knackenentfernen_81_as.JPG

How To: Knacken am Bike beseitigen

Sebastian 20. July 2017

Knacken am Bike kann viele Gründe haben und man könnte sicher seitenweise dazu schreiben. Oft ist ein Knacken am Fahrrad aber einfach zu beheben.

Knacken am Bike kann viele Gründe haben und man könnte sicher seitenweise dazu schreiben. Oft ist ein Knacken am Fahrrad aber einfach zu beheben. Meistens liegt es an zu wenig Fett oder an zu losen Schrauben bzw. Klemmungen. So ist das Knack-Problem oft mit einem guten Ohr, einem Lappen und etwas Fett oder Montagepaste erledigt.

Ich habe für Dich mit unseren Mechanikern aus der Werkstatt gesprochen und mir die häufigsten Ursachen für die lästigen Geräusche nennen lassen. Das Knacken zu beseitigen, ist und bleibt aber ein „Trial and Error“-Vorgang. Aus diesem Grund solltest Du - nach der groben Lokalisierung (vorne, Mitte oder hinten) des Geräusches - mit dem Schritt anfangen, der am wenigsten Arbeit ist. So haben wir die Arbeitsschritte auch nach Aufwand sortiert, wir starten natürlich mit dem geringsten Aufwand.

Bevor Du aber anfängst mit dem Schrauben, musst Du vorher Dein Bike gründlich putzen. So kannst Du eventuelle Beschädigungen besser erkennen und schaffst eine gute Grundlage für die folgenden Punkte.

Mehr zum Thema

Wie entsteht Knacken?

Die Knackgeräusche entstehen meistens, wenn 2 Oberflächen unter großem Druck aufeinanderreiben.

Hinweise zur Montage:

  • Bei geringen Drehmomenten unter 5 Nm sollte eine Schraubensicherung verwendet werden.
  • Die Gewinde der Schrauben sollten, außer bei niedriegen Drehmomenten, immer gefettet werden.
  • Da Carbonteile nur mit relativ geringen Kräften geklemmt werden, ist hier die Verwendung von Montage- bzw. Friktionspaste zu empfehlen.
1
Schritt 1: Knacken aus dem vorderen Bereich des Bikes

Schritt 1: Knacken aus dem vorderen Bereich des Bikes

Knacken der Klemmung zwischen Lenker und Vorbau
Als Erstes würde ich die Klemmung des Lenkers im Vorbau prüfen. Dafür musst Du den Lenker demontieren, dann alle Kontaktpunkte säubern und alles wieder zusammenbauen. Achte beim Festziehen der Klemmschrauben auf die angegebenen Drehmomente.

Knacken der Klemmung zwischen Lenker und Vorbau
Als Erstes würde ich die Klemmung des Lenkers im Vorbau prüfen. Dafür musst Du den Lenker demontieren, dann alle Kontaktpunkte säubern und alles wieder zusammenbauen. Achte beim Festziehen der Klemmschrauben auf die angegebenen Drehmomente.

Knacken der Klemmung zwischen Schaftrohr und Vorbau
Knackt es danach immer noch, ist die Kontrolle der Klemmung zwischen Vorbau und Schaftrohr dran. Wieder alles demontieren, sauber machen und zusammensetzen. Auch hier sind die angegebenen Drehmomente zu beachten.

Knacken der Klemmung zwischen Schaftrohr und Vorbau
Knackt es danach immer noch, ist die Kontrolle der Klemmung zwischen Vorbau und Schaftrohr dran. Wieder alles demontieren, sauber machen und zusammensetzen. Auch hier sind die angegebenen Drehmomente zu beachten.

Knacken am Schaftrohr bzw. Steuersatz
Ein weiterer Knackpunkt können trockene Steuersatzlagerschalen sein. Um an die Lagerschalen zu gelangen, musst Du zuerst wieder die Schaftklemmung des Vorbaus lösen und den Vorbau abziehen. Jetzt kannst Du den oberen Steuersatz-Teil abnehmen und das Schaftrohr nach unten rausziehen. Mit ausgebauter Gabel ist es jetzt auch möglich die Lagerschalen des Steuersatzes auszuschlagen. Ein Knacken kann nämlich auch zwischen dem Rahmen und den Lagerschalen entstehen

Knacken am Schaftrohr bzw. Steuersatz
Ein weiterer Knackpunkt können trockene Steuersatzlagerschalen sein. Um an die Lagerschalen zu gelangen, musst Du zuerst wieder die Schaftklemmung des Vorbaus lösen und den Vorbau abziehen. Jetzt kannst Du den oberen Steuersatz-Teil abnehmen und das Schaftrohr nach unten rausziehen. Mit ausgebauter Gabel ist es jetzt auch möglich die Lagerschalen des Steuersatzes auszuschlagen. Ein Knacken kann nämlich auch zwischen dem Rahmen und den Lagerschalen entstehen

Nach der Montage musst Du das Lagerspiel des Steuersatzes neu einstellen. Wie das geht, zeigen wir Dir hier:

Lokalisierst  Du das Knackgeräusch eher in der Mitte des Bikes, liegen die Ursachen oft im Bereich der Sattelklemmung oder im Tretlager. Hier solltest Du zuerst mal probieren zu lokalisieren, ob das Geräusch eher vom Tretlager oder vom Sattel kommt. Tritt das Geräusch eher beim Pedalieren auf oder beim Hinsetzen und Aufstehen? Knackt es beim Treten, sind es wahrscheinlich eher das Tretlager oder die Kettenblätter, sonst ist es wahrscheinlich eine Klemmung am Sattel.

2
Schritt 2: Knacken aus dem mittleren Bereich des Bikes

Schritt 2: Knacken aus dem mittleren Bereich des Bikes

Knacken an der Sattelklemme
Die Sattelklemmung zu kontrollieren, ist eine der einfachsten Sachen. Hier gibt es aber zwei Möglichkeiten. Einmal kann das Geräusch an der Verbindungsstelle zwischen Sattelklemme und Rahmen auftreten. Es kann aber auch einfach eine dreckige Sattelstütze bzw. ein dreckiges Sattelrohr sein. Also heißt die Zauberformel auch säubern und neu fetten. Achte beim Festziehen der Sattelklemmung auf die angegebenen Drehmomente.

Knacken an der Sattelklemme
Die Sattelklemmung zu kontrollieren, ist eine der einfachsten Sachen. Hier gibt es aber zwei Möglichkeiten. Einmal kann das Geräusch an der Verbindungsstelle zwischen Sattelklemme und Rahmen auftreten. Es kann aber auch einfach eine dreckige Sattelstütze bzw. ein dreckiges Sattelrohr sein. Also heißt die Zauberformel auch säubern und neu fetten. Achte beim Festziehen der Sattelklemmung auf die angegebenen Drehmomente.

Knacken an der Sattelaufnahme
Auch die Sattelaufnahme der Stütze kann Knackgeräusche von sich geben. Da dieser Bereich oft im Dreck- oder Spritzwasserfeuerwerk des Hinterreifens steht, ist hier oft Schmutz die Ursache. Also baust Du am besten die komplette Sattelaufnahme auseinander und macht alles gründlich sauber. Hast Du ein Alugestell, kannst Du dieses vor der Montage ein wenig fetten. Bei Carbon solltest Du Montagepaste verwenden.

Knacken an der Sattelaufnahme
Auch die Sattelaufnahme der Stütze kann Knackgeräusche von sich geben. Da dieser Bereich oft im Dreck- oder Spritzwasserfeuerwerk des Hinterreifens steht, ist hier oft Schmutz die Ursache. Also baust Du am besten die komplette Sattelaufnahme auseinander und macht alles gründlich sauber. Hast Du ein Alugestell, kannst Du dieses vor der Montage ein wenig fetten. Bei Carbon solltest Du Montagepaste verwenden.

Knackende Pedale & Cleats
Pedale bekommen sehr viel Dreck ab und sind der Witterung ungeschützt ausgesetzt. Somit sammelt sich hier viel Schmutz an und das Gewinde ist häufig nass, also eine Brutstätte für Knackgeräusche. Oft reicht es aber schon die Pedale einfach mal aus der Kurbel zu drehen, alles sauber zu machen und das Gewinde neu zu fetten.

Eine zweiter Kontrollpunkt sind die Pedallager. Prüfe hier einfach mal das horizontale Lagerspiel und teste, wie sich die Pedale drehen lassen. Ist das Spiel recht groß (1-2 mm Bewegung) oder lassen sich die Pedale schwer drehen, ist das ein Hinweis auf knackende Pedallager. Jetzt hast Du 2 Möglichkeiten: Sind die Pedale außerhalb der Garantie, würde ich probieren, die Lager der Pedale wieder gangbar zu machen. Sind Deine Pedale noch innerhalb ihrer Garantie, würde ich einfach probieren sie umzutauschen.

Das Knacken oder Knarzen der Pedalplatten kommt häufig von der Verbindung vom Schuh zum Cleat. Sitz das Cleat nicht richtig am Schuh, kann es sich bewegen. Während dieser Bewegung werden 2 harte Flächen mit hohem Druck gegeneinandergepresst und dann gegeneinander verschoben. Dieses Verschieben knackt dann. Um es zu beseitigen, musst Du meistens nur Deine Cleats nochmal richtig festziehen. Bringt das nichts, schraubst Du die Pedalplatten ab, fettest sie ein wenig an den Kontaktstellen zum Schuh und schraubst sie wieder fest.

Knackende Pedale & Cleats
Pedale bekommen sehr viel Dreck ab und sind der Witterung ungeschützt ausgesetzt. Somit sammelt sich hier viel Schmutz an und das Gewinde ist häufig nass, also eine Brutstätte für Knackgeräusche. Oft reicht es aber schon die Pedale einfach mal aus der Kurbel zu drehen, alles sauber zu machen und das Gewinde neu zu fetten.

Eine zweiter Kontrollpunkt sind die Pedallager. Prüfe hier einfach mal das horizontale Lagerspiel und teste, wie sich die Pedale drehen lassen. Ist das Spiel recht groß (1-2 mm Bewegung) oder lassen sich die Pedale schwer drehen, ist das ein Hinweis auf knackende Pedallager. Jetzt hast Du 2 Möglichkeiten: Sind die Pedale außerhalb der Garantie, würde ich probieren, die Lager der Pedale wieder gangbar zu machen. Sind Deine Pedale noch innerhalb ihrer Garantie, würde ich einfach probieren sie umzutauschen.

Das Knacken oder Knarzen der Pedalplatten kommt häufig von der Verbindung vom Schuh zum Cleat. Sitz das Cleat nicht richtig am Schuh, kann es sich bewegen. Während dieser Bewegung werden 2 harte Flächen mit hohem Druck gegeneinandergepresst und dann gegeneinander verschoben. Dieses Verschieben knackt dann. Um es zu beseitigen, musst Du meistens nur Deine Cleats nochmal richtig festziehen. Bringt das nichts, schraubst Du die Pedalplatten ab, fettest sie ein wenig an den Kontaktstellen zum Schuh und schraubst sie wieder fest.

Knackende Kettenblätter
Beim Pedalieren lastet auf den Kettenblättern unglaublich viel Kraft. Sind die 
Kettenblattschrauben nicht 100%ig fest, reiben 2 Metallflächen mit hohem Druck übereinander. Das Ergebnis ist dann meistens ein Knacken. Ein weiterer Grund kann auch hier Dreck sein, also heißt es wieder die Kettenblätter demontieren, säubern und wieder alles zusammenbauen. Etwas Fett an den Stellen, an denen Metall auf Metall trifft, hilft oft auch schon Wunder.

Knackende Kettenblätter
Beim Pedalieren lastet auf den Kettenblättern unglaublich viel Kraft. Sind die 
Kettenblattschrauben nicht 100%ig fest, reiben 2 Metallflächen mit hohem Druck übereinander. Das Ergebnis ist dann meistens ein Knacken. Ein weiterer Grund kann auch hier Dreck sein, also heißt es wieder die Kettenblätter demontieren, säubern und wieder alles zusammenbauen. Etwas Fett an den Stellen, an denen Metall auf Metall trifft, hilft oft auch schon Wunder.

Knackendes Tretlager
Auch Tretlager können aufgrund von mangelnder Schmierung, zu viel Dreck oder Verschleiß knacken. Baue einfach mal die Kurbel aus und prüfe, ob sich das Lager noch drehen lässt. Ist es schwergängig, dann könnte das Geräusch aus dem Tretlager kommen.

Gerade bei Press-Fit-Lagern ist es so, dass oft die Lager in ihrer Fassung knacken. Dann musst Du das Lager neu einpressen. Da Du dafür spezielles Werkzeug brauchst, solltest Du Dich dafür an den Bike-Shop Deines Vertrauens wenden.

Knackendes Tretlager
Auch Tretlager können aufgrund von mangelnder Schmierung, zu viel Dreck oder Verschleiß knacken. Baue einfach mal die Kurbel aus und prüfe, ob sich das Lager noch drehen lässt. Ist es schwergängig, dann könnte das Geräusch aus dem Tretlager kommen.

Gerade bei Press-Fit-Lagern ist es so, dass oft die Lager in ihrer Fassung knacken. Dann musst Du das Lager neu einpressen. Da Du dafür spezielles Werkzeug brauchst, solltest Du Dich dafür an den Bike-Shop Deines Vertrauens wenden.

3
Schritt 3: Knacken aus dem hinteren Bereich des Bikes

Schritt 3: Knacken aus dem hinteren Bereich des Bikes

Bremsscheiben

Falls das Knacken aus Richtung der Bremsen kommt, sind oft die Bremsscheiben lose. Das kannst Du feststellen, indem Du entweder die Vorder- oder Hinterradbremse ziehst und das Rad nach vorne und hinten bewegst. Merkst Du leichte Anschläge im Lenker, guck Dir mal die Schrauben oder den Center Lock-Ring an. Meistens ist es schon damit getan, die Scheibe einfach nochmal festzuziehen.

Bremsscheiben

Falls das Knacken aus Richtung der Bremsen kommt, sind oft die Bremsscheiben lose. Das kannst Du feststellen, indem Du entweder die Vorder- oder Hinterradbremse ziehst und das Rad nach vorne und hinten bewegst. Merkst Du leichte Anschläge im Lenker, guck Dir mal die Schrauben oder den Center Lock-Ring an. Meistens ist es schon damit getan, die Scheibe einfach nochmal festzuziehen.

Hinterbau

Das Knacken am Hinterbau ist recht schwer zu lokalisieren. Ein Indiz für einen knackenden Hinterbau ist, dass das Knacken nur beim Einfedern auftritt. Setz dich auf Dein Bike und feder den Hinterbau ein. Hörst Du dabei ein Geräusch, kommt das wahrscheinlich von Deinem Hinterbau. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Du schon die Knackquellen am Sattel und an der Sattelstütze beseitigt hast.

Hinterbau

Das Knacken am Hinterbau ist recht schwer zu lokalisieren. Ein Indiz für einen knackenden Hinterbau ist, dass das Knacken nur beim Einfedern auftritt. Setz dich auf Dein Bike und feder den Hinterbau ein. Hörst Du dabei ein Geräusch, kommt das wahrscheinlich von Deinem Hinterbau. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Du schon die Knackquellen am Sattel und an der Sattelstütze beseitigt hast.

Um das Knacken am Hinterbau zu beseitigen, gehst Du vor wie gehabt. Du baust den Hinterbau auseinander und prüfst alle Lager auf Leichtlauf. Lager, die nicht mehr so gut laufen, kannst Du entweder mit Bremsenreiniger und neuem Fett wieder fit machen oder Du kannst einfach neue Lager kaufen.

Aber auch die Kontaktstellen an den Gelenken sollten sauber sein, auch hier kann ein Knacken produziert werden.

Kassette

Eine Geräuschquelle kann auch eine nicht sauber sitzende Kassette sein. Ist die Kassette nicht 100%ig formschlüssig montiert, kann es zum Knacken kommen. Oft ist es mit ein wenig Montagepaste zwischen Freilauf und Kassette schon gut. Also Kassette abnehmen, den Freilauf gut mit Montagepaste oder Fett einschmieren und wieder alles zusammensetzen.

Ich hoffe, Du konntest mit diesen kleinen Montageanleitungen das Knacken an Deinem Bike beseitigen. Natürlich gibt es noch tausend andere Stellen am Bike, die ein knackendes Geräusch erzeugen können. Ich habe Dir hier nur die gängigsten gezeigt.