IMG_8320_2.jpg

Im Test: Oakley Half Jacket® 2.0 XL mit Korrekturgläsern

Christopher 20. Juli 2017

Christopher testet die Oakley Half Jacket 2.0 XL mit Korrekturgläsern.

Da ich meine Sportbrille schon seit mehreren Jahren nutze, ist es langsam mal Zeit für eine neue. Durch einen glücklichen Zufall bot sich mir die Möglichkeit, eine Oakley Half® Jacket 2.0 XL mit Korrekturgläsern zu testen. Die Gläser sind, typisch für Oakley, sehr gut. In diesem Bericht werde ich Dir meine Erfahrungen mit dem optischen Präzisionswerkzeug von Oakley schildern.

Warum die Oakley Half Jacket® XL 2.0?

Bei meiner neuen Brille waren mir kontrastverstärkende Gläser sehr wichtig. Deshalb fiel die Wahl meiner Testbrille auf die Oakley Half Jacket® 2.0 XL Brille mit Prizm Trail Gläsern. In dieser Brille konnte ich auch Korrekturgläser ausprobieren. Die Half Jacket® XL hat recht stark gekrümmte Gläser, deshalb können die Gläser nur bis zu bestimmten Dioptrie-Werten beschliffen werden. Mit -3,0 und -3,5 lag ich aber noch im grünen Bereich. Die Oakley Gläser sind wie bei einer normalen Korrektionsbrille zu 100 % mit der richtigen Schärfe über die komplette Linse verteilt. Somit hat man über die komplette Linsenfläche ein optimales Sichtfeld.

Die Oakley Half Jacket® 2.0 XL

Die Oakley Half Jacket® 2.0 XL

Die Gläser

Die Oakley Gläser sind an optischer Präzision nicht zu übertreffen. Auch in puncto Design ist Oakley ganz weit vorne. Von vorne sieht man kaum, dass man dickere Gläser verbaut hat. Sie bauen sogar unerwartet flach für meine recht starken Dioptrie-Werte.

Zudem ist die Brille auch noch sehr leicht, was das Tragegefühl sehr angenehm macht.

Nachfolger der getesteten Brille

Oakley Brillen Oakley Brillen

Die Gläser sind trotz 3-4 Dioptrie recht flach.

Die Gläser sind trotz 3-4 Dioptrie recht flach.

Test unter verschiedensten Bedingungen

Unter verschiedensten Bedingungen habe ich die Brille ausprobiert. Selbst bei dunkleren Bedingungen bei  Regen oder sogar in die Dämmerung hinein kann ich mit den Gläsern noch sehr gut den Durchblick behalten. Speziell im Wald ist die Brille super, da die kontrastverstärkenden Gläser alle Unebenheiten, Konturen und Hindernisse sehr gut erkennen lassen.

Durch die etwas offenere Bauart kommt auch genug Luft ins Gesicht, was man gerade bergauf merkt.

Ersatzgläser Ersatzgläser

Christopher bei einer Testausfahrt mit der Half Jacket® 2.0 XL.

Christopher bei einer Testausfahrt mit der Half Jacket® 2.0 XL.

Die Anschaffung

Eine Oakley Brille mit Korrektionsgläsern ist natürlich nicht günstig, man muss hier mit einem Preis von ca. 450,00 € rechnen. Dafür liefert Oakley auch gute Arbeit, das Schleifen der Gläser findet nämlich auch dort statt. Der Optiker misst lediglich die Dioptrie-Werte aus.

Am Ende begeistert

Als Gesamtnote gebe ich der Oakley Half Jacket® 2.0 XL Brille mit Prizm Trail Korrektionsgläsern 10 von 10 Punkten. Mit diesem optischen Skalpell ziehe ich eine perfekte Linie über den Trail. Selbst auf der Straße bin ich die Brille ausgiebig gefahren und habe nur Positives feststellen können.

Als Gesamtnote gebe ich der Oakley Half Jacket® 2.0 XL Brille mit Prizm Trail Korrektionsgläsern 10 von 10 Punkten.

Nachfolger der getesteten Brille

Das interessiert Dich vielleicht auch

Gebietsvorstellung Gstaad und Saanen                                                                                                 

Stefan genießt den imposanten Ausblick.

Stefan genießt den imposanten Ausblick.

Christopher von bike-components

Eine Brille mit Korrekturgläsern, lohnt sich der Preis? Wenn der Bericht nicht alle deine Fragen beantwortet hat, stelle sie hier.

Christopher

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.