Racks & Bags: Radfahrerin radelt auf einer ruhigen, asphaltierten Straße in der Natur mit zwei großen Ortlieb-Gepäcktaschen am Gepäckträger

Mit Sack und Pack auf Fahrradtour

Auf dem Europaradweg R1 von Calais nach Helsinki mit dem Fahrrad? Einmal auf den Spuren historischer Handelswege die Seidenstraße erkunden? Oder einfach mal mit der Familie einen Flußradweg erradeln? Es gibt viele Abenteuer, die das Fahrrad für Dich bereithält. Wenn Du dabei nicht nur minimalistisch mit einem Rucksack auf dem Rücken losradeln willst, solltest Du Dich vor einer Radreise mit dem Gepäcktransport am Rad beschäftigen. Gepäckträger und Lowrider – also Vorderrad-Gepäckträger – sind Ladefläche und Kofferraum für alles, was Du auf Deiner nächsten Tour mit Dir führen möchtest. Die Möglichkeiten sind vielfältig und bieten für jeden Geschmack und jede Situation den passenden Träger und die perfekte Fahrradtasche.

Alle Gepäckträger & Taschen

Hier findest Du alle Gepäckträger und Taschen aus unserem Sortiment, die Dich auf langen und kurzen Reisen, im Alltag und im Urlaub mit allem, was Du brauchst, begleiten. Stöbere durch unser Sortiment und lass Dich für Deinen nächsten Urlaub inspirieren oder informiere Dich hier über die verschiedenen Befestigungssysteme rund um den Gepäcktransport am Fahrrad – vom einfachen Hakensystem wie dem Quick-Lock-System von Ortlieb, das an jedem Gepäckträgermodell befestigt werden kann, bis hin zu speziellen Sonderlösungen, um Körbe, Kisten oder Koffersysteme an Deinem Rad zu befestigen.

Entschlüsselt: Das Labyrinth der Befestigungssysteme

Eigentlich ist so ein Gepäckträger ja ein profanes Ding, möchte man meinen. Er soll fest am Rad sitzen und Deine Lasten, sei es das Gepäck auf Reisen oder Dein Einkauf im Alltag, sicher ans Ziel bringen. Schaut man jedoch genauer hin, stellt man schnell fest, wie vielfältig der Markt an Gepäcktransport-Lösungen geworden ist. Längst gibt es weit mehr als das klassische Strebengestell mit einfacher Federklappe, die etwas rüde und selten dauerhaft den Korb oder die Einkaufstasche zwischen sich und den Träger klemmt. Bunt und groß ist der Markt und es stellt sich schnell die Gretchenfrage: Möchtest Du Dein Gepäck flexibel an jedes Rad mit einem Gepäckträger hängen können oder suchst Du nach einer speziellen Lösung, die es Dir erlaubt, auch Körbe oder kofferartige Taschen fest und stabil mit Deinem Rad zu verbinden? Die Flexibilität der Hakentaschen, die zumeist mittels einer Dreipunkt-Befestigung an nahezu jeden Gepäckträger gehängt werden können, geht mit dem Nachteil einher, dass die Verbindung zwischen Tasche und Träger immer etwas klapper- und wackelanfällig ist. Kopfsteinpflaster oder ausgefahrene Feldwege gehen nicht spurlos an ihnen vorbei. Zwar bieten Qualitäts-Hersteller für ihre Produkte immer Ersatzteile an, doch kann in mancher Situation die Entscheidung pro Gepäckträgersystem ausfallen, besonders dann, wenn die Habseligkeiten (zum Beispiel empfindliche Foto- oder Filmausrüstung) möglichst erschütterungsfrei befestigt werden sollen bzw. Körbe, Kisten oder stabile kofferartige Taschen gewünscht sind. In diesem Fall musst Du Dich jedoch für ein System entscheiden, willst Du nicht ständig in die Kompatibilitätsfalle stolpern.

Wir zeigen Dir hier die gängigsten Gepäcksysteme auf und erläutern kurz ihre Funktionsweise. So findest Du Dich schneller zurecht im Labyrinth der Befestigungssysteme und Du kannst Dir Dein perfektes Equipment für Deine nächste Radreise zusammenstellen.

Das Hakensystem: flexibel und unkompliziert

Das mit Sicherheit am weitesten verbreitete System für Fahrradgepäcktaschen ist das Hakensystem, bei dem die Tasche flexibel an nahezu jeden Gepäckträger eingehängt werden kann. Das funktioniert zumeist über drei in ihrer Position verschiebbare Haken, welche die Streben des Trägers umfassen, und dadurch fixiert werden.

Beispielhaft dafür steht das Quick-Lock - Befestigungssystem des Fahrradtaschen-Spezialisten Ortlieb. Das System ermöglicht es, die wasserdichten Taschen mit einer Hand schnell und sicher an allen gängigen Gepäckträgern anzubringen. Die selbstarretierende Halterung öffnet sich, indem die Tasche an der Griffschlaufe angehoben wird. Das Gewicht der Gepäcktasche hilft hierbei. Das Quick-Lock-System gibt es mittlerweile in drei verschiedenen Varianten:
Quick-Lock 1 ist der Klassiker aus dem Ortlieb’schen Hause. Um die Hakenbefestigung an verschiedene Gepäckträger-Formen anzupassen, wird ein Innensechskant-Schlüssel benötigt. Das Quick-Lock 2 System kann ohne Werkzeug an verschiedene Gepäckträger-Bauformen angepasst werden – sehr praktisch, wenn die Tasche an unterschiedlichen Fahrrädern genutzt werden soll. Quick-Lock 3 ist speziell für Bürotaschen entwickelt worden mit dem Ziel, die Haken an der Tasche so weit zu reduzieren, dass sie beim Tragen nicht stören. Dafür muss jedoch eine gesonderte, bei diesen Gepäcktaschen im Lieferumfang enthaltene Aufnahme am Gepäckträger montiert werden.
Ortlieb hält stets eine Vielzahl an Ersatzteilen verfügbar, so dass ein eventuell auftretender Defekt an ihren Taschen jederzeit unkompliziert repariert werden kann. Zudem beliefert der deutsche Hersteller auch andere Taschenmarken mit ihrem Befestigungssystem, beispielsweise die englische Marke Brooks. Andere Hersteller haben eigene Systeme entwickelt, die jedoch ähnlich aufgebaut sind und ebenso flexibel an verschiedenen Trägern befestigt werden können.

  • Hakensystem
  • links und rechts am Träger montierbar
  • Einhandbedienung
  • kompatibel mit allen gängigen Gepäckträgern und Lowridern
  • sehr gute Ersatzteilverfügbarkeit

Racktime SNAPIT

SNAPIT ist das Befestigungssystem der Marke Racktime und ausschließlich auf ihren System-Gepäckträgern verwendbar. Entstanden ist es aus einer Kooperation von Racktime und Rixen & Kaul. SNAPIT ist eine Vierpunkt-Befestigung, bei der die Zapfen einer an den jeweiligen Taschen, Körben oder Kisten befestigten Adapterplatte in den entsprechenden Gegenstücken des Trägers passgenau andocken. Mit einem hörbaren Klick rastet das System automatisch ein und ist dann fest und wackelfrei mit dem Fahrrad verbunden. Zum Lösen wird die (meist rote) Taste angehoben und das jeweilige Gepäckstück kann nach hinten abgenommen werden. Optional lässt sich der Entriegelungs-Mechanismus mit einem Steckschloss sichern, um so Diebstahl zu verhindern. SNAPIT ist für Lasten bis 12 kg ausgelegt.

  • Vierpunkt-Zapfen-Befestigung
  • nur in Kombination mit Racktime Gepäckträgern verwendbar
  • breitenverstellbar: Mit schwenkbaren Haken für schmale und breite Racktime Träger.
  • einfaches Lösen durch Tastendruck
  • abschließbares Steckschloss nachrüstbar

Rixen & Kaul KLICKfix

KLICKfix ist ein Adaptersystem zur Befestigung von u. a. Fahrradtaschen und –Körben aus dem Hause Rixen & Kaul. Der KLICKfix Lenker Adapter war der Grundstein für das deutsche, mittlerweile in zweiter Generation geführte Familienunternehmen aus Solingen. Aus diesem ersten Produkt entwickelte sich eine ganze Serie an Schnellbefestigungs-Adaptern, mit denen sich vom Korb über Taschen bis hin zu Mobiltelefonen unterschiedlichste Zubehörteile am Fahrrad befestigen und mit  einem einfachen Tastendruck wieder abnehmen lassen. Viele Taschen- und Komponentenhersteller greifen auf das KLICKfix-Schnellbefestigungssystem zurück, das mittlerweile auch Lösungen für die Befestigung von Gepäcktaschen am Hinterradträger ohne Adapter anbietet.

  • Klicksystem
  • eine Vielzahl an Zubehör ist mit dem KLICKfix-System ausgestattet
  • Auslösung durch Druckknopf
  • der KLICKfix Adapter kann auf allen gängigen Gepäckträgern montiert werden
  • gute Ersatzteilverfügbarkeit

Topeak MTX QuickTrack

MTX QuickTrack™ nennt sich das Fahrradtaschen-Befestigungssystem von Topeak. Das Schienensystem ist unkompliziert zu bedienen und für die Befestigung der Topeak-Körbe und -Taschen (TrunkBag) auf dem Gepäckträger konzipiert. Die kofferartigen Taschen werden auf die entsprechende Schiene geschoben, bis sie hörbar einrasten. Mit einem Entriegelungsknopf können die Taschen wieder vom Gepäckträger gelöst werden. An den Seitenstreben der Topeak-Gepäckträger können weitere Taschen anderer Hersteller, wie zum Beispiel Ortlieb, befestigt werden.

  • Schienensystem
  • speziell für die Befestigung von Körben und Taschen des Herstellers Topeak
  • Auslösung durch Druckknopf
  • Topeak-spezifisches System, nicht nachrüstbar

Der Klassiker: Schnall' doch einfach 'nen Riemen drum

Natürlich gibt es auch weiterhin die klassische Riemen-Befestigungsvariante. Je nach Hersteller sind die Riemen aus Leder oder synthetischen Stoffen, mit Schnallen oder Klettverschlüssen. Diese Taschen sind absolut flexibel am Lenker oder am Gepäckträger zu befestigen.

  • Riemen / Gurte zum Festschnallen der Taschen
  • flexibel an jedem Rad und jedem Gepäckträger zu befestigen