Fahrradventil Einfullstützen Dichtmilch

Bist du dicht? - Umrüsten auf Tubeless

Isa 28. March 2019

Mit Hilfe dieses Tutorials wollen wir euch kurz beschreiben wie ihr euer Bike auf Tubeless Reifen umstellt.

Pizza oder Pasta, Tubeless oder Schlauch? Immer diese Entscheidungen. Am Ende ist es eine Frage des Geschmacks – und natürlich der Anforderungen. Denn – und ich spreche jetzt nicht vom Essen – beide Varianten haben Vor- und Nachteile: 

Fahrradreifen mit einem Fahrradschlauch sind der Klassiker – und bei Montage und Wartung sehr simpel in der Handhabung: Reifen einseitig vom Laufrad. Schlauch rein. Reifenflanke wieder ins Felgenbett. Aufpumpen. Fertig! Der Nachteil vom Aufbau des Laufrads mit Schlauch: Die Pannenanfälligkeit, insbesondere im Gelände, wenn grobe Steine und Felsen dem Laufrad ständig Schläge verpassen.

Mit Tubeless Reifen kannst Du einen geringeren Reifendruck fahren. Das bringt mehr Grip durch die vergrößerte Auflagefläche. Ausserdem steigt die Pannensicherheit: Kleinere Löcher, z.B. durch Dornen, verschließt die Dichtmilch noch während des Fahrens. Und wo kein Schlauch, da auch kein Snakebite bei Durchschlägen. Zu guter Letzt ist auch der Gewichtsvorteil der geringeren rotierenden Masse erwähnenswert: Ein Laufrad ohne Schlauch wiegt meist etwas weniger als ein Rad mit Schlauch. Schon klar, es gibt die Ultraleicht-Fahrradschläuche. Aber von Pannensicherheit muss man dann nicht mehr sprechen.

Meine Empfehlung vor diesem Hintergrund: Probiere kurzerhand beides einmal aus. Dann findest Du das für Dich passende schnell heraus. Entscheidest Du Dich für den Tubeless-Aufbau, musst Du grundsätzlich wissen, ob Deine Felge und Deine Reifen Tubeless-fähig sind. Dies erkennst Du an den herstellerüblichen Bezeichnungen, wie zum Beispiel Tubeless Ready bei : Schwalbe, DT Swiss oder Maxxis.

Werkzeuge Steckachsen Dichtmilch

Viel braucht es nicht, um auf Tubeless umzubauen.

Vorbereitung der Montage

Wenn Deine Felge bereits für Tubeless vorbereitet ist, kannst Du diesen Schritt überspringen. Wenn nicht, musst Du ein spezielles Felgenband zum Abdichten aufkleben. Die meisten der Tubeless Felgenbänder sind wie klassisches Klebeband aufgerollt und endlos. Das heißt, Du musst das Band selbst auf Länge schneiden. Aber bitte erst, nachdem das Felgenbett einmal rundherum mit Felgenband abgedichtet ist – in einem Stück. Bevor Du das Felgenband einklebst, muss das Felgenbett fettfrei und sauber sein. Ich verwende dafür in der Regel etwas Bremsenreiniger und wische das Laufrad mit einem fusselfreien Tuch sauber. Beim Einkleben beginne ich wenige Zentimeter VOR dem Ventilloch (in Drehrichtung gesehen) und ziehe das Felgenband über das Ventilloch und einmal rundrum. Am Ende achte ich darauf, dass sich die Enden des Bandes (über dem Ventilloch) ca. 5 cm überlappen. Dort steche ich dann entsprechend das Loch für das Tubeless Ventil ins Felgenband.

Ähnliche Artikel

Tubeless Ventile

Spezielle Tubeless-Ventile dichten das Ventilloch ab.

Tubeless-Ventil Überwurfmutter

Sicherung des Tubeless-Ventils

Nun muss das spezielle Tubeless Ventil rein. Charakteristisch daran ist der Gummipropfen am unteren Ende. Dieser dichtet das Ventilloch ab, sobald man das Ventil von der anderen Seite mit der Überwurfmutter (Rändelmutter) sichert.

Sitzt das Tubeless Ventil in der Felge, kannst Du den Reifen wieder montieren. Vor diesem Arbeitsschritt musst Du Dir jedoch überlegen, wie Du später die Reifendichtmilch in den Reifen einfüllen möchtest:

  • über das Ventil oder
  • über die Reifenflanke.

Je nachdem für welche Variante Du Dich entscheidest, gehst Du beim Aufziehen der Reifen unterschiedlich vor.

Reifenmontage

Reifen auf die vorbereitete Felge aufziehen.

Reifenmontage

Reifen positionieren. Bedenke dabei, wie du die Dichtmilch einfüllen möchtest.

Variante Ventil

Wenn Du die Dichtmilch später über das Ventil einfüllst, musst Du beide Reifenflanken auf die Felge aufziehen. Bitte achte darauf, dass Du die Reifenwülste beide mittig im Felgenbett positionierst. Das erleichtert das Aufziehen, weil der Durchmesser der Felge dort am kleinsten ist. Jetzt benötigt der Reifen schnell viel Luft, damit der Reifen satt ins Felgenhorn springt. Mit einer guten Pumpe klappt es in den meisten Fällen mit einigen sehr schnellen Pumpenhüben. Verpasse dem Pneu damit 3-4 bar Druck (unbedingt den Maximaldruck der Felge beachten), dann setzt sich der Reifen mit einem deutlich hörbaren "Plopp" in die richtige Position. Oder Du nutzt einen Tire Booster, z.B. den von Schwalbe

Falls der Reifen trotz schneller Pumpenhüben sich nicht satt an die Flanke anschmiegen sollte, kontrolliere die Abstände zwischen den Wülsten und der Felgenflanke. Durch Zupfen, Walken und/oder einem Reifenheber kannst Du dem Reifen an den schwergängigen Stellen etwas nachhelfen. Vielleicht musst Du aber doch in den sauren Apfel beißen und die Reifen an der Tankstelle aufpumpen. Das hängt vielfach vom Reifen in Kombination mit der Felge ab – lässt sich mit Druckluft aber zuverlässig lösen.

Dichtmilch über das Ventil einfüllen

Wenn die Wülste in der Felge sitzen, lass' die Luft wieder über das Ventil ab. Danach drehst Du den Ventileinsatz – von Hand oder mit dem Ventilschlüssel – raus. Das Ventil dient jetzt als Einfüllstutzen für die Dichtmilch.

Die Milch vor dem Einfüllen unbedingt gut schütteln. Das Einfüllen klappt am besten, wenn das Ventil auf ca. 5 Uhr steht. So kann die Milch ungehindert in den Reifen laufen.

In der Regel benötigt man für MTB Reifen zwischen 60 und 90 ml und für Rennrad-Reifen (hier bitte nur Tubeless-ready-Felgen verwenden) 30 bis 45 ml. Achte vor dem Befüllen aber bitte trotzdem auf die Herstellerangaben auf der Flasche. Die Menge kann je nach Hersteller und Reifen variieren. Ist die Dichtmilch eingefüllt, den Ventileinsatz wieder einschrauben und den Reifen bis zum gewünschten Druck aufpumpen. Damit sich die Milch insbesondere nach der Montage und dem Einfüllen gut verteilt, empfiehlt es sich, das Laufrad zu drehen, zu schütteln. Und am besten gleich Radfahren gehen. Darum macht man das Ganze ja schließlich...

Fahrradventil Einfullstützen Dichtmilch

Das Ventil als Einfüllstutzen.

Fahrradreifen Schlauchlos Montage

Geht mindestens genauso gut: Dichtmilch in den "offenen" Reifen einfüllen.

Variante Flanke

Vielleicht bist Du kein Freund davon, die Dichtmilch über das Ventil einzufüllen!? Dann kannst Du auch den Weg über die Reifenflanke gehen: Dafür ziehst Du eine Reifenseite komplett auf die Felge auf. Die andere Seite ziehst Du ebenfalls auf, lässt den Reifen aber in einem Bereich von 20-30 Zentimeter noch "offen". Das funktioniert je nach Reifen-Felgen-Kombination einfacher oder schwerer – und erfordert beim ersten Mal etwas Übung, um nicht als Dichtmilch-Sauerei-Desaster zu enden.

Dichtmilch über die Flanke einfüllen

Es kann mitunter trickreich sein, das letzte Stück Reifen über das Felgenhorn zu bekommen, wenn die Milch schon drin ist. Aber: Wenn Du die Einfüllöffnung nach dem Einfüllen nach Oben auf 12 Uhr drehst, dann bleibt die Milch unten und Du kannst den Reifen vollständig und vor allem sauber aufziehen.

Auch hier musst Du den Reifen mit der Dichtmilch schnell mit einem großen Luftvolumen aufpumpen, damit die Wülste ins Felgenhorn rutschen. Daher gilt es, wie oben beschrieben, entweder schnell zu pumpen, einen Booster zu verwenden – oder den Weg zum nächsten Kompressor anzutreten.

Kompressor Fahrradreifen Aufpumpen

Schnell. Viel. Luft.

Wichtiger Hinweis

Da sich die Dichtmilch je nach Hersteller mit der Zeit zersetzt oder austrocknet, sollte sie in regelmäßigen Abständen geprüft und je nach Zustand nachgefüllt werden. Die Prüfungsintervalle werden von den Herstellern aber angegeben.

Hast Du Fragen zur Umstellung auf Tubeless oder andere Anmerkungen? Wir freuen uns über jeden Kommentar.“

Isa

Isa

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Matthias S. am 25. February 2020

    Benötige ich bei Tubeless "ready" Felgen wie den Roval Traverse 27.5 noch zusätzlich ein Felgenband?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Roland B. am 20. January 2020

    Hi,
    gibt es Vorgaben dafür, wie oft das Felgenband beim Tubeless Einsatz erneuert werden sollte? Oder kann ich damit solange fahren, wie es keine Probleme macht? Danke!

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 4. February 2020

      Hallo Roland,

      mir ist da keine Empfehlung bekannt, die von den Felgenbandherstellern ausgesprochen wird.

      Immer wenn ich etwas Milch nachfülle werde ich auch einen Blick auf das Felgenband und natürlich auch bei Reifenwechseln wird es etwas genauer geprüft, aber in der Regel hält dies schon eine ganze Weile.

      Gruss,
      Christian

  • Peter K. am 3. January 2020

    Zum vorherigen Koomentar ist noch anzumerken :
    Meine Räder waren zu Umrüstung schon mit Felgenband vorbereitet !!

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Peter K. am 3. January 2020

    Kleiner Tipp wenn es schnell gehen soll !
    Ich habe beim Umrüsten noch nicht einmal die Reifen vom Bike abmontiert.
    Schlauch durchgeschnitten und herausgezogen.
    Funktioniert am besten mit einem Fahrrad Reparatur / Montageständer!

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Eric B. am 31. December 2019

    Hallo Leute,
    ich habe mal eine Frage und zwar fahre ich ein Haibike Sduro Full Seven 5.0 LT.Würde gerne auf Tubeless umbauen habe die Felgen Rodi The Rim Black Rock drauf geht das mit denen überhaupt? Danke für die Hilfe einen guten Rutsch

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 4. February 2020

      Hallo Eric,

      wir selbst haben die Felge so nicht im Programm, daher musste ich mich bei der Recherche auf die Angaben von Dritten verlassen. Danach würde ich behaupten, dass die Felge nicht für den tubeless Einsatz freigegeben ist.

      Gerne kannst Du dich bei uns im Service melden und wir können für Dich nach einer Alternative schauen.

      Gruss,
      Christian

  • Stefan K. am 10. December 2019

    Hallo,
    ich möchte meine Newmen Evolution SL A30, 30mm, 110/148 auf Tubeless umrüsten. Welche Ventile würded Ihr mir empfehlen ? Passen die e*thirteen Tubelessventile oder ist es besser die Newmen Tubelessventile zu nehmen.
    Danke im voraus

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Joachim M. am 14. November 2019

    Danke für diese hilfreiche Erläuterungen. Ich will meine Originalbereifung auf tubeless mit Maxxis Reifen umstellen: Ardent Race vorne und Crossmark II hinten - beide TR. Felgen sind nach Herstellerangaben auch TR.
    Neben den klassischen Felgenbändern zum kleben gibt es auch folgende Varianten bei euch:
    - NEWMAN Tubeless Strip 29" Felgenband-Set
    - Race Face MTN Tubeless Kit
    Was wären die Vor-/Nachteile von diesen Felgenbandlösungen?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 20. November 2019

      Hallo Joachim,

      die NEWMAN Lösung ist in der Montage sehr einfach, dass Band wird in einem solchen Fall nicht mehr eingeklebt sondern ist sehr elastisch und kann also „am Stück“ eingezogen werden. Wer nicht gerne klebt, ist da also besser mit bedient.

      Das Race Face Kit ist in seiner Montage deutlich schwieriger zu montieren. Das Band wird noch wie bei der normalen Montage einklebt. Bei der Montage des Halbschlauch muss man dann darauf achten, dass sich dieser von innen mit dem Reifen überlappt, damit es abdichtet. Der Vorteil dabei ist, man kann so nicht tubelessfähige Felgen auch auf tubeless umrüsten, wie angedeutet ist die Montage etwas aufwändiger. Solltest Du bereits eine tubelessfähige Felge haben würde ich diese Methode eigentlich nicht empfehlen.

      Gruß,
      Christian

  • Nils S. am 11. September 2019

    Was ist wenn das Tubeless-Felgenband einen kleinen Riss, z. B. am Ventilloch hat, und es die Felge nicht mehr richtig abdichtet. Reicht es dann die entsprechende Stelle mit einem Stück Felgenband auszubessern oder muss man dann das Felgenband komplett erneuern?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 13. September 2019

      Hallo Nils,

      kurzfristig wird dies sicherlich die Stelle abdichten, allerdings muss diese bevor Du da ein Stück Tubelessband verklebst sauber mit Alkohol gereinigt werden.

      Allerdings löst sich ein kurzes Stück Tubelessband immer gerne wieder.

      Auf Dauer würde ich Dir da eher dazu raten ein neues Felgenband in das Laufrad einzuziehen.

      Viele Grüße Daniel

  • Georg L. am 19. August 2019

    Hallo, ich möchte auf tubeless umrüsten und habe derzeit die folgende Rad/Reifen Kombination:
    Rodi Tryp 622x25 mm 32H mit Continental X-King Pure Grip 29x2.2.
    Ist dies möglich?
    MfG Georg

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 26. August 2019

      Hallo Georg,
      ich konnte zu diesem Felgenmodell keine ausreichenden Informationen ermitteln. Die von mir gefundenen Modelle können alle kein Tubeless.
      Frag am besten nochmal gezielt beim Hersteller nach.
      Bei Continental sind nur die Topmodelle mit Protection für Tubeless geeignet.

      Schönen Gruß, Christopher

  • Marvin B. am 16. August 2019

    Hallo, wenn meine Felgen nicht tubeless ready sind, kann ich dann das Band einkleben, und kann dann dir weiteren Schritte machen, oder muss ich tubeless ready Felgen haben und umrüsten zu können?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 26. August 2019

      Hallo Marvin,
      wenn deine Felge nicht explizit für tubeless geeignet ist, würde dich dir von der Montage eines tubeless Systems abraten.
      Es gibt Einzelfälle, wo es klappt, aber auch einige wo es nicht klappt.

      Gruß, Christopher

  • Dr. Manuel K. am 15. August 2019

    Hallo Isa,
    mein Trailbike wird werkseitig mit einem als "tubeless ready" bezeichneten Carbon-Laufradsatz (29" FSA Gradient WideR). Auch die montierten Reifen (Maxxis) von mit "TR" gekennzeichnet. Ich verstehe das so, dass ich nur noch den Schlauch demontieren und die geeignete Tubeless-Milch einfüllen muss. Siehst Du das auch so? Danke für eine Antwort.

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • André W. am 15. August 2019

      Bin Zwar nicht Isa, antworte aber trotzdem gerne ;)
      Teilvoraussetzungen sind bei dir gegeben. Das Felgenband muss entsprechend auch für dieses Einsatzgebiet ausgelegt sein. Zusätzlich brauchst du noch entsprechende Ventile für Tubeless. In der Regel ist seitens Hersteller schon einiges vorbereitet, so dass du lediglich das Tubelessventil einsetzen musst. Dann Milch einfüllen und aufpumpen. Fertig....Braaaap

    • bike-components am 26. August 2019

      Hallo Manuel,
      sowohl Reifen als auch Felge müssen tubeless können. Das scheint bei dir gegeben zu sein.
      Des Weiteren brauchst du dann ein Tubelessband, falls das noch nicht werksseitig verbaut wurde, und Tubelessventile und Dichtmilch.

      Schöne Grüße, Christopher

  • André W. am 26. July 2019

    Ich habe nun erfolgreich auf Tubeless umgerüsstet. Was mir jedoch unklar ist, ob ich der erhärtete Milch aus den Reifen raus machen muss bevor ich neu einfülle. Ich kann mir vorstellen, dass das durchaus Sinn machen kann, da ich ja sonst die Schwungmasse erhöhe. (Zumal das Race Sealant von otubes eh nicht so lange flüssig bleibt).

    Braaap,
    Andre

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 19. August 2019

      Hallo Andre,

      die beste Lösung ist es, wenn man tatsächlich alles säubert und neu befüllt. Je nach Hersteller unterscheiden sich die Intervalle.
      Ein halbes Jahr habe ich aber auch schon ohne Probleme hinbekommen.
      Wenn es mal kurz vor der Tour schnell gehen muss, klappt einfaches Nachfüllen aber in der Regel.

      Gruß, Christopher

  • Yannick S. am 10. July 2019

    Hallo,
    ich habe auf meinem Fahrrad Alexrims supra 4x montiert.
    ich kann leider gar keine Informationen zu den Felgen finden.
    Kann ich diese Felgen Tubeless fahren?
    LG

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 19. August 2019

      Hallo Yannick,

      Alexrims führen wir nicht. Meine kurze Recherche hat ergeben, dass das Model ca 10 Jahre alt ist. Da war das Thema Tubeless noch nicht so sehr verbreitet.
      Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Felge dafür geeignet ist.
      Ansosnten müsstest du nochmal mit dem Hersteller Kontakt aufnehmen.

      Gruß, Christopher

  • Jakob H. am 14. June 2019

    Hallo,
    Fulcrum gibt ja beispielsweise bei den Racing 5 DB an, dass nur Produkte von Schwalbe verwendet werden dürfen. Ist das technologisch bedingt oder nur aus Marketinggründen? Könnte ich also beispielsweise auch einen Panaracer oder Conti GP5000TL aufziehen?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 25. June 2019

      Hallo Jakob,

      die Racing 5 DB Modelle sind erst ab 2018 tubeless kompatibel. Zu der Zeit war der Conti Reifen noch nicht erhältlich.
      Fulcrum hatte es bis dato nur mit dem Schwalbe ausprobiert und kann daher sagen, dass es hiermit einwandfrei funtioniert

      Gruß, Christopher

  • Holger G. am 22. May 2019

    Hallo,
    Auf meinem Bike sind Sun Ringle Duroc TR40 montiert !
    Welches Felgenband und breite müsste ich verwenden?
    Mit freundlichen Grüßen.

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Volker K. am 22. May 2019

      Ich habe die Felgen auch. Ich hatte Sun Ringle angeschrieben - die haben mir 40er empfohlen. Das ist Unsinn.Geht überhaupt nicht zum kleben. 2017 habe ich die Frage (ganz unten im Blog) gestellt. Dort hat man mir 29 mm Band empfohlen. Das habe ich auch drin und es geht einwandfrei. Ich habe ganz normales Schwalbe High Pressure Band zum kleben genommen. Bekommst Du hier im Shop

    • Volker K. am 22. May 2019

      https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Tubeless-Felgenband-p41400/
      Das hab ich drin in 29 mm - geht.

    • bike-components am 3. June 2019

      Hallo Holger,

      Im Idealfall solltest Du für diese Felge ein 35mm Felgenband verwenden, jedoch wird die Sun Ringle Duroc TR40 ab Werk bereits mit einem passenden Felgenband und Tubelessventilen ausgeliefert.
      Vermutlich ist das passende Band bereits verbaut, schau am besten mal in den Reifen rein.

      Gruß, Pascal

  • Martin P. am 17. April 2019

    Hallo, würde gerne meine Xentis mark 1 clincher tubeless fahren , mit schwalbe one. Geht das ? Lg

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 9. May 2019

      Hi Martin,

      Xentis Laufräder vor Mark3 sind generell nicht für den Tubelessbetrieb freigegeben.
      In dem Fall müsstest du das Upgrade zum Mark3 Modell machen, um dein Rad Tubeless zu nutzen.
      Schönen Gruß Pascal

  • Sebastian R. am 17. April 2019

    Kann ich jede Felge auf Tubeless umrüsten? Mein Specialized Stumpjumper von 2012 wurde mit Carbonfelgen ausgeliefert.

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 9. May 2019

      Hallo Sebastian,

      Die Tubeless-Freigabe wird generell von den Felgenherstellern ausgesprochen.
      Bei Specialized Rädern sollten in der Regel Roval Felgen verbaut sein, ich würde dir empfehlen die Freigabe bei einem örtlichen Specialized Händler oder über die Specialized Service Hotline einzuholen.
      Gruß Pascal

  • Thomas G. am 14. April 2019

    Hallo, wie ist es wenn ich den tubeless Reifen bis 4 bar aufpumpe um den Reifen richtig rein zu bekommen und dann aber wieder Luft ablasse um meinen gewünschten Luftdruck zu fahren, kommt dann nicht die Dichtmilch aus dem Ventil geschossen? Lg

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Johannes S. am 16. April 2019

      nein, nur der Rest, der vielleicht im Ventil ist, die restliche Milch schwebt ja nicht im Reifen, sondern sammelt sich unten im Reifen

  • Thomas H. am 8. April 2019

    Hey! Danke für die Anleitung!
    Habe diese soweit befolgt. Jetzt kommt blöderweise aus einem Anschluss einer Speiche noch etwas Luft und bei dem anderen Reifen am Ventil. Habe noch keine Dichtmilch drin, reicht diese zum abdichten oder muss ich das Felgenband noch mal prüfen bzw. das Ventil?
    Danke euch!

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 9. May 2019

      Hi Thomas,
      Vermutlich ist das Felgenband an einer Stelle undicht, da wird die Dichtmilch sehr wahrscheinlich nicht ausreichen.
      An sich sollte nach der ersten „trockenen“ Montage, nahezu jedes Tubeless Setup auch ohne Dichtmilch die Luft für einige Stunden einigermaßen halten können.
      Solange du Luft entweichen hörst, würde ich empfehlen, die Montage aller Teile nochmals zu überprüfen, denn z.B. beim Reifen aufziehen kann man sich das Felgenband auch trotz Kleber beiseite drücken.
      Grüße Pascal

  • Vladimiro D. am 7. April 2019

    Hallo Isa,

    Danke für den Artikel.
    Wie sieht es mit dem Luftdruck (Rennrad) aus?
    Hersteller Angaben (Felge und Reifen) müssen eingehalten werden, aber was ist die Empfehlung?

    Beispiel
    - DT Swiss P 1800 SPLINE® DB 32 Road Laufradsatz
    - Continental Grand Prix 5000 Tubeless 28" Faltreifen 28-622


    Danke
    Gruss vladi

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 9. May 2019

      Hallo Vladimiro,

      Richtig, solange die Herstellerangaben eingehalten werden, kannst du problemlos deinen persönlich bevorzugten Luftdruck nutzen.
      Die Faustformel für den Luftdruck bei Rennrädern wäre folgende Formel: Fahrergewicht / 10 – 1 Bar (Beispiel: Fahrer mit 70kg = 6 Bar)
      Gruß Pascal

  • Christian R. am 1. April 2019

    Hallo, ich habe ein Cube Stereo 140 c62 27,5" mit einer Fulcrum Red 66, 28/28 Spokes, 15mm/X12, 584x23C Felge. Die würde ich gerne auf tubeless umbauen. Leider finde ich keine geeignete techn. Spezifikation zu dieser Felge. Mein Frage wäre, welche Felgenband Breite sollte ich verwenden. Würde mich über Rückinfo sehr freuen. Gruß Christian

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 9. May 2019

      Hallo Christian,
      Die technischen Daten zu der Felge hast du in deinem Kommentar bereits angefügt, die 584x23C sind die Daten der Felge in Millimeter.
      „584“ ist der Felgendurchmesser, „23“ die Maulweite der Felge und „C“ steht für Clincher (Falt-/ Drahtreifen).

      Für die Maulweite von 23mm kannst du idealerweise Felgenbänder mit einer Breite von 23-25mm verwenden.
      Schönen Gruß Pascal

  • Alexander B. am 23. March 2019

    ich habe die Felge DT Swiss M 1900 Spline, in dem ein ca. 25 mm Felgenband werksseitig einliegt. Das MTB (Stevens Sanora) wurde mit Schlauch geliefert. Ist das Felgenband für tubeless umrüstung geeignet? Es ist nicht eingeklebt, sitzt aber in voller Breite. Das MTB ist noch neu und möchte es auf schlauchlos umrüsten. Die Teile außer Felgenband habe ich schon bei euch bestellt. Gruß Alex

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Marcel am 29. March 2019

      Hi Alexander, da du schreibst, dass dein Felgenband nicht eingeklebt ist, gehe ich davon aus, dass es sich nicht um ein tubeless fähiges Felgenband handelt.
      Bei den DT Swiss M1900 Laufrädern ist überlicherweise dieses Felgenband mit drin:
      https://www.bike-components.de/de/DT-Swiss/Tubeless-Ready-Felgenband-10-m-p42198/
      LG Marcel

  • Thorsten K. am 11. March 2019

    Hi,
    ich habe am meinem EMTB ein Tubles System.
    Bis jetzt war es auch dicht, bis ich jetzt einen neuen Reifen drauf gemacht habe.
    Jetzt entweicht mir zwischen Ventil und Felge Luft.
    Ich habe das Ventil auch schon ausgebautund gereinigt, bekomme es aber nicht Dicht.
    Woran kann es noch liegen?
    Ist evtl. die Dichtung vom Ventil Defekt?
    Gruß

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Marcel am 29. March 2019

      Hallo Thorsten, es kann natürlich sein, dass die Dichtung defekt ist. Du kannst aber auch checken ob nicht vllt. an der Ventilbohrung etwas das Abdichten erschwert, wie z.B. eine unsaubere Bohrung oder das Felgenband nicht mehr richtig anliegt und die Luft darüber entweicht.
      LG Marcel

  • Salvatore F. am 24. February 2019

    Hallo,muss ich bei der ventil Auswahl etwas beachten? Ich hab nämlich das Kit von SCHWALBE TUBELESS EASY gekauft aber hab das Problem das das mitgelieferten ventil nicht dicht kriege.Die Felge ist eine Alexrims ex30 584x30 tubless ready.

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Marcel am 29. March 2019

      Hi Salvatore, tatsächlich ist es manchmal von der Kombination aus Ventil und Felge abhängig wie einfach es abdichtet. Was du aber auf jeden Fall prüfen könntest ist die Ventilbohrung im Felgenbett. Jeder kleine Grat, der hier vorsteht kann die Abdichtung erschweren.
      LG Marcel

  • Axel B. am 18. February 2019

    Hallo, ich habe eine Fulcrum Red Zone 5 Felge in 29’’ mit 23mm Innenbreite. Darauf würde ich gerne einen Nobby Nic 2,35’’ in tubeless fahren. Geht das bei der schmalen Felge, oder würde sich dafür eine Felge mit 30mm Innenbreite lohnen? Würde man diesen Breitenunterschied von 23 auf 30mm beim Fahren spüren?
    Vielen Dank,
    Alex

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Marcel am 29. March 2019

      Hallo Axel, auf deiner Felge mit 23 mm Innenbreite kannst du den 2,35" breiten Reifen noch fahren, das geht auf jeden Fall.
      Den Unterschied zwischen einer 23 mm und einer 30 mm breiten Felge spürt man definitiv, da könnte man dann natürlich auch noch breitere Reifen fahren.
      LG Marcel

  • Thomas P. am 8. February 2019

    Hi Guten Abend. Habe eine Felge wo Etrto Rim Size :584x35c drauf steht was für ein Felgen Band nehme ich da zum Tubless abzudichten glg Thomas

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 14. February 2019

      Hi Thomas, deine Felge hat eine Innenweite von 35mm - dafür steht das 35c. Daher benötigst Du ein Felgenband, welches mindestens 35mm breit ist, am besten aber noch ein wenig mehr. Du kannst aber auch problemlos das Band einfach doppelt legen, sollte es nicht breit genug sein.

      Schwalbe: (37mm) https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Tubeless-Felgenband-p41400/

      bc Basic Flegenband (hier dann 27mm und überlappend doppelt legen): https://www.bike-components.de/de/bc-basic/Felgenband-p55090/

      LG Robin

  • Martin H. am 6. December 2018

    Hi.
    Ich habe ein Problem.
    Ich versuche verzweifelt auf Sunrims düroc 50 29+ einen wtb ranger 29 x 3.0 Reifen tubless aufzuziehen. Die felge besitzt kein tiefes felgenbett und darum strömt die Luft beim aufpumpen (mit kompressor) immer zwischen der Felge und dem Reifen heraus. Der Reifen bläst sich zu wenig auf, so das er nicht in den felgenwulst hüpft und dicht wird. Wie bekomme ich das am besten hin?
    Mfg.
    Martin

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Thomas P. am 6. June 2019

      Das selbe Problem habe ich mit meinen 700C Alexrims Draw 2.1P und verschiedenen Reifen Kombinationen auch. Auch ich habe den Verdacht, dass das Felgenbett zu tief ist und deswegen, die Reifen nicht ins Felgenhorn hüpfen. Selbst an der Tankstelle mit Dauerdruck klappt das bei mir nicht. Hat jemand einen Tipp dafür?
      Viele Grüße
      Thomas

    • bike-components am 25. June 2019

      Hallo Martin und Thomas,

      dieses Problem gibt es bei einigen Felgen/Reifen Kombinationen, eine Lösung wäre ein Tire-Booster, welcher auf einen Schlag eine große Luftmenge Freilassen kann.
      Hier ein passendes Beispiel: https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Tire-Booster-Tubeless-Inflator-p61908/
      Außerdem sollte man zum ersten Aufziehen auch immer den ventilkern herausnehmen, denn am Ventilkern vorbei kann deutlich weniger Luft strömen, selbst wenn man einen Kompressor oder einen Booster verwendet.

      Schönen Gruß, Pascal

  • Burkhard S. am 16. November 2018

    Hallo,
    laut Hersteller ist meine Felge Fulcrum Red 66, 28/28 Spokes die auf meinem Cube Stereo 140 HPA Race (2017) verbaut ist, nicht Tubeless Ready. Hier ist immer wieder die Rede davon, die Felge mit Felgenband abzudichten. Wie ist es aber mit der Kante, in der der Reifen sitzt. Muss der nicht speziell für Tubeless geformt sein?
    Gruß
    Burkhard

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 19. November 2018

      Hallo Burkhard, der Erfahrung nach lassen sich sehr viele Felgen auch Tubeless fahren, die ursprünglich nicht dazu gedacht sind. Die Speichenlöcher lassen sich wie Du schon sagtest einfach mit Felgenband abdichten. Tubeless-Ready Felgen haben normalerweise tatsächlich eine spezielle Form, in die sich die Reifenwulst abstützt und dicht abschließt. Durch die Verwendung von Dichtmilch klappt das Ganze jedoch auch mit vielen "normalen" Felgen, ohne dass der Reifen Druck verliert.

      Grundsätzlich möchte ich Dir jedoch empfehlen, ausschließlich Tubeless-Ready Felgen ohne Schlauch zu fahren. Gruß, Robin

  • Felix N. am 3. November 2018

    Hey,
    Ich fahre das Bulls Copperhead 3 2018.
    Mit Bulls Styx ddm-2 27,5 Zoll Felgen mit Schwalbe Racing Ralph Reifen.Meine Frage ist nun, ob ich da einfach "ohne großen Aufwand" auf tubeless umrüsten kann.

    -Felix

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 9. November 2018

      Hallo Felix, die Felge sagt mir leider nichts. Diese solltest Du aber mit Tubeless-Felgenband abdichten können. Bezüglich der Reifen empfehle ich ausdrücklich die Verwendung von Tubeless Ready Reifen. Am besten rufst DU mal flott bei den Kollegen im Kundenservice an (02405-450045) und schon hast Du alles, was Du zum Umbau benötigst :) Gruß, Robin

  • Michael H. am 23. October 2018

    Hallo,
    ich fahre einen Schwalbe Smart Sam ActiveLine K-Guard 29x2.6.
    Die Felgen sind EX30 und sind Tubless-Ready.
    Das Tubeless-Felgenband würde ich dann noch bestellen.
    Kann der o.g. Reifen für Tubeless verwendet werden - es steht keine TR etc. Bezeichnung auf dem Mantel.
    Grüße
    Micha

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 9. November 2018

      Hi Micha, die Felgen bekommst Du sicherlich dicht, bei den Reifen hingegen empfehle ich ausdrücklich einen Tubeless Ready Reifen zu verwenden. Gruß, Robin

  • Henning S. am 4. October 2018

    Hallo,
    ich fahre ein 27,5 plus Bike mit einer Sunringle Duroc SL 40 Felge. Ich bin mir nicht sicher welches Felgenband ich benutzen muss. Die Felge hat eine Maulweite von 36 mm. Könntet ihr mir helfen.
    Gruß Henning

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 8. October 2018

      Hi Henning, generell empfehle ich Dir stets Felgenband zu verwenden, welches ca 2mm breiter als die Maulweite Deiner Felge ist. Hier würde ich Dir dann das Band von Schwalbe empfehlen: https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Tubeless-Felgenband-p41400/

      Du kannst aber natürlich auch ein schmaleres Band benutzen und dieses doppelt kleben. Gruß, Robin

  • Daniel B. am 19. September 2018

    Hi bc Team,

    Woher weiß ich welche breite ich beim Felgenband genau brauche?
    Hab eine Rennrad Felge mit 18mm Maulweite

    Gruß
    Daniel

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 1. October 2018

      Hallo Daniel,

      als Faustregel kann man sagen: Maulweite + 2mm.

      Ich empfehle Dir daher folgendes Felgenband in 21mm:

      https://www.bike-components.de/de/bc/Felgenband-p55090/

      Gruß, Robin

  • Markus P. am 10. September 2018

    Hallo, brauche ich bei der TR 40 Felge von black Jack ein Felgenband?

    Felge:

    https://best-bike-parts.de/Rodi-Felge-Black-Jack-Ready-40-275-40-584-32-Loch

    Gruß Markus

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Toni C. am 2. September 2018

    Hallo, ich wollte am Wochenende auf tubeless umsteigen, habe mir alles erforderliche bestellt, bekomme das Ventil aber einfach nicht dicht. Ich habe eine ethirteen trs 650B, einen neuen MAxxis Minion DHRII, bc felgenband 23mm und neue stands tubeless ventile. Die Mäntel passen wunderbar auf die Felge, aber zwischen Ventil und Ventilöffnung in der Felge entweicht die Luft. Die vorhandene Milch kann den vorhandenen Spalt anscheinend nicht abdichten, da er wohl zu groß ist. Ich frage mich nun, kann es sein, dass ich einen Fehler bei der Montage gemacht habe (z.B. beim Felgenband verlegen) oder muss ich das Ventil zusätzlich abdichten mit O-Ringen, Teflon-Band oder sonstigem? Gibt's da viellicht Tipps vom Profi??
    Vielen herzlichen Dank vorab.Gruß Toni

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Toni C. am 5. September 2018

      Ich präzisiere vielleicht mal die Frage: Wie breit sollte das Felgenband bei einer 30 mm breiten Felge sein? Mein 23 mm Felgenband scheint mir zu schmal..? Danke!

    • Robin am 1. October 2018

      Hallo Toni,

      als Faustregel kann man sagen: Maulweite + 2mm. Natürlich kannst Du das Band auch doppelt kleben. Ob Du einen Fehler gemacht hast, kann ich schwer beurteilen. Daher würde ich Dir empfehlen, dass Du mal ein Foto Deines Setups an meine Kollegen vom Kundenservice via info@bike-components.de sendest. So lässt sich schnell erkennen, woran es liegt und meine Kollegen können Dir dabei helfen, die korrekten Tubeless-Ventile und Felgenband zu finden. Gruß, Robin

  • Werner H. am 19. August 2018

    Hallo, seit Wochen suche ich nach einer Beschreibung mit welchem Trick bzw.einfachen, leichten Werkzeug man unterwegs einen satt und fest sitzenden (schlauchlos-ready) Reifen von einer ebensolchen Felge bekommt.
    Meine Reifen sitzen so fest im Felgenbett, dass ich sie nur dicht an der Felge mit einer Schraubzwinge fest zusammengepresst über die geschützte und etwas unterlegte (besserer Hebelarm) Felgenkante gehebelt bekomme. Dabei muss ich erheblich wuchten, bis der Reifen sich dann ganz langsam aus dem Felgenbett löst.
    Aber was mache ich unterwegs? Mit den Schuhabsätzen ist da am Boden nichts zu machen.
    Könntet Ihr da etwas veröffentlichen oder auch die Reifenhersteller wie Schwalbe darum bitten, hier zu helfen. Die machen bloß Riesenwerbung um ihre Produkte und denken nicht an den Fall, dass unterwegs doch einmal ein neuer Schlauch eingezogen werden muss:

    Danke und Grüße

    Werner

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 21. August 2018

      Hi Werner, zu einem festsitzenden Reifen gehören immer zwei: der Reifen und die Felge. Es kann also durchaus sein, dass der Reifen auf Felge a kaum zu lösen ist und auf Felge b problemlos zu montieren ist. Ich würde Dir empfehlen für unterwegs einen sehr hochwertigen Reifenheber mitzuführen. Zum Bispiel den von King Cage oder Park Tool:

      https://www.bike-components.de/de/King-Cage/Titan-Reifenheber-2er-Set-p47670/

      https://www.bike-components.de/de/ParkTool/Reifenheberset-TL-5-p19652/

      Gruß, Robin

    • Jens P. am 13. September 2018

      Den Mantel auf beiden Seiten der Felge ringsherim von der Nut in die Mitte des Felgenbettes drücken. Der Mantel muss überall aus der Nut gedrückt sein und dann lose auf der Felge sitzen. Dann habe ich keine Probleme.

  • Matthias S. am 9. July 2018

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für deine Mühe und diese Hilfreiche Aufstellung zu Tubeless Reifen.

    Am besten war -zumindest für mich- der Tipp, ich soll den Ventileinsatz entfernen und mit schnellen kräftigen Hüben die Reifen auf die Felge "schießen".
    Das hat sofort funktioniert und ich bin super glücklich.

    Danke und Gruß aus Hürth.

    Matze (Votec -VC) ;-)

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Rainer am 17. July 2018

      Hi Matze,

      ja, das klappt oft überraschend gut, wenn der Reifen sich zunächst wehrt. Freut mich, dass es bei dir auch so gut geklappt hat. Dann mal happy trails :)

      Gruß Rainer

  • Johannes H. am 22. June 2018

    1. Ist es möglich die DT SWISS X1900 Spline 15 RWS (Modell 2016) auf Tubeless umzurüsten?
    2. Ist der Conti Mountain King 2 Protection 2.2 (Modell 2016) tubelessfähig? Auf dem Reifen steht nichts drauf

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 2. July 2018

      Hallo Johannes, ja du kannst Deine Felgen mit einem entsprechenden Umrüstkit auch auf Tubeless umstellen. Dazu empfehle ich Dir bspw. das Kit hier:
      https://www.bike-components.de/de/DT-Swiss/Tubeless-Ready-Kit-27-mm-p41885/

      Die Mountain King Reifen der 2016er Serie waren bereits Tubeless Ready, Du kannst also Dein jetziges Setup umbauen. Gruß, Robin

  • Simon W. am 27. May 2018

    Fahre eduro/downhill mit einer magic mary. Welche version bräuchte ich, um auf Tubeless umrüsten zu können?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 7. June 2018

      Hi Simon, die Magic Marys der Addix -Serie sind alle mit der TL Easy-Technologie von Schwalbe versehen - such Dir also einfach die für Dich passende Reifengröße und Addixmischung aus und ruckzuck ist der Reifen Tubeless montiert. Viel Spaß damit! Gruß, Robin

  • Stefan D. am 12. May 2018

    Hallo
    Ich habe DT Swiss E 1900 Spline /X12 142mm Felgen in 26 Zoll welches Felgenband und welche Ventile brauche ich da? Viele Grüße Stefan

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 22. May 2018

      Hallo Stefan,
      am Besten wendest Du Dich direkt an unseren Kundenservice: info@bike-components.de
      Die Kollegen können Dir bestimmt weiterhelfen!

      Gruß, Lukas

  • Carsten W. am 2. May 2018

    Ich habe einen Syntace W30MX LRS - laut Hersteller Syntace muss das Ventilloch innen auf 7,5 mm aufgebohrt werden für tubeless - gibt es nicht auch ein passendes Ventil um sich das aufbohren zu sparen?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 4. May 2018

      Hallo Carsten,

      Laut Syntace muss das Ventilloch aufgebohrt werden, damit die Dichtung am Ventil korrekt in die Felge greift.
      Ein passendes Ventil, welches das originale 6,0 mm Ventilloch sicher abdichtet ist mir nicht bekannt.
      Gruß, Lukas

  • Marcell Z. am 2. May 2018

    Wie lange hällt der Kleber beim Felgenband.
    Meins (von BC) ist ein Jahr alt und will nicht mehr auf der Felge kleben.

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 4. May 2018

      Hallo Marcell,

      hierfür gibt es Seitens der Hersteller keine genaue Vorgabe/Angabe. Im Endeffekt muss das Felgenband erst getauscht werden wenn es beschädigt ist oder nicht mehr vernünftig klebt.
      Ich würde das Felgenband generell dann tauschen, wenn ich einen neuen Reifen montiere. In diesem Zuge empfiehlt es sich das System einmal komplett zu erneuern.
      Gruß, Lukas

  • Florian W. am 30. April 2018

    Hi, unten habt ihr geschrieben die Andra 40 von Ryde seien ok. Ich habe die Ryde Sputnik, also baugleich nur schmaler. Möchte 32mm Reifen als Tubeless fahren, was sagt ihr dazu? Schon zu schmal? Danke, Flo

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 4. May 2018

      Hallo Florian,

      auch dir Ryde Sputnik Felgen mit einer Maulweite von 19 mm solltest Du problemlos Tubeless fahren können.
      Mit dem folgenden Kit (19 mm Version) solltest Du die Felgen/Laufräder ohne viel Aufwand umrüsten können.
      https://www.bike-components.de/de/Bundle/bc-Tubeless-Kit-Effetto-Mariposa-Caffelatex-Reifendichtmittel-p56698/
      Gruß, Lukas

  • Oliver P. am 13. April 2018

    Servus Sebastian;
    Ich fahre ein GHOST Tacana 700 LE / 29 Zoll bereift. Die Felgen sind von Ghost (nehme ich an). Kannst Du aus dem Stehgreif sagen ob diese Felgen geeignet sind ?
    Vorab mal Danke....Grüße Oliver

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 26. April 2018

      Hallo Oliver,

      da wir kein GHOST vertreiben haben wir keine detaillierten Informationen zu der verbauten Felge. Du könntest in diesem Fall bei einem Ghost Vertriebspartner nach den Details anfragen. Alternativ benötigen wir den Hersteller und die genauen Bezeichnung mit Baujahr der Felge / Laufräder um dir eine Kompatibilität bestätigen zu können.

      Für weitere Fragen oder Informationen stehen wir selbstverständlich gerne jederzeit zur Verfügung.

      Gruß, Lukas

  • Jörg Z. am 11. April 2018

    Hi,
    ich fahre eine Alexrims Disc ZX24 6061H-T6 Double Wall 622x19 und würde diese gerne auf Tubeless umrüsten. Konnte aber leider keine Info finden ob diese Felge dafür geeignet ist. Könnt Ihr mir hier weiterhelfen?

    Danke und Gruß,
    Jörg

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 26. April 2018

      Hallo Jörg,

      zu deiner Felge konnte ich leider keine Informationen finden, ob sie Tubeless Ready ist. Am besten meldest Du dich bei unserem Service: info@bike-components.de, sie können Dir bestimmt weiterhelfen.
      Gruß, Lukas

  • Andreas S. am 9. April 2018

    Hallo Sebastian,
    ich bin dabei, meine Enve SES 3.4 Clincher Laufräder auf tubeless umzurüsten. Schwalbe Pro One Reifen und das Tubeless Kit von Schwalbe habe ich besorgt und das Felgenband schon passend eingeklebt, es deckt die Speichenlöcher gut ab. Sicherheitshalber habe ich auch beim Enve Customer Service nachgefragt, und dieser hat mir mitgeteilt, dass diese Felge erst ab Mod. 2018 tubeless ready ist. Meine ist aber Mod. 2014. Meine Frage ist: wenn das Felgenband die Speichenlöcher abdichtet, ist dann alles ok, oder kann es sein dass die Form des Felgenhorns auch entscheidend ist? Kann es passieren, dass der Reifen im Extremfall von der Felge abspringt, wenn diese nicht als tubeless ready deklariert ist?
    Danke und liebe Grüße!

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 11. April 2018

      Hallo Andreas, ich würde Dir definitiv davon abraten deinen Enve Laufradsatz in der von Dir beschriebenen Konfiguration zu fahren. Die Form der Felge bzw. des Horns ist in der Tat anders bei Tubeless-Ready fähigen Felgen und spielt eine entscheidende Rolle für den korrekten Sitz des Reifens und der garantierten Abdichtung. Gerade bei den auf dem Rennrad zu fahrenden Drücken von in der Regel mind. 5 Bar bis hin zu 8/9 bar ist dies gefährlich, da ein urplötzlicher Luftverlust eintreten kann. Aus sicherheitsrelevanten Gesichtspunkten also ein klares No-Go! Darf ich fragen, wieso Du den "Aufwand" betreiben möchtest, um mit dem Laufradsatz tubeless zu fahren? Was spricht gegen Latexschläuche oder leichte Schläuche wie Revoloop & Co?

      Liebe Grüße zurück, Robin

    • Andreas S. am 11. April 2018

      Hallo Robin, danke für die Auskunft; ich werde es natürlich bleiben lassen. Warum ich es probieren wollte? Weil viel darüber geschrieben wird, und ich die beschriebenen Vorteile einfach ausprobieren wollte. Übrigens: oben im Artikel heißt es: "Solltest du keine Tubeless Felge fahren, kannst du diese mit einem Tubeless Felgenband spielend leicht umrüsten." Das ist dann also nicht ganz richtig, oder?

    • Robin am 12. April 2018

      Hallo Andreas, der von meinem Kollegen Sebastian verfasste Artikel bezieht sich in erster Linie auf MTB-Felgen - beim Rennrad würde ich Dir klar davon abraten. MTB Felgen lassen sich nahezu alle umrüsten, beim Rennrad würde ich ausschließlich Tubeless-Ready Felgen auch Tubeless fahren. Gruß, Robin

    • Andreas S. am 14. April 2018

      Danke nochmals für den Hinweis. Im obigen Artikel ist allerdings auch von Tubeless beim Rennrad die Rede (z.B. bei der Menge der Dichtmilch). Vielleicht solltet ihr noch klarstellen, dass es nur ums MTB geht, damit nicht noch jemand auf die Idee kommt, sein Rennrad auf tubeless umzurüsten und unnötig Teile einzukaufen. Schöne Grüße!

    • Robin am 26. April 2018

      Hallo Andreas, danke für Deinen Hinweis, ich habe den Hinweis zur ausschließlichen Kompatibilität mit Tubeless-Ready Felgen gegeben. Gruß, Robin

  • David K. am 4. April 2018

    Hallo!
    Ich fahre an meinem Surly Ogre die Andra 40 Disc von Ryde. Kann ich diese Felge mit einem der Umrüst-Sets tubeless fahren bzw. eignet sich die Felge für den Umbau? Vorzugsweise mit dem Schwalbe Nobby-Nic 29" x 2.6". Welches Felgenband und welches Umrüstkit würdet ihr empfehlen? Ich habe mal gehört, dass man für das Tubeless-Ventil das Ventilloch der Felge größer bohren muss. Somit wäre ein Rückbau ausgeschlossen. Stimmt das? Vielen Dank und liebe Grüße!

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 5. April 2018

      Hallo David,

      das sollte funktionieren. Ein Tubeless-Ventil hat in der Regel keinen größeren Durchmesser als ein französisches (SV) Ventil. Du musst also nix aufbohren. Bezüglich der Felge habe ich kurz recherchiert, da müsstest Du mit 25 mm Felgenband auskommen. Wenn Du also zum Beispiel folgendes Tubeless-Set in 25 mm wählst, hast Du alles, was Du für den Umbau benötigst:

      https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Universal-Tubeless-Kit-MTB-p52416/

      Gruß,
      Sascha

    • Armin D. am 19. December 2018

      Für diejenigen, die eine Andra 40 auf tubeless umrüsten wollen, hier der experimentelle Befund: Die Felge ist nicht für tubeless vorgesehen, was man z.B. leicht am Schnittbild erkennen kann, wo das Fehlen einer planen seitlichen Fläche gut zu erkennen ist. Entsprechend ist es quasi unmöglich, den Reifen dazu zu bewegen, sich mit einem 'Plop' im Felgenhorn einzuhaken. Auch mit Pressluft von der Tankstelle nicht!

      Spart Euch das Ausprobieren und diese Erfahrung!

    • Robin am 4. January 2019

      Hi Armin,

      Danke für Deinen Erfahrungsbericht - das ist bei nicht zur Tubeless-Montage gedachten Felgen leider häufiger der Fall, oft klappt es aber auch problemlos. Immer wieder ein Experiment :) Grundsätzlich empfehlen wir aber auch ausschließlich Tubeless-ready-Felgen zur schlauchlosen Montage zu verwenden, wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest. Grüße, Robin

  • Daniel G. am 1. April 2018

    Moin,
    ich wollte mich nun auch einmal an tubeless Reifen für den Wald- und Wieseneinsatz versuchen. Dafür hatte ich mir die dt swiss r24 spline Felgen geholt und den Schalbe x-one speed. Dazu das Umrüst-kit von Schwalbe. Und ich muss sagen, es funktioniert überhaupt nicht. Trotz ordentlichem Einschmierens der Reifenwülste mit dem Schwalbe Montage Zeugs und dem Ausbauen des Innenventils bekomm ich keine Luft auf die Reifen. Ich war nun schon bei 4 verschiedenen Tankstellen, da es ja sein kann, dass die Adapter unterschiedlich sind. Aber die Luft entweicht jedemal genauso schnell wie sie reingepumpt wird. Ich bin auch der Meinung, dass der Reifen viel zu locker auf der Felge sitzt. Ich kann ihn händisch auf der Felge rumdrehen. So viel Luft kann da gar nicht mit einmal draufgepumpt werden, damit der sofort in die Felge ploppt. Also vielleicht habt ihr ein Tipp dazu. Oder die Reifen-Felgen-Kombi ist einfach nicht kompatibel. Was natürlich nach dem investierten Geld schon doof wäre.
    Liebe Grüße,
    Daniel

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 3. April 2018

      Hallo Daniel,

      erst einmal vielen Dank für Dein Feedback.
      Generell sollte diese Kombination problemlos funktionieren, je nachdem welche Version Du genau von dem Schwalbe X-One Speed Reifen hast. Diesen Reifen gibt es mit und ohne tubeless System.
      Da es hier aber noch weitere Ursachen für dieses Problem geben kann, abgesehen von dem Reifen selbst, ist es am Besten, wenn Du Dich bitte mal telefonisch (02405-450045) oder per email (info@bike-components.de) mit uns in Verbindung setzt.
      Ich bin mir sicher, dass wir dann eine Lösung für Dich finden werden...
      Gruß, Lukas

  • Alvio R. am 28. February 2018

    Hallo, ich fahre die WTB Asym i35 und möchte aufgrund eures "der Baron" Test umbereifen, welches Felgenband und Ventil eignet sich für meine Felge um Tubeless zu fahren? Besten Dank für die Beratung und den Test

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Sebastian am 1. March 2018

      Hallo Alvio,
      um die Felgen abzudichten musst Du nur die Speichenlöcher in der Mitte des Felgenbetts abkleben. Das Felgenband muss also nicht unbedingt genauso breit sein wie die Innenweite der Felge. Für Deine Felgen würde ich Dir das 32 mm DT Swiss Felgenband empfehlen. Welche Tubeless-Ventile Du nimmst ist eigentlich egal, ich selber fahre die von Schwalbe und bin zufrieden.
      Hier die Links zu den Artikeln in unserem Shop:
      https://www.bike-components.de/de/DT-Swiss/Tubeless-Ready-Felgenband-10-m-p42198/
      https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Tubelessventil-p41401/

      Gruß Sebastian

  • Wolfgang R. am 31. December 2017

    Hallo, auf meinem Rennrad sind die Laufräder "Zipp 303 Firecrest Carbon Clincher Disk Brake" montiert. Die Reifen "Schwalbe One Oro" haben die Abmessung 25-622. Welche Breite des Tubless Felgenbands kann ich verwenden: 21, 23 oder 25 mm?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 2. January 2018

      Hallo Wolfgang, das hängt davon ab, welche Innenweite deine Zipps haben. Je nach Modell sollte die Innenweite der Felge entweder 17mm oder 19mm betragen, sodass Du entweder 19 oder 21mm breites Tubeless-Felgenband verwenden kannst. Breitere Bänder sollten aber auch nicht zum Nachteil führen. Es ist ideal, wenn das Felgenband noch ein paar Millimeter breiter ist als die Innenweite der Felge, sodass in Zusammenspiel mit dem Reifen eine vollständige Abdichtung am Felgenhorn erreicht wird. Zipp selbst bietet dsbzgl. ein 26mm breites Felgenband im Tubeless-Kit an:

      https://www.bike-components.de/de/Zipp/303-Tubeless-Kit-p54497/

      Gruß, Robin

  • Vivien S. am 19. October 2017

    Hey, ich habe ein Fatbike (Salsa Mukluk,26x4.8) welches Felgenband ist dort sehr zu empfehlen? Lg.

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 20. October 2017

      Hallo Vivien,
      danke für Deine Frage. Für Fatbikes gibt es spezielle Felgenbänder. Welches Felgenbad Du brauchst, hängt allerdings von der Breite Deiner Felgen bzw. des Felgenbettes ab. Wenn Du uns schreibst, welche Felgen Du hast, können wir nochmal gezeielt nach einem Felgenband für Dich suchen.
      Hier hast Du aber schon mal eine Auswahl an Felgenbändern für Fatbikes:
      https://www.bike-components.de/de/DT-Swiss/Felgenband-fuer-BR-710-Big-Ride-p44513/
      https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Fatbike-Felgenband-p45669/
      https://www.bike-components.de/de/Surly/Rabbit-Hole-26-Felgenband-p47648/
      Viele Grüße Sebastian

  • Volker K. am 8. October 2017

    Hi,
    ich habe eine Duroc TR40 Felge (2,6"+ Bereifung - der neue Smart Sam DD Faltreifen) in der ein 25 mm Felgenband liegt. Für Tubeless sollte das Felgenband ja etwas breiter sein hab ich gehört. Welches Set empfielt sich denn hier ? Genügt das mit der Stans Milch und 27 mm Band ?
    Danke im Voraus
    Volker Kuhli

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 9. October 2017

      Hallo Volker,
      ohne das Profil des Felgenbetts gesehen zu haben ist es schwer exakt zu sagen welche Felgenbandbreite Du brauchst. Die Duroc 40 hat eine innere Felgenbreite von 36 mm, also würde ich Dir ein breites min. 29 mm Felgenband empfehlen. Hier ein paar Links zu Felgenbändern die es in dieser Breite gibt.

      https://www.bike-components.de/de/DT-Swiss/Tubeless-Ready-Felgenband-10-m-p42198/
      https://www.bike-components.de/de/e-thirteen/Tubeless-Felgenband-8-m-p50562/
      https://www.bike-components.de/de/Effetto-Mariposa/Caffelatex-Tubeless-Tape-Felgenband-p50056/
      https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Tubeless-Felgenband-p41400/

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Falls Du noch mehr Fragen zu dem Thema hast, schreibe uns einfach wieder.

      Gruß Sebastian

  • Fabian K. am 28. September 2017

    Hi,
    Ich habe ein kleines Loch im Felgenband

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Jan am 29. September 2017

      Hi Fabian,
      bei einem Loch im Felgenband hilft es tatsächlich leider nur, das Band zu tauschen, da die Dichtmilch ansonsten zwischen Felge und Band laufen kann und die Luft über die Speichenbohrungen austritt.

      Viele Grüße
      Jan

  • Niklas B. am 30. August 2017

    Brauche ich einem bestimmten Tubeless ready reifen (Mantel) oder geht auch jeder normale Mantel weil ich fahre gerade mit Schlauch und auf dem Mantel steht nichts von Tubeless ready oder sonstigem?
    Danke schon mal im voraus

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 31. August 2017

      Hallo Niklas,
      Dein Reifen sollte schon über eine tubeless Ready Technologie verfügen.
      Bei allen neueren Schwalbe MTB Reifen ist es so, dass die Reifen der Evo und Perfomrance Linie tubeless fähig sein und bei Contintenal sind es die Reifen mit der ProTection sowie Performance Technologie.
      Neben dem Reifen sollte aber auch Deine Felge tubeless fähig oder per Felgenband entsprechend umgerüstet sein.
      Viele Grüße

Das könnte Dich auch interessieren