Einstellen der Umschligung an der B Schraube.

How To: Schaltwerk einstellen

Falko 03. February 2017

Das Einstellen von Schaltwerken ist eigentlich gar nicht schwer. Du musst nur an 3 Schrauben drehen und die Zugspannung einstellen, doch sieh selbst.

Es gibt nichts Nervigeres als ein nicht richtig eingestelltes Schaltwerk. Die Gänge springen nicht richtig rein, es rasselt und die Kette rutscht unkontrolliert durch. Um das zu vermeiden, musst Du dann immer die Rasterung des Schalthebels überreizen und somit sehr hohe Schaltkräfte überwinden. Dabei ist es nicht schwer Dein Schaltwerk richtig einzustellen. Hier zeigen wir Dir, wie man die Endanschläge des Schaltwerks und die Zugspannung richtig einstellt. Obwohl wir auf den Bildern das Schaltwerk an einem Mountainbike einstellen, ist das Prinzip auch auf Rennräder übertragbar. Also, liebe Rennradfahrer, lasst Euch bitte nicht von den MTB Bildern abschrecken.

Einstellen des oberen Anschlags mit der L-Schraube.

Einstellen des oberen Anschlags mit der L-Schraube.

Vorwort

Wir gehen bei unserer Beschreibung davon aus, dass das Schaltwerk verbaut ist und der Schaltzug unter Spannung steht. Damit Du die Zugspannung am Schluss in beide Richtungen justieren kannst, solltest Du die Schraube zum Einstellen der Zugspannung am Schalthebel ungefähr bis zur Hälfte rausdrehen.

Natürlich gibt es weitere Faktoren, welche die reibungslose Funktionalität Deines Schaltwerks beeinträchtigen können. Ein verbogenes Schaltauge, Verschleiß an Zügen, Hüllen, Schaltwerk, Zahnkranz und Kette können das richtige Einstellen unmöglich machen. Wie Du diese Dinge überprüfst, werden wir Dir in kommenden How-To Berichten zeigen.

Die Einstellung wird hier an einem neuen Shimano Schaltwerk gezeigt. Bei anderen Baureihen und Herstellern, kann die Anordnung der Schrauben variieren. Ihre Funktionsweise ist allerdings immer gleich.

Einstellen der Zugspannung am Schalthebel.

Einstellen der Zugspannung am Schalthebel.

Wie stelle ich mein Schaltwerk ein?

Um Dein Schaltwerk einzustellen, musst Du 3 Dinge prüfen bzw. einstellen: die Endanschläge, die Zugspannung und die Umschlingung. Beginnen werden wir mit den Endanschlägen.

Einstellen der Endanschläge

Die Anschläge des Schaltwerks lassen sich mit 2 Schrauben einstellen. Um den unteren Anschlag einzustellen, drehst Du an der H-Schraube und für den oberen an der L-Schraube. Hier steht H für High und L für Low. Wie die Einstellung genau funktioniert, erfährst Du jetzt.

Tabelle zum Einstellen der Endanschläge des Schaltwerks

Schraube Drehrichtung Einstellung Wirkung
H rechts unterer Schaltwerks-Anschlag Schaltwerk bewegt sich zum Laufrad hin
H links unterer Schaltwerks-Anschlag Schaltwerk bewegt sich vom Laufrad weg
L rechts oberer Schaltwerks-Anschlag Schaltwerk bewegt sich vom Laufrad weg
L links oberer Schaltwerks-Anschlag Schaltwerk bewegt sich zum Laufrad hin

Wie stelle ich den Schaltwerks-Anschlag ein?

Für die Einstellung des unteren Anschlags musst Du zuerst auf das kleinste Ritzel der Kassette schalten. In dieser Stellung sollte das oberste Schaltröllchen, die Leitrolle, genau unter dem kleinsten Ritzel sitzen.

Links: Unterer Anschlag richtig eingestellt; Rechts: unterer Anschlag ist zu weit rechts.

Links: Unterer Anschlag richtig eingestellt; Rechts: unterer Anschlag ist zu weit rechts.

Ist das nicht der Fall, kommen die Einstellschrauben des Endanschlags ins Spiel. Die L-Schraube verschiebt den oberen Anschlag, je nach Drehrichtung, nach innen oder außen. Die H-Schraube justiert den unteren Endanschlag.

Wie stelle ich den unteren Endanschlag ein?

Zum Einstellen des unteren Endanschlags musst Du auf das kleinste Ritzel schalten. Die Einstellung des Endanschlags erfolgt nun über die H-Schraube. Durch das Drehen der H-Schraube wandert der Anschlag des Schaltwerks entweder nach außen oder innen, je nach Drehrichtung. Drehst Du die Schraube nach rechts, wandert der Endanschlag nach innen, also zum Laufrad hin. Linksherum bewegt sich das Schaltwerk nach außen.  Richtig eingestellt ist das Schaltwerk, wenn die Leitrolle genau unter dem kleinsten Ritzel steht.

Einstellen des unteren Endanschlags.

Einstellen des unteren Endanschlags.

Wie stelle ich den oberen Endanschlag ein?

Zum Einstellen des oberen Anschlags schaltest Du zuerst auf das größte Ritzel der Kassette. In dieser Position sollte die Leitrolle in einer Linie unter dem größten Ritzel sitzen. Bewegt sich das Schaltwerk in seinem Endanschlag zu weit in Richtung Speichen, drehst Du die L-Schraube weiter rein. Blockiert der Endanschlag das Schaltwerk, bevor die Leitrolle unter dem größten Ritzel sitzt, drehst Du die L-Schraube raus.

Einstellen des oberen Anschlags.

Einstellen des oberen Anschlags.

Einstellen der richtigen Zugspannung

Zur Einstellung der richtigen Zugspannung musst Du zuerst mal die einzelnen Gänge langsam rauf- und runterschalten. Dabei achtest Du auf die Reaktion der Kette nach dem Schalten. Springt die Kette direkt in die gewünschte Richtung, ist alles ok.

Will die Kette nach dem Schaltvorgang nicht auf das nächstkleinere Ritzel springen, ist die Zugspannung zu hoch. Um die Zugspannung zu lockern, drehst Du einfach das Einstellrädchen, wie im Bild gezeigt, nach vorne oder im Uhrzeigersinn.

Will die Kette nicht auf das nächstgrößere Ritzel springen, ist die Zugspannung zu klein. Um sie zu erhöhen, drehst Du die Zugspannungseinstellung nach hinten oder gegen den Uhrzeigersinn.

Zugspannungseinstellung beim Mountainbike

Zugspannungseinstellung beim Rennrad

Einstellen der Umschlingung

Die Umschlingung wird mit der B-Schraube eingestellt. Mit der Einstellschraube stellst Du den Abstand zwischen der Leitrolle des Schaltwerks und dem größten Ritzel der Kassette ein. Die Umschlingung sollte so eingestellt sein, dass zwischen Leitrollen und Ritzel ca. 5-6 mm Platz ist.

Einstellen der Umschligung an der B Schraube.

Einstellen der Umschligung an der B Schraube.

Schraube Drehrichtung Einstellung Wirkung
B rechts zu kleiner Abstand zwischen Leitrolle und Ritzel Schaltwerk bewegt sich nach unten/hinten
B links zu großer Abstand zwischen Leitrolle und Ritzel Schaltwerk bewegt sich nach oben/vorne

Fertig

Hast Du alles sorgfältig eingestellt, ist Dein Schaltwerk wieder fit für den nächsten Trail oder die nächste Tour. Also dann viel Spaß auf Deinem Bike.

Wenn Du auch Deinen Umwerfer einstellen willst, haben wir hier ein paar Tipps für Dich.