmal entlüften.

Wenn alles geklaptt hat, wünsche ic Dir jetzt viel Spaß auf dem Trail.

Thomas

Falls Du Deine Bremse nach meiner Anleitung entlüftet hast, würde es mich freuen, wenn Du mir schreibst ob alles gut geklappt hat.

Thomas

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Thomas R. am 8. Juli 2018

    Hi habe mei meiner Formula K10 alles gemacht nach Anleitung vorne top, nur die andere also hinten nichts kein neuer druckpunkt.
    Was ist falsch oder gibt es für die hinterbremse ne andere Methode.

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Rainer am 17. Juli 2018

      Hi Thomas,

      die Entlüftung geht vorn und hinten gleich vonstatten, da gibt es keinen Unterscheid in der Vorgehensweise. Gerade für hinten aber würde ich empfehlen, das Rad hochkant "auf die Hinterbeine" zu stellen, oder die Bremse am Besten komplett zu demontieren und sie im "hängenden" Zustand zu entlüften. Die Luftblasen können so viel besser und zuverlässiger bis in den Hebel aufsteigen und du bekommst die Bremse so viel effektiver entlüftet. Wenn du weitere Fragen hast, melde dich auch gerne unter

      info@bike-components.de

      Gruß Rainer

  • Roland S. am 5. Juli 2018

    Hallo,ich habe jetzt nach längerem nicht benutzen mein Fahrrad durchgesehen und dabei festgestellt das es sich nicht mehr schieben lässt. Habe beide Bremshebel betätigt, konnte sie kaum ziehen.
    Warum verändert sich der Bremspunkt nach langem nicht benutzen( 2 Jahre) so extrem?
    MfG. Roland

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Rainer am 17. Juli 2018

      Hi Roland,

      wenn sich das Rad nicht mehr schieben lässt, hat die Bremse scheinbar Feuchtigkeit gezogen und die Kolben stehen zu weit raus, so dass die Bremse blockiert. Hier hilft es kurzfristig, etwas Bremsflüssigkeit abzulassen (über den Hebel). Nach 2 Jahren aber würde ich dringend empfehlen, die Bremse komplett neu zu befüllen und zu entlüften.

      Gruß Rainer

  • Markus L. am 26. Juni 2018

    Super Anleitung.
    Ist die Stellung des Bremshebels egal? Ganz am Griff, Mittig oder ganz weg vom Griff?

    MFG
    Markus

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 2. Juli 2018

      Hallo Markus, theoretisch macht das keinen Unterschied. Empfehlen würde ich Dir jedoch ganz klar, den Hebel möglichst weit weg vom Lenker zu stellen. So hast Du einfach mehr Hebelweg beim Entlüften zur Verfügung. Gruß, Robin

  • Oli B. am 18. Oktober 2017

    Hallo BC Team
    Danke für den übersichtlichen Artikel.
    Was mir bis jetzt noch etwas unklar ist: Welches Bleeding Kit passt da? Verwendet Formula hier M5 oder M6 Schraubnippel?

    Gruss Oli

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 18. Oktober 2017

      Hallo Oli,
      danke für Dein positives Feedback zu unserem How To Bericht. Das im Bericht verwendete Entlüftungskit hat einen M5 Schraubnippel. Hier sind 2 Kits mit M5 Gewinden die passen.

      https://www.bike-components.de/de/Jagwire/Entlueftungskit-Pro-Bleed-Kit-p34575/
      https://www.bike-components.de/de/SRAM/Entlueftungskit-Standard-ohne-Bremsfluessigkeit-p43636/

      Gruss Sebastian

Das könnte Dich auch interessieren