_MG_1750.jpeg

How To: Umwerfer einstellen

Falko 10. February 2017

Umwerfer einstellen wird von Vielen als kompliziert angesehen. Mit ein paar Tipps ist es aber kein Problem, Du musst nur an 3 Schrauben drehen.

Bei schlechtem Wetter ist die Pflege und Wartung das A und O, um die Haltbarkeit Deiner Komponenten zu erhöhen. Dein Antrieb verschleißt nicht nur durch Reibung und Dreck, sondern auch durch eine nicht sauber eingestellte Schaltung. Springt die Kette über die Ritzel bzw. Kettenblätter, erhöht sich der Verschleiß deutlich. Eine sauber eingestellte Schaltung wird den Verschleiß also minimieren. Wie Du Deinen Umwerfer richtig einstellst zeigen wir Dir hier.

Die Leitbleche müssen parallel zur Kette verlaufen.

Die Leitbleche müssen parallel zur Kette verlaufen.

Vorwort

Wir gehen bei unserer Beschreibung davon aus, dass der Umwerfer schon am Bike verbaut ist und der Schaltzug somit unter Spannung steht. Damit Du die Zugspannung am Schluss in beide Richtungen justieren kannst, solltest Du die Schraube zum Einstellen der Zugspannung ungefähr bis zur Hälfte rausdrehen.

Natürlich gibt es weitere Faktoren, welche die reibungslose Funktionalität Deines Umwerfers beeinträchtigen können. Ein verbogenes Leitblech, falsche Höhe, Verschleiß an Zügen, Hüllen, Umwerfer, Zahnkranz und Kette können das richtige Einstellen unmöglich machen. Wie Du diese Dinge überprüfst, werden wir Dir in kommenden How-To Berichten zeigen.

Einstellen der Zugspannung.

Einstellen der Zugspannung.

Wie stelle ich meinen Umwerfer ein?

Zum Einstellen der Anschläge brauchst Du nur an 2 Schrauben zu drehen. Diese Schrauben habe ich im Bild mit H und L gekennzeichnet. Die H-Schraube stellt den oberen Anschlag ein, die L-Schraube den unteren.

Einstellen der Umwerfer-Anschläge

Schraube Drehrichtung Einstellung Wirkung
H rechts oberer Umwerfer Anschlag Umwerfer wandert zum Rahmen hin
H links oberer Umwerfer Anschlag Umwerfer wandert vom Rahmen weg
L rechts unterer Anschlag Umwerfer Umwerfer wandert vom Rahmen weg
L links unterer Anschlag Umwerfer Umwerfer wandert zum Rahmen hin

Unteren Umwerfer-Anschlag einstellen

Um den unteren Anschlag einzustellen, musst Du zuerst auf das kleinste Kettenblatt und hinten auf das größten Ritzel schalten. Jetzt kannst Du mit der L-Schraube den unteren Anschlag des Umwerfers einstellen. Wenn Du die Schraube (L) reindrehst, dann bewegt sich der Umwerfer vom Rahmen weg, bei entgegengesetzter Drehrichtung bewegt er sich zum Rahmen hin.

Mit der L-Schraube stellst Du den unteren Endanschlag des Umwerfers ein.

Mit der L-Schraube stellst Du den unteren Endanschlag des Umwerfers ein.

Der untere Anschlag ist richtig eingestellt, wenn das innere Leitblech ca. 1 mm von der Kette entfernt ist.

Oberen Umwerfer-Anschlag einstellen

Um den oberen Anschlag einzustellen, schaltest Du zuerst vorne auf das größte Kettenblatt und hinten auf das kleinste Ritzel. Jetzt kannst Du mit der H-Schraube den Abstand des Leitbleches zur Kette einstellen. Drehst Du die Schraube rein, bewegt sich der Umwerfer zum Rahmen hin, drehst Du sie raus, wandert er wieder vom Rahmen weg.

Der obere Anschlag ist richtig eingestellt, wenn das äußere Leitblech ca. 1 mm von der Kette entfernt ist.

Links: richtige Stellung des Leitblechs, rechts: Falsche Stellung des Leitblechs

Links: richtige Stellung des Leitblechs, rechts: Falsche Stellung des Leitblechs

Einstellen der richtigen Zugspannung

Sind die Anschläge eingestellt, kannst Du Dich der Zugspannung widmen. Dazu schaltest Du einfach rauf und runter. Wird die Kette nicht sauber vom kleinen auf das größere Kettenblatt gehoben, musst Du die Zugspannung an der entsprechenden Einstellschraube (siehe Bilder) erhöhen. Dazu drehst Du das entsprechende Einstellrädchen gegen den Uhrzeigersinn.

Fällt die Kette nicht sauber auf das nächstkleinere Kettenblatt, musst Du die Zuspannung lockern und drehst den Zugspannungseinsteller im Uhrzeigersinn.

Zugspannungseinstellung am MTB

Einstellen der Zugspannung am Schalthebel.

Einstellen der Zugspannung am Schalthebel.

Zugspannungseinstellung am Rennrad

Spannungsjustage am Zugeinsteller.

Spannungsjustage am Zugeinsteller.

Fertig

Nun sollte Dein Umwerfer wieder einwandfrei funktionieren, also viel Spaß auf der nächsten Tour.

Wenn Du auch Dein Schaltwerk einstellen willst, haben wir hier ein paar Tipps für Dich.

Einstellen der Umschligung an der B Schraube.

Einstellen der Umschligung an der B Schraube.

Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Onkel H. am 5. March 2020

    Guten Tag,
    eine Frage zum Bild "Zugspannungseinstellung am MTB":
    Wenn die Person auf dem Bild den Daumen nach vorne gleiten und somit die Schraube nach "vorne" Richtung Vorderrad drehen würde, das ist das doch "mit dem Uhrzeiger" verstellen oder nicht? Von wo gelten denn diese Uhrzeiger-Angaben, wenn ich quasi auf dem Schalthebel sitze oder wenn ich auf dem Kabel sitze?
    Danke!

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
  • Johannes T. am 30. June 2019

    Hallo,
    habt Ihr die Korrektur von Phillip jetzt eingearbeitet?
    Ist die Tabelle "Einstellungen" jetzt richtig?

    Vielen Dank
    Hannes

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Marcel am 1. July 2019

      Hallo Johannes,

      ja die Korrekturen sind drin. Die Tabelle auf dem Bild und die im Text beschreiben jetzt die richtigen Wirkungen der "H" und der "L" Schraube.

      Schönen Gruß, Marcel

  • Philipp G. am 8. June 2019

    Bild für den Umwerfer stimmt der Text "Einstellung" in der Tabelle nicht

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 25. June 2019

      Hallo Philipp,
      du hast vollkommen recht, die beiden „Wirkungen“ der „H“ Schraube sind ebenfalls vertauscht, das werden wir entsprechend anpassen. Danke für den Hinweis!

      Grüße, Pascal

  • Hendrik K. am 19. April 2019

    Ich kann an der H schraube drehen da bewegt sich nicht, woran liegt das?

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • bike-components am 9. May 2019

      Hallo Hendrik,

      Den Anschlag der „H“ (oberer Anschlags-) Schraube merkst du je nach Umwerfer auch erst beim erneuten Hoch- oder Überschalten des Umwerfers.
      Ziel ist es diese soweit raus- oder aber hereinzuschrauben, sodass das äußere Leitblech ca. 1 mm von der Kette entfernt ist.

      Wenn dein Umwerfer schon etwas älter ist, kann eine Reinigung und Schmierung der Gelenkpunkte die Einstellung deutlich vereinfachen, da die Einstellung der des Umwerfers dann beim Verdrehen der Schraube direkt zu sehen ist.
      Gruß Pascal

  • Marcus H. am 10. June 2018

    In einem der Bilder ist ein fataler Fehler oder? H ist nicht der untere sonder der obere Anschlag? liege ich richtig? wenn ja, müsst ihr das unbedingt korrigieren.....

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Rainer am 19. June 2018

      Hallo Marcus,

      ich habe das gerade nochmal mit unserer Werkstatt geklärt. So, wie wir es beschrieben haben, ist es schon richtig. Es kann sein, dass du einen anderen Umwerfertyp hast. Teilweise ändert sich die Position der Schrauben je nach Modell, dann kann die Logik umgekehrt sein. Bitte nenne mir mal genau dein Umwerfermodell, dann kann ich da mal nach schauen. Gruß, Rainer

  • Steffen J. am 22. May 2018

    Hallo Falko,
    eigentlich gut erklärt a b e r... ich habe eine 3 x 9 Schaltung an einem RR. Wenn ich den Werfer so einstelle, mittels Spannung, dass die Kette 1mm am äußeren Blech des Umwerfers entfernt läuft, wenn ich die größte Übersetzung fahre, dann habei ch das Problem das die Kette am inneren Blech des Umwerfers schleift, wenn ich die zweitkleinste (hinten groß, vorne Mittelblat) und die kleinste Übersetzung (Hinten groß, vorne kleinstes Blatt) fahre. Sorge ich da für 1 Millimeter Abstand, dann schleift die Kette wieder am äußeren Blech bei der größten Übersetzung.Um Mißverständnissen vorzubeugen: Ich habe eine Shimano-Kette für 3 x 9, alos ist die Ketten nicht zu dick, Schaltauge wurde gerichtet, Schaltung funktioniert ansonsten sehr flüssig... einzig was ich nicht weiß ist, wo muss die Kette eigenlich laufen bei den grei Ritzeln vorn. Der Umwerfer hat ja am Innenblech eine Art Auskerbung, liegt also rein theoretisch nicht überall gleich an...könntest du da mal Fotos einstellen oder an meien Mailadresse schicken.
    Super, besten Dank im voraus - Steffen

    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    Blogkommentare werden mit Vornamen und erstem Buchstaben des Nachnamens veröffentlicht.
    • Robin am 23. May 2018

      Hi Steffen, wir haben leider kein Rad mit 3-fach Schaltung hier, um es Dir zu zeigen. Eine Ferndiagnose ist ohnehin immer schwer. Gerne kannst Du dazu aber nochmals meine Kollegen vom Kundenservice unter info@bike-components.de um Rat fragen oder ruf kurz unter 02405-450045 an. Gruß, Robin