Titelbild.jpg

How To: Befüllen und Entlüften einer SRAM Guide Bremse

Michael 10. Juni 2017

Da DOT eine hydrophile Flüssigkeit ist, sollte sie alle 6 Monate gewechselt werden. Wie das Entlüften und neu Befüllen geht, zeigen wir Dir hier am Beispiel einer SRAM Guide.

Bremsen zu entlüften ist kein Hexenwerk. Aber nur zu entlüften ist, gerade bei Bremsen, die DOT als Bremsflüssigkeit nutzen, manchmal zu wenig. DOT ist eine hydrophile Flüssigkeit und zieht Wasser an. Je mehr Wasser in der DOT Flüssigkeit ist, desto weiter sinkt der Siedepunkt des Gemisches. Dadurch steigt das Risiko des Fading, des plötzlichen Druckpunktverlusts. Um das zu vermeiden, sollte die DOT Flüssigkeit ungefähr alle 6 Monate gewechselt werden. Deshalb zeigen wir Dir hier, wie Du Deine SRAM Guide Bremse entlüftest und mit neuer Flüssigkeit befüllst. Aber Vorsicht bei der Wahl des Entlüftungskits, die neueren SRAM Bremssättel haben einen eigenen Verbindungsstandard.

Benötigtes Werkzeug

Marke Artikel Artikel Nr.
Hazet Innensechskant Schraubendreher mit T-Griff 30546
Hazet Torx Schraubendreher mit T-Griff 30547
SRAM DOT 5.1 Bremsflüssigkeit 43633
Avid Entlüftungskit Professional ohne Bremsflüssigkeit 31375

Für die neueren SRAM Modelle

Marke Artikel Artikel Nr.
SRAM SRAM Entlüftungsklemme für Guide / Level / S4 Bremssattel 43634

Mehr zum Thema

Vorbereitungen am geschlossenen Bremssystem

Zuerst musst Du die Druckpunktverstellung ganz reindrehen, sodass Du den Bremshebel bis zum Lenker durchziehen kannst.

Zurückdrehen des Druckpunktes.

Zurückdrehen des Druckpunktes.

Damit die Luft auch im Bremshebel ungehindert aufsteigen kann, musst Du den Bremshebel waagerecht am Lenker fixieren.

Bremshebel in einer waagerechten Position am Lenker fixieren.

Bremshebel in einer waagerechten Position am Lenker fixieren.

Damit Du besser am Bremssattel arbeiten kannst, löse den Bremssattel von der Gabel. Für noch mehr Bewegungsfreiheit kannst Du auch die Bremsleitung lösen.

Schraube den Bremssattel ab und löse die Leitung von der Gabel.

Schraube den Bremssattel ab und löse die Leitung von der Gabel.

Um die Bremsbeläge vor der Bremsflüssigkeit zu schützen, solltest Du diese auch ausbauen. Dazu entfernst Du zuerst den Belagssicherungssplint, um dann die Belaghalteschraube zu lösen. Jetzt musst Du die Beläge durch den Entlüftungsblock ersetzen.

Ersetzte die Bremsbeläge durch den Entlüftungsblock.

Ersetzte die Bremsbeläge durch den Entlüftungsblock.

Jetzt ziehst Du Dir eine Spritze mit der passenden DOT Flüssigkeit auf. Achte hierbei auf die richtige Kennziffer der Bremsflüssigkeit, meistens DOT 4 oder 5.1. Vor dem Ansetzen der Spritze sollte keine Luft mehr im Schlauch sein, sonst drückst Du Dir mit der neuen Flüssigkeit auch direkt wieder neue Luft in das System.

Befüllen der Spritze mit DOT.

Befüllen der Spritze mit DOT.

Mit einem 10er Torx löst Du die Befüllschraube des Bremssattels.

Entferne die Befüllschraube des Bremssattels.

Entferne die Befüllschraube des Bremssattels.

Die befüllte Spritze kann jetzt auf den Bremssattel geschraubt werden.

Befüllte Spritze auf den Bremssattel schrauben.

Befüllte Spritze auf den Bremssattel schrauben.

Um das Bremssystem komplett zu öffnen, entfernst Du die Entlüftungsschraube am Bremshebel.

Entferne die Enlüftungsschraube am Bremshebel und schraube die leeren Spritze auf.

Entferne die Enlüftungsschraube am Bremshebel und schraube die leeren Spritze auf.

Jetzt kann das DOT von unten nach oben durch das Bremssystem gedrückt werden. Dazu musst Du an der Spritze unten drücken und oben leicht ziehen.

Jetzt kannst Du die neue Flüssigkeit langsam von unten nach oben durch das Bremssystem drücken.

Jetzt kannst Du die neue Flüssigkeit langsam von unten nach oben durch das Bremssystem drücken.

Drücke die Flüssigkeit im Bremssystem ein wenig hin und her. Dabei können sich noch Luftblasen lösen. Achte beim DOT-Durchdrücken darauf, dass immer ein kleiner Rest in der Spritze bleibt. Machst Du die Spritze komplett leer, drückst Du Dir wieder Luft durch das System. Halte die obere Spritze aufrecht, damit die Luft gut aufsteigen kann.

Die Luft aus dem Bremssystem sollte sich jetzt in der oberen Spritze sammeln. Du kannst auch mit der oberen Spritze die Luft aus dem System herausziehen.

Die Luft aus dem Bremssystem sollte sich jetzt in der oberen Spritze sammeln. Du kannst auch mit der oberen Spritze die Luft aus dem System herausziehen.

Wenn keine Luft mehr in der Spritze aufsteigt, ist die Bremse entlüftet.

Der Rückbau

Da Du mit dem Entlüften fertig bist, kannst Du beide Verschlüsse der Spritzen schließen.

Verschließe den Schlauch.

Verschließe den Schlauch.

Die Spritze am Bremshebel kann jetzt abgeschraubt und der Bremshebel wieder mit der Entlüftungsschraube geschlossen  werden.

Ist die Spritze entfernt, kannst Du die Entlüftungsschraube wieder einschrauben. Achte dabei auf die Gummidichtung.

Ist die Spritze entfernt, kannst Du die Entlüftungsschraube wieder einschrauben. Achte dabei auf die Gummidichtung.

Ist das System oben geschlossen, kann die Spritze unten abgeschraubt und der Bremssattel wieder geschlossen werden.

Entferne die Spritze vom Bremssattel und schraube die Befüllschraube wieder ein.

Entferne die Spritze vom Bremssattel und schraube die Befüllschraube wieder ein.

Nach dem Entfernen des Entlüftungsblocks solltest Du nochmal alles mit einem Tuch und ein wenig Bremsenreiniger sauber machen.

Entferne den Entlüftungblock.

Entferne den Entlüftungblock.

Jetzt können die Bremsbeläge wieder eingesetzt werden. Denke dabei unbedingt an den Sicherungssplint der Beläge.

Denke daran die Bremsbeläge wieder richtig zu sichern.

Denke daran die Bremsbeläge wieder richtig zu sichern.

Sind die Beläge montiert, musst Du noch den Bremssattel wieder ausrichten und festschrauben. Wenn Du dazu ein paar Tipps benötigst, haben wir hier einen ausführlicheren Bericht zur Bremsenwartung.

Zum Schluss musst Du nur Deinen Bremshebel wieder ausrichten und Du bist fertig.

Bremshebel wieder richtig montieren.

Bremshebel wieder richtig montieren.

Hinweis

Nicht wundern, wenn Du beim ersten Zug am Bremshebel noch keinen Druckpunkt hast, Du musst zuerst ein bisschen mit dem Hebel „pumpen“ (Hebel immer wieder ziehen), um den Bremsdruck wieder aufzubauen.

Das könnte Dich auch interessieren

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Hendrik F. am 6. September 2018

    Hallo Team, ich habe gerade meine AVID Bremse gewartet, Servicekit Bremshebel, Servicekit Bremskolben, alles lieft super außer...
    Tja, scheinbar hab ich das Entlüften noch nicht so richtig verstanden.
    Ich hab es jetzt schon ein paar Mal gemacht, aber bekomme keinen satten Druckpunkt. Die Bremsanlage hab ich komplett demontiert, dann lässt sich das Entlüften zwar besser machen, aber trotzdem ist es ein endloses Luftblasengefummel. Was kann man hier falsch machen? Soll man bspw. den Bremshebel durchdrücken und dann wieder mit der Spritze füllen oder einfach den Hebel mehrmals drücken und dann die Luftblasen fangen? Wäre prima wenn ihr mir helfen könntet.
    Viele Grüße - Hendrik

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 1. Oktober 2018

      Hallo Hendrik,

      aus der Ferne ist es schwierig zu sagen, was genau hier eventuell nicht 100%ig korrekt durchgeführt wurde. Im Allgemeinen werden alle Avid und Sram Bremsen nach dem gleichen Prinzip entlüftet. Dies ist anschaulich in folgendem Video erklärt:

      https://www.youtube.com/watch?v=GzZkEIrCBJ0

      Solltest Du weiterhin Fragen haben, so zögere bitte nicht unseren Kundenservice zu kontaktieren unter info@bike-components.de oder 02405-450045.

      Gruß, Robin

  • Dennis H. am 14. August 2018

    Super gute Anleitung :) bin Mechaniker in Ausbildung und habe zwar schon viel Erfahrung und know how, jedoch sind Arbeitskollegen durch Zeitgründen nicht sonderlich gewillt einem das ausführlich Schritt für Schritt zu erklären. Dieser Artikel hat sehr geholfen eine innere Struktur zu bilden und die Herangehensweise zu festigen. :)

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 21. August 2018

      Hallo Dennis, vielen lieben Dank für Dein Feedback! Wenn unsere How-to's selbst schon in der Werkstatt als Erklärung genutzt werden, freut uns das riesig! Viel Spaß und Erfolg weiterhin in Deiner Ausbildung. Gruß, Robin

  • Alexander R. am 12. Januar 2018

    Hi,

    nette Anleitung, jedoch fehlt hier der Hinweis, dass die neueste Generation SRAM Bremse einen neuen Anschluss am Bremssattel verbaut hat, welcher ein neues Tool, das "Bleeding Edge" Tool erfordert.
    Das musste ich leider auf die harte Tour rausfinden.

    Gruß,
    Alex

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 15. Januar 2018

      Hallo Alex,
      zuerst mal vielen Dank für das Lob. :-)
      Du hast aber Recht, der explizite Hinweis auf den speziellen SRAM Bremssatteladapter (Art. Nr.: 43634) fehlt. Das habe ich aber jetzt geändert und gebe einen Hinweis direkt im ersten Abschnitt.

      Viele Grüße Sebastian